Navigation

Skiplinks

« Zurück zur Übersicht


In der Abteilung Assistenzsysteme und Medizintechnik des Departments für Versorgungs­forschung der Fakultät für Medizin und Gesundheitswissenschaften der Carl von Ossietzky Universität Oldenburg ist zum nächstmöglichen Zeitpunkt die Stelle

einer wissenschaftlichen Mitarbeiterin / eines wissenschaftlichen Mitarbeiters
(Entgeltgruppe 13 TV-L Vollzeit)

im Rahmen einer Habilitation zunächst befristet für drei Jahre zu besetzen. Eine Verlänge­rung bzw. teilweise Entfristung (50%) wird angestrebt. Die Stelle ist teilzeitgeeignet.

Die Abteilung beschäftigt sich mit der Erforschung und Entwicklung von medizintechnischen Lösungen. In enger Kooperation mit den Oldenburger Kliniken und dem Forschungsinstitut OFFIS werden innovative Ansätze für die technische Unterstützung in unterschiedlichen medizinnahen Anwendungsgebieten untersucht. Die Schwerpunkte liegen dabei auf Umgebungssensorik und Assistenzrobotern für den Einsatz in der Pflege, personalisierten körpergetragenen Medizinprodukten sowie Fragen zur Funktionalität und Ernährung im Alter.

Von der zukünftigen Stelleninhaberin bzw. dem zukünftigen Stelleninhaber wird ein abgeschlossenes wissenschaftliches Hochschulstudium (Master oder Diplom) sowie eine Promotion im Fach Informatik, Elektrotechnik, Medizintechnik, Mechatronik oder in einem verwandten Fachgebiet erwartet. Ihr persönlicher Forschungsschwerpunkt sollte auf dem Gebiet der Robotik oder Automatisierungs-/Regelungstechnik liegen. Praktische Erfahrung in der Lehre, bei der Betreuung und Beurteilung von Abschlussarbeiten und bei der Beantra­gung von Drittmitteln sind von Vorteil. Sehr gute Deutsch- und gute Englischkenntnisse sind für die Betreuung der überwiegend deutschen Lehrveranstaltungen notwendig.

Die Carl von Ossietzky Universität strebt an, den Frauenanteil im Wissenschaftsbereich zu erhöhen. Deshalb werden Frauen nachdrücklich aufgefordert, sich zu bewerben. Gem. § 21 Abs. 3 NHG sollen Bewerberinnen bei gleichwertiger Qualifikation bevorzugt berücksichtigt werden.
Schwerbehinderte Menschen werden bei gleicher Eignung bevorzugt eingestellt.

Bei Interesse und Fragen wenden Sie sich an Prof. Dr.-Ing. Andreas Hein (andreas.hein@uni-oldenburg.de). Bitte senden Sie Ihre Bewerbung mit den üblichen Unter­lagen - bevorzugt per E-Mail (max. 2 pdf-Dateien bis 10 MB) - bis zum 26.10.2018 unter dem Stichwort "AMT-Robotik" an bewerbungen-vf@uni-oldenburg.de, Universität Oldenburg, Fakultät VI, Abteilung Assistenzsysteme und Medizintechnik, 26111 Oldenburg.

Wir weisen darauf hin, dass Bewerbungs- und Vorstellungskosten nicht übernommen werden können. Schriftliche Bewerbungsunterlagen werden nur zurückgesandt, wenn ein ausreichend frankierter Rückumschlag beigefügt ist.

Christina Oswald (Stand: 18.10.2018)