Navigation

Skiplinks

« Zurück zur Übersicht


Die European Medical School ist eine Kooperation der Universität Oldenburg und der Rijksuniversiteit Groningen unter Beteiligung von Oldenburger Krankenhäusern, Kliniken und niedergelassenen Ärztinnen und Ärzten in der Region. Neben der Etablierung des Modell­studiengangs "Humanmedizin" arbeiten die o. g. Organisationen auch in der Forschung eng zusammen.

In der Fakultät für Medizin und Gesundheitswissenschaften ist zum nächstmöglichen Zeitpunkt die Stelle

einer Mitarbeiterin / eines Mitarbeiters im Verwaltungsdienst
(Entgeltgruppe 6 TV-L, 50 % der regelmäßigen Arbeitszeit)

unbefristet zu besetzen.

Leisten Sie gemeinsam mit einem dynamischen, engagierten Team an Wissen­schaftler(inne)n Ihren Beitrag zur Erforschung von neurosensorischen oder syndromalen Erkrankungen. Die Arbeitsgruppe Humangenetik von Professor Dr. Neidhardt ist Mitglied des Forschungszentrums Neurosensorik der Universität Oldenburg und arbeitet mit den der Universität angegliederten Krankenhäusern zusammen. Ziele der Forschungen sind die Charakterisierung von pathogenen Veränderungen im Erbgut von Patient(inn)en, das verbesserte Verständnis genetischer Erkrankungen und die Entwicklung von Therapie­ansätzen.

Sie sind zuständig für die Unterstützung der Lehr- und Labororganisation, die Beschaffung, Organisation von Terminen und Meetings, Finanzstellenverwaltung, Ablage­systeme/Aktenführung, Begleitung von Einstellungsverfahren, Schriftverkehr, die Reise­planung und vorbereitende Reisekostenabrechnung in der Abteilung Humangenetik sowie für die administrative Betreuung der Biobank. Hierunter fallen die Dateneingabe, die Planung des Materialein- und -ausgangs sowie die Korrespondenz und Terminkoordination.

Einstellungsvoraussetzung ist eine einschlägige Berufsausbildung im Büro- oder Verwal­tungsbereich nach Bundesbildungsgesetz (BBiG). Außerdem haben Sie fundierte Anwen­derkenntnisse in MS-Office. Sie verfügen über eine hohe kommunikative Kompetenz in Deutsch, Englisch und ggfs. Niederländisch. Kenntnisse im Ablauf von Konferenzen und technisches Grundverständnis sind von Vorteil. Erfahrungen bei der Lösung von organisato­rischen Fragen setzen wir voraus. Grundkenntnisse zu Datenschutz und Ethik sind von Vorteil.

In schwierigen Situationen reagieren Sie flexibel, gelassen und überlegt. Durch Ihre hohe Eigenmotivation arbeiten Sie auch bei hohem Arbeitsanfall sorgfältig und gewissenhaft. Sie sind stets um eine optimale Lösung bemüht und nutzen entsprechende Anregungen und Vorgaben zur Verbesserung. In der Zusammenarbeit mit anderen zeigen Sie sich vertrau­enswürdig und verlässlich, sind zuvorkommend, dienstleistungsorientiert und teamfähig.

Die Carl von Ossietzky Universität fördert die berufliche Gleichstellung von Frauen und Männern.
Schwerbehinderte Menschen werden bei gleicher Eignung bevorzugt eingestellt.

Bewerbungen (mit Lebenslauf, Zeugnissen/Qualifikationsnachweisen) richten Sie bitte bevorzugt per E-Mail als eine zusammenhängende PDF-Datei (julilztzua.udwembxoqliacher@uol.de) bis zum 13.04.2019 an die Carl von Ossietzky Universität Oldenburg, Fakultät VI - Medizin und Gesundheitswissenschaften, Abteilung Humangenetik, z. Hd. Herrn Prof. Dr. John Neidhardt, 26111 Oldenburg.

Bewerbungskosten können nicht erstattet werden.

Chriskexajtina Oswx6cwpalmhagkdy4th (chrlaristiezmwna.oswald@4wtuo5kl.dypwe89s) (Stand: 18.03.2019)