Navigation

Skiplinks

« Zurück zur Übersicht


Die Abteilung "Assistenzsysteme und Medizintechnik" (Leitung: Prof. Dr.-Ing. Andreas Hein) des Departments für Versorgungsforschung der Fakultät VI - Medizin und Gesundheitswissenschaften - der Carl von Ossietzky Universität Oldenburg sucht zum nächstmöglichen Termin

eine wissenschaftliche Mitarbeiterin / einen wissenschaftlichen Mitarbeiter
(Entgeltgruppe 13 TV-L)

mit 65 % der regelmäßigen Arbeitszeit befristet für drei Jahre. Die Möglichkeit zur wissenschaftlichen Weiterqualifikation (Promotion) wird gegeben.

Die wissenschaftlichen Schwerpunkte der Gruppe "Ernährung und Funktionalität im Alter" in der Abteilung "Assistenzsysteme und Medizintechnik" liegen in der Ermittlung der Zusammenhänge zwischen Ernäh­rung, Ernährungszustand und Sarkopenie oder Frailty bei älteren Personen sowie der Bedarfsermittlung. Dazu werden technische Systeme zur Erfassung des Ernährungszustandes, der Körperzusammen­setzung sowie der körperlichen Funktionalität eingesetzt und evaluiert. Die hier ausgeschriebene Stelle ist innerhalb eines durch den Forschungspool der Fakultät VI - Medizin und Gesundheitswissenschaften geförderten Forschungsvorhabens zu besetzen, welches sich mit der Entwicklung und Testung eines technikgestützten e-coaches zur Erfassung und Verbesserung der Ernährungs- und Mobilitätssituation älterer Patienten der geriatrischen Rehabilitation beschäftigt. Das geplante Projekt wird in enger Zusam­menarbeit mit der Klinik für Geriatrie und dem Reha-Zentrum in Oldenburg durchgeführt.

Das Aufgabenprofil umfasst:

  • Organisation und Durchführung der wissenschaftlichen Studie
  • Durchführung von Messungen / Assessments mit älteren Probanden
  • Durchführung von Fokusgruppen
  • Interviews mit Patienten/Angehörigen/Therapeuten/Ärzten
  • Auswertung von Daten
  • Interesse, technische Assistenzsysteme und Apps mit zu entwickeln und anzuwenden
  • Erstellen wissenschaftlicher Publikationen
  • Teilnahme an Kongressen und Präsentation von Daten

Wir bieten

  • ein vielfältiges, anregendes und anspruchsvolles Tätigkeitsgebiet
  • ein offenes, kreatives und dynamisches Arbeitsumfeld
  • die Möglichkeit zu selbstbestimmtem Arbeiten und eigener wissenschaftlicher Schwerpunkt­setzung
  • die Möglichkeit zur akademischen Qualifikation (Promotion)
  • Nachwuchsförderung (z.B. durch Fort- und Weiterbildungsangebote)
  • flexible, familienfreundliche Arbeitszeiten
  • VBL-Zusatzversorgung im öffentlichen Dienst

Einstellungsvoraussetzung ist ein abgeschlossenes wissenschaftliches Hochschulstudium mit vorzugsweise ernährungswissenschaftlichem, sportwissenschaftlichem oder psychologischem Hinter­grund oder vergleichbarer Fachrichtungen. Von der Bewerberin/dem Bewerber werden Erfahrungen im Umgang mit älteren Menschen, Fähigkeit zur Teamarbeit sowie gute Englischkenntnisse erwartet. Vorerfahrungen im wissenschaftlichen Publizieren sind von Vorteil.

Die Carl von Ossietzky Universität strebt an, den Frauenanteil im Wissenschaftsbereich zu erhöhen. Deshalb werden Frauen nachdrücklich aufgefordert, sich zu bewerben. Gem. § 21 Abs. 3 NHG sollen Bewerberinnen bei gleichwertiger Qualifikation bevorzugt berücksichtigt werden.

Schwerbehinderte Menschen werden bei gleicher Eignung bevorzugt eingestellt.

Bewerbungen mit den üblichen Unterlagen sind bis zum 27.01.2019 bevorzugt per E-Mail (als eine zusammenhängende pdf Datei) zu richten an: Dr. Rebecca Diekmann, bewerbungenr2es-vf@unixl-olytdenburg.deon

oder per Post an:

Carl von Ossietzky Universität Oldenburg
Department für Versorgungsforschung
Abteilung Assistenzsysteme und Medizintechnik
Ammerländer Heerstr. 140
26129 Oldenburg

Bewerbungs- und Vorstellungskosten können nicht erstattet werden.

Christina Osabopwald+v (christina.oswpalaldmjq8@uol.dwiiu7e) (Stand: 22.01.2019)