Kontakt

Dr. Jennifer Turner

Institut für Sozialwissenschaften  (» Postanschrift)

Prison-military complex

Der Gefängnis-Militär-Komplex

Welches Verhältnis besteht zwischen Gefängnissen – Räumen der Kontrolle, des räumlichen Ausschlusses und der Einschließung – und Institutionen des Militärs? Dieser Forschungsbereich untersucht die komplexen Beziehungen zwischen Gefängnissen und der Art und Weise, wie sie in (post-)militärische Infrastrukturen eingebettet und durch (ehemaliges) Militärpersonal besetzt sind, in einer Zeit, in der Gefängnisse weltweit eine zunehmende Verbindung zu beiden (und Abhängigkeit von beiden) aufweisen.

Forschungsprojekte

2020-2022: Correctional Staff in Canada: Understanding the Armed Forces to Civilian Transition Within Prison Spaces in Canadian Provinces

Dieses Projekt bringt ein internationales Forschungsteam zusammen, darunter Prof. Rose Ricciardelli (Memorial University of Newfoundland, Kanada), Prof. Dominique Moran (University of Birmingham, UK), Prof. Anna Eriksson (Monash University, Australien) und Dr. Jennifer Turner (Universität Oldenburg). Die Projektdaten umfassen Langzeitbeobachtungen, Umfrageanalysen und Interviews und untersuchen die vielfältigen Verbindungen zwischen Gefängnis- und Militärpersonal in Kanada. In Oldenburg wird das Projekt von zwei studentischen Hilfskräften unterstützt: Lilian Laiser und Christina Leontjew-Veith. Diese Forschung wird durch einen Insight Development Grant des Social Sciences and Humanities Research Council of Canada (74.230 CAN $/39.477 €) finanziert.

Assoziierte Publikationen:

Ricciardelli, R., Andres, E., Mitchell, M.M., Quirion, B., Groll, D. Adorjan, M., Siqueira Cassiano, M., Shewmake, J., McKinnon, M., Herzog-Evans, M., Czarnuch, S., Genest, C., Gacek, J., Cramm, H., Moran, D., Spencer, D., Maier, K., Phoenix, J., MacDermid, J., Weinrath, M., Haynes, S., Arnold, H., Turner, J., Eriksson, A., Heber, A., Anderson, G., MacPhee, R., & Carleton, R.N. (2021) CCWORK Protocol: The longitudinal study of Canadian correctional workers’ wellbeing, organizations, roles and knowledge. British Medical Journal Open 11: e052739. DOI: 10.1136/bmjopen-2021-052739

2018-present: The prison as a (post)military landscape

Dieser Forschungsstrang untersucht die Art und Weise, in der die gebaute Umgebung von Gefängnissen, sowohl durch ihre materiellen Ursprünge als auch durch ihre derzeitige Funktionsweise, mit militärischen Landschaften in Beziehung steht. Dazu gehören besondere Verbindungen während und nach dem Krieg, die Umwandlung von Militärstützpunkten und der Einsatz von ehemaligen Militärangehörigen. Durch die Untersuchung dieser Aspekte verbessert diese Forschung das Verständnis der Natur des Gefängnisses und der Beziehung zwischen „militärischem“ und „zivilem“ Ansehen postmilitärischer Landschaften.

Assoziierte Publikationen:

Moran, D. and Turner, J. (2022) Carceral and military geographies: Prisons, the military and war. Progress in Human Geography 46(3) 829-848

Moran, D. and Turner, J. (2021) The prison as a postmilitary landscape. Social and Cultural Geography DOI: 10.1080/14649365.2021.1983860

Moran, D., Turner, J. and Arnold, H. (2019) Soldiering on? The prison‐military complex and ex‐military personnel as prison officers: Transition, rehabilitation and prison reform. The Howard Journal of Criminal Justice 58(2) 220-239

2018-2019: Soldiering On? Ex-Services Prison Personnel and Reform in the UK Prison Service

Der Bevölkerungsgruppe ehemaliger Militärgefangener (oft als Veteranen in Haft bezeichnet) wurde erhebliche Forschungsaufmerksamkeit geschenkt. Dieses Projekt untersuchte mithilfe von Online-Fragebögen an aktuelle und ehemalige Gefängnismitarbeiter stattdessen die Rolle, die die anscheinend große Anzahl von Mitarbeitern mit militärischer Erfahrung, die im Gefängnisdienst Ihrer Majestät (HMP) arbeiten, spielt. Diese Forschung trat in die Debatten über den Wert der Rekrutierung von Personen mit militärischem Hintergrund für eine Beschäftigung im Justizvollzugssektor und die Auswirkungen einer solchen Rolle auf ihre individuellen militärisch-zivilen Übergänge ein. Dieses Projekt war eine Zusammenarbeit zwischen Dr. Jennifer Turner (Universität Oldenburg) und Prof. Dominique Moran (University of Birmingham, UK) und wurde von der School of Environmental Sciences Research Fund an der University of Liverpool, UK (£1.188/€1.386) finanziert..

Assoziierte Publikationen:

Moran, D. and Turner, J. (2022) How many prison officers are ex‐military personnel? Estimating the proportion of Armed Forces leavers within the prison workforce of England and Wales. The Howard Journal of Criminal Justice 61(2) 148-166

Turner, J. and Moran, D. (2021) Bridging the gap? Ex-military personnel and military-civilian transition within the prison workforce. Armed Forces and Society DOI: 10.1177/0095327X211039879

Moran, D. and Turner, J. (2021) Drill, discipline and decency? Exploring the significance of prior military experience for prison staff culture. Theoretical Criminology DOI: 10.1177/13624806211031248

 

(Stand: 07.07.2022)