Navigation

Publikationen

Kontakt

 JJW 1-117

 C.v.O Universität Oldenburg
Postfach 2503
26111 Oldenburg

 0441/798-4684

 n.V.

Publikationen

Aufsätze in begutachteten Fachzeitschriften

Dunkake, I. (2015). Populär oder abgelehnt? Eine empirische Untersuchung über die soziometrischen Positionen von Schülerinnen und Schülern in Hauptschulklassen. Zeitschrift für Bildungsforschung, 5 (3), 295-312.

Dunkake, I. & Schuchart, C. (2015). Stereotypes and teacher characteristics as an explanation for the class-specific disciplinary practices of pre-service teachers. Teaching and Teacher Education, 50, 56-69.

Schuchart, C. & Dunkake, I. (2014). Schichtspezifische Stereotypen unter angehenden Lehrkräften. Zeitschrift für Soziologie der Erziehung und Sozialisation, 34 (1), 89-107.

Dunkake, I., Kiechle, T., Klein, M. & Rosar, U. (2012). Schöne Schüler – Schöne Noten? Eine empirische Untersuchung zum Einfluss der physischen Attraktivität von Schülern auf die Notenvergabe durch das Lehrpersonal. Zeitschrift für Soziologie, 41, 142-161.

Wagner, M., Dunkake, I. & Weiß, B. (2008). Schulschwänzen aus soziologischer Perspektive. In H. Scheithauer, T. Hyer & K. Niebank (Hg.). Problemverhalten und Gewalt im Jugendalter (S. 258-273). Stuttgart: Kohlhammer.

Wagner, M., Dunkake, I. & Weiß, B. (2004). Schulverweigerung: Empirische Analysen zum abweichenden Verhalten von Schülern. Kölner Zeitschrift für Soziologie und Sozialpsychologie, 56, 457-489.



Aufsätze in Fachzeitschriften

Ricking, H., Albers, V. & Dunkake, I. (2016). Schulabsentismus und Jugendhilfe. Unsere Jugend, 4, 146-157.

 

Beiträge in Herausgeberbänden und Monographien

Dunkake, I. (2018). Homans: The Human Group. In C. Stegbauer & B. Holzer (Hg.). Schlüsselwerke der Netzwerkforschung. Berlin: Springer Verlag (im Druck, Erscheinung voraus. Juli 2018).

Dunkake, I. (2018). Lazarsfeld, P.F. & Merton, R.K. (1954). Friendship as a Social Process: A Substantive and Methodological Analysis. In C. Stegbauer & B. Holzer (Hg.). Schlüsselwerke der Netzwerkforschung. Berlin: Springer Verlag (im Druck, Erscheinung voraus. Juli 2018).

Dunkake, I. & Piel, S. (2017). „Weil meine Eltern das so wollten“ - Zurückhaltung als Motiv des Schulabsentismus: Empirische Befunde einer Hauptschulbefragung. In H. Ricking & K. Speck (Hg.). Schulabsentismus und Eltern (S. 113-125). Wiesbaden: VS Verlag.

Ricking, H. & Dunkake, I. (2017). Wenn Schüler die Schule schwänzen oder meiden: Förderziele Anwesenheit und Lernen-wollen. Baltmannsweiler: Schneider Verlag Hohengehren. (Monografie)

Dunkake, I. (2017). Soziometrie. In: E. Weckel & M. Grams (Hg.). Schulverweigerung: Bildung, Arbeitskraft, Eigentum (S. 148-156). Weinheim: Beltz und Juventa.

Dunkake, I. (2017). Interviewtechniken unter Berücksichtigung der Strukturlegetechnik und der subjektiven Theorie. In E. Weckel & M. Grams (Hg.). Schulverweigerung: Bildung, Arbeitskraft, Eigentum (S. 132-138). Weinheim: Beltz und Juventa.

Rürup, M., Emmerich, M., Röbken, H. & Dunkake, I. (2014). Netzwerke im Bildungswesen. London, Heidelberg, Berlin: Springer-Verlag. (Monografie)

Dunkake, I. (2011). Soziale Netzwerke von Schülern: Beispiele angewandter Netzwerkanalysen. In M. Heing & C. Stegbauer (Hg.). Probleme der Integration von Theorie und Methode in der Netzwerkforschung (S. 133-157). Wiesbaden: VS Verlag.

Dunkake, I. & Wagner, M. (2010). Zum Wandel des Schulschwänzens und seine Folgen für den weiteren Lebensverlauf. In H. Ricking & G. C. Schulze (Hg.). Förderbedarf in der emotionalen und sozialen Entwicklung (S. 63-76). Bad Heilbrunn. Klinkhardt.

Dunkake, I. (2010). Der Einfluss der Familie auf das Schulschwänzen: Theoretische und empirische Analysen unter Anwendung der Theorien abweichenden Verhaltens. Wiesbaden: VS Verlag. (Monografie)

Dunkake, I. & Wagner, M. (2009). Schulschwänzen aus der Perspektive klassischer und integrativer Theorien abweichenden Verhaltens. In H. Ricking, G. C. Schulze & M. Wittrock (Hg.). Schulabbruch – eine Herausforderung für die Schule oder Warum Heranwachsende nicht mehr in die Schule gehen (S. 16-38). DIZ Didaktisches Zentrum. Oldenburger Vordrucke 579.

Dunkake, I. (2007). Familie und Schulverweigerung im Rahmen der Anomietheorie: Ergebnisse der PISA-Studie 2000. In M. Wagner (Hg.): Schulabsentismus. Soziologische Analysen zum Einfluss von Familie, Schule und Freundeskreis (S. 139-175). Weinheim/München: Juventa.

Dunkake, I. (2007). Schulverweigerung: Eine Folge mangelnder familialer Kontrolle? In M. Wagner (Hg.). Schulabsentismus. Soziologische Analysen zum Einfluss von Familie, Schule und Freundeskreis (S. 105-134). Weinheim/München: Juventa.

Dunkake, I. (2007). Die Entstehung der Schulpflicht, die Geschichte der Absentismusforschung und Schulschwänzen als abweichendes Verhalten. In M. Wagner (Hg.). Schulabsentismus. Soziologische Analysen zum Einfluss von Familie, Schule und Freundeskreis (S. 13-36). Weinheim/München: Juventa.

Wagner, M., Dunkake, I. & Weiß, B. (2007). Schulschwänzen und Schulverweigerung. In H. Scheithauer, T. Hayer & K. Niebank (Hg.). Problemverhalten und Gewalt im Jugendalter. Erscheinungsformen, Entstehungsbedingungen und Möglichkeiten der Prävention (S. 258-273). Stuttgart: Kohlhammer.

Dunkake, I. (2006). Truants and the family: an empirical study of deviant behavior in early adolescence. In M. Deflem (Hg.). Sociological Theory and Criminological Research: Views from Europe and the United States. Sociology of Crime, Law and Deviance, Vol. 7 (S. 29-54). Amsterdam: Elsevier.

Dunkake, I., Wagner, M., Weiß, B., Frings, R. & Weißbrodt, T. (2005). Schulverweigerung: Soziologische Analysen zum abweichenden Verhalten von Jugendlichen. In: Gernot Barth, Joachim Henseler (Hrsg.): Jugendliche in Krisen. Über den pädagogischen Umgang mit dem Phänomen Schulverweigerung. Baltmannsweiler: Schneider Verlag.

 

Sonstige Beiträge: Forschungsberichte

Dunkake, I. (2010). Bachelor-Studie 2010. WISO-Fakultät der Universität zu Köln.

Dunkake, I., Wagner, M. & Endler, R. (2010). Schulabsentismus an Krefelder Hauptschulen.

Dunkake, I. & Rosar, U. (2009). Bachelor-Studie 2009. WISO-Fakultät der Universität zu Köln.

Dunkake, I. (2006). Bericht über die Auswertung der Absentismusbefragung an Leverkusener Hauptschulen, Gesamtschulen und Förderschulen. Im Auftrag des Fachbereichs Kinder und Jugend der Stadt Leverkusen und dem Schulamt für die Stadt Leverkusen.

Dunkake, I. & Weißbrodt, T. (2006). Maßnahmen gegen unentschuldigten Schulabsentismus: Ergebnisse der zweiten Kölner Hauptschullehrer Befragung (2005) (i. A. des Schulamtes der Stadt Köln).

Wagner, M., Dunkake, I., Weiss, B. & Weißbrodt, T. (2006). Verbreitung und Determinanten der Schulverweigerung in Köln. Endbericht für die GEW Stiftung Köln. Köln: Universität zu Köln.

Dunkake, I. & Weißbrodt, T. (2005). Zur Definition des Begriffs Schulverweigerung. In: EQUAL - Entwicklungspartnerschaft: Abschlussgefährdete Schülerinnen und Schüler.

Wagner, M., Dunkake, I. & Weißbrodt, T. (2005). Verbreitung und Determinanten der Schulverweigerung in Köln. Sechster Zwischenbericht für die GEW Stiftung Köln. Köln: Universität zu Köln.

Wagner, M., Dunkake, I. & Weiß, B. (2004). Truancy in Germany: A theoretical and empirical analysis. Paper prepared for the "EuroConference on the Causes and Consequences of Low Education in Contemporary Europe", Granada, Spain, September 18th - 23rd 2004.

Wagner, M., Dunkake, I, Weiß, B. und Heyden, N. (2002-2004): Verbreitung und Determinanten der Schulverweigerung in Köln. Jährlicher Zwischenbericht für die GEW Stiftung Köln. Köln: Universität zu Köln.

Webm0yrdastebzwqir (sonderptxaedagogik@uolrqq.dereqk) (Stand: 21.08.2020)