Navigation

Skiplinks

« Zurück zur Übersicht


In der Fakultät I - Bildungs- und Sozialwissenschaften - ist am Institut für Pädagogik zum 01.10.2019 bzw. zum nächstmöglichen Zeitpunkt unbefristet die Stelle einer

Lehrkraft für besondere Aufgaben (m/w/d)
(Entgeltgruppe 13 TV-L, Stichwort LfbA_EmpLeLe)

im Arbeitsbereich Empirische Lehr- und Lernforschung im Umfang der vollen regelmäßigen Arbeitszeit (zzt. 39,8 Std. wöchentlich) zu besetzen. Die Stelle soll Lehre im Bereich der Forschungsmethoden im polyvalenten Zwei-Fach-Bachelor für Studierende mit dem Ziel Master of Education und im Master of Education übernehmen.

Zu den Aufgaben der Stelle gehören:

  • die Durchführung von Lehrveranstaltungen in den vom Arbeitsbereich Empirische Lehr- und Lernforschung verantworteten Modulen im Umfang von 16 LVS
  • Mitwirkung bei der Planung und Anpassung von Curricula, Modulbeschreibungen und Prüfungsordnungen
  • die Betreuung von Studierenden und Tutorien, Abnahme von Qualifikationsarbeiten, Planung und Weiterentwicklung des Studienangebotes sowie
  • Aufgaben in der akademischen Selbstverwaltung

Einstellungsvoraussetzungen sind:

  • ein überdurchschnittlich abgeschlossenes, wissenschaftliches Hochschulstudium (Staats­examen, Diplom, Master of Education bzw. Master of Arts oder Master of Science) in einem Lehramtsstudiengang, in Pädagogik oder Erziehungswissenschaften, Psychologie oder einem vergleichbaren, einschlägigen Fach
  • eine einschlägige Promotion in einem der oben genannten Fächer mit einem Schwerpunkt in der empirischen Datenerhebung und -auswertung (qualitativ und/oder quantitativ)
  • Erfahrungen in der Hochschullehre

Erwartet werden zudem eine ergebnisorientierte Arbeitsweise, die Fähigkeit zur Arbeit in inter­disziplinären Teams und zur Kooperation mit Forschungspartner*innen, eine ausgeprägte Organisationskompetenz, die Fähigkeit zum wissenschaftlich-methodischen Handeln und ein sehr gutes schriftliches Ausdrucksvermögen. Geboten werden die Einbindung in ein dyna­misches Hochschulteam, Möglichkeiten zur individuellen Weiterbildung und vielfältige Möglich­keiten zur Beteiligung an Lehr- und Forschungsprojekten.

Die Stelle ist auch teilzeitgeeignet.

Die Carl von Ossietzky Universität Oldenburg strebt an, den Frauenanteil im Wissenschafts­bereich zu erhöhen. Deshalb werden Frauen nachdrücklich aufgefordert, sich zu bewerben. Gem. § 21 Abs. 3 NHG sollen Bewerberinnen bei gleichwertiger Qualifikation bevorzugt berück­sichtigt werden.
Schwerbehinderte Menschen werden bei gleicher Eignung bevorzugt eingestellt.

Schriftliche Bewerbungen mit Ihren vollständigen Unterlagen (Anschreiben, Lebenslauf, Publi­kationen, Liste mit Lehrveranstaltungen und Forschungsprojekten, Zeugniskopien) werden in elektronischer oder postalischer Form bis zum 26.07.2019 unter Angabe des Stichwortes erbeten an die Carl von Ossietzky Universität Oldenburg, Fakultät I - Bildungs- und Sozial­wissenschaften, Institut für Pädagogik, z.H. der Institutsdirektorin Frau Prof. Dr. Ulrike-Marie Krause, 26111 Oldenburg, paedagogik@uni-onrkkuldenbu71rg04te.de. Elektronische Bewerbungen schicken Sie bitte in einer zusammenhängenden PDF. Per Post eingereichte Bewerbungs­unterlagen können leider nicht zurückgesandt werden. Bitte senden Sie daher keine Mappen oder Originale zu.

Ausdrucken

Chrizwstina Oswald (christina3xslz.osijswald@b2/n8uol.glyyde) (Stand: 23.07.2019)