Navigation

Skiplinks

« Zurück zur Übersicht


An der Fakultät V, Institut für Chemie, Abteilung Didaktik der Chemie der Carl von Ossietzky Universität Oldenburg ist vom 01.07.2019 bis zum 31.12.2023 vorbehaltlich der Mittel­zusage eine Stelle einer/eines

Wiss. Mitarbeiter/in für Curriculumentwicklung
(TV-L E13, 50%)
im Projekt "Biographieorientierte und Phasenübergreifende Lehrerbildung in Oldenburg" (OLE+)

zu besetzen.

Die Abteilung ist für die chemiedidaktischen Lehrveranstaltungen der Universität Oldenburg verantwortlich. Des Weiteren unterhält sie die über die Region hinaus bekannten Schüler­labore ChemOL und ChemOL² sowie ein Chemielehrerfortbildungszentrum der GDCh, das sowohl vor Ort als auch in ganz Niedersachsen Fortbildungen für Chemie- und Sach­unterrichtslehrkräfte durchführt.

Zu Ihren Aufgaben gehören:

  • Mitarbeit bei der Weiterentwicklung des Curriculums im Fach Chemie in der fakultären Entwicklungsgruppe der Fakultät V
  • Mitwirkung bei fakultätsübergreifenden Maßnahmen zur Curriculumentwicklung in den Lehramtsstudiengängen der Universität Oldenburg
  • Entwicklung, Erprobung und Evaluation neuer Lehr-Lern-Formate im Rahmen eigener Lehrveranstaltungen (Lehrverpflichtung 3 LVS)
  • Unterstützung der fakultären Entwicklungsgruppe bei der Weiterentwicklung des Fortbil­dungsangebots für schulische Lehrkräfte

Einstellungsvoraussetzungen:

  • abgeschlossene Promotion in einer naturwissenschaftlichen Fachdidaktik, bevorzugt in Chemie oder Physik
  • Erfahrungen in der Auswertung qualitativer und quantitativer Daten
  • Erfahrungen in der Entwicklung und Gestaltung von Schülerlaborkonzepten
  • Erfahrungen in chemiedidaktischer Lehre
  • Englischkenntnisse
  • Kenntnisse in allen Office-Anwendungen

Wünschenswert sind Unterrichtserfahrungen in der Allgemeinbildenden Schule sowie Erfahrungen mit schulischen und außerschulischen Netzwerken.

Die Carl von Ossietzky Universität Oldenburg strebt an, den Frauenanteil im Wissenschafts­bereich zu erhöhen. Deshalb werden Frauen nachdrücklich aufgefordert, sich zu bewerben. Gem. § 21 Abs. 3 NHG sollen Bewerberinnen bei gleicher Qualifikation bevorzugt berück­sichtigt werden. Schwerbehinderte Menschen werden bei gleicher Eignung bevorzugt eingestellt.

Ihre Bewerbung mit Ihren Unterlagen (Lebenslauf, Zeugnisse, Qualifikationsnachweise) richten Sie bitte bis spätestens 31.01.2019 an Prof. Dr. Verena Pietzner, Universität Olden­burg, Institut für Chemie, Didaktik der Chemie, 26111 Oldenburg (E-Mail: verenx6a.phjaxgietzaw86neufqjr@unypi-oldenburg.dwc/1e90d).

Christina Oswag5ld (ch86fris1o5ytina.oswald/1/@ucwcol.de8qdki) (Stand: 22.01.2019)