Navigation

Skiplinks

« Zurück zur Übersicht


An der Fakultät II - Informatik, Wirtschafts- und Rechtswissenschaften ist im Department für Informatik zum nächstmöglichen Zeitpunkt eine

W3-Stiftungsprofessur "Applied Artificial Intelligence"

zu besetzen.

Mit der Stiftungsprofessur "Applied Artificial Intelligence" ist die Leitung einer im Aufbau befindlichen Arbeitsgruppe des Deutschen Forschungszentrums für Künstliche Intelligenz (DFKI) in Oldenburg verknüpft.

Gesucht wird eine Persönlichkeit, die durch herausragende Forschungsleistungen in Techniken der Künstlichen Intelligenz wie Deep Learning und Maschinelles Lernen in einem oder mehreren der folgenden wirtschaftlichen Anwendungsfelder ausgewiesen ist:

  • Bildverstehen und Videoanalyse
  • Intelligente Multimedia-Generierung und Layout
  • Sensordatenverarbeitung
  • Diagnose- und Entscheidungsunterstützungssysteme
  • Künstliche Intelligenz für Industrie 4.0
  • Intelligente Energienetze

Es ist vorgesehen, dass der Inhaber/die Inhaberin der Professur eine weitere Arbeitsgruppe des Deutschen Forschungszentrums für Künstliche Intelligenz (DFKI) GmbH in Oldenburg aufbaut und leitet. Dabei soll die Forschung im DFKI thematisch zu der in der universitären Arbeitsgruppe passen. Von Bewerberinnen/Bewerbern werden langjährige Erfahrungen in Kooperationsprojekten mit der Wirtschaft und der Einwerbung von Drittmittelprojekten sowie Managementfähigkeiten erwartet.

Von der zukünftigen Stelleninhaberin bzw. dem zukünftigen Stelleninhaber wird erwartet, dass sie/er einschlägige Erfahrungen in der Lehre besitzt, in den deutsch- und englischsprachigen Bachelor- und Masterstudiengängen der Informatik und Wirtschaftsinformatik mitwirkt und Grundlagenveranstaltungen der praktischen und angewandten Informatik übernimmt. In den Spezialisierungsbereichen soll sie/er sich insbesondere an Lehrveranstaltungen im Bereich Künstlicher Intelligenz beteiligen. In der Forschung soll sie/er den Bereich der Künstlichen Intelligenz des Departments für Informatik verstärken. Eine Zusammenarbeit mit dem An-Institut OFFIS ist dabei erwünscht. Die aktive Mitarbeit in der universitären Selbstverwaltung wird erwartet.

Die Stiftungsprofessur wird die vorhandenen Kompetenzen der Kolleginnen und Kollegen des Departments für Informatik im Bereich der Künstlichen Intelligenz ergänzen und eine Brücke zu Anwendungsfeldern in Kooperation mit Unternehmen in Oldenburg und Umgebung schlagen.

Die Einstellungsvoraussetzungen richten sich nach § 25 NHG.

Zur Erhöhung des Frauenanteils sollen Bewerberinnen bei gleichwertiger Qualifikation bevorzugt berücksichtigt werden. Schwerbehinderte Menschen werden bei gleicher Eignung bevorzugt eingestellt. Die Stelle ist teilzeitgeeignet.

Bewerbungen mit den üblichen Unterlagen (Lebenslauf, Schriftenverzeichnis, Zeugnisse, Urkunden, Angaben über bisherige Lehrtätigkeiten) sowie ein Konzept zur Forschung und Lehre im Rahmen der Professur in Oldenburg sind bis zum 22.02.2019 in Papierform und in elektronischer Form (eine PDF-Datei) zu richten an das Präsidium der Carl von Ossietzky Universität, z.H. des Dekans der Fakultät II, Prof. Dr. Ernst-Rüdiger Olderog, 26111 Oldenburg (gsin0vf@h2vuol.de2qp)

Chr38wistic0ckna vu68wOswvccald+x+ (christina.onzthswald@uov1rk0l.oh3+deoaan) (Stand: 20.02.2019)