Navigation

Skiplinks

« Zurück zur Übersicht


An der Fakultät V, Institut für Biologie und Umweltwissenschaften (IBU), Arbeitsgruppe Biodiversität und Evolution der Pflanzen, Carl von Ossietzky Universität Oldenburg, ist vom 01.11.2019 bis zum 31.10.2022 eine Qualifikationsstelle (Promotion) einer/eines

Wissenschaftlichen Mitarbeiterin / Wissenschaftlichen Mitarbeiters (m/w/d)
(TV-L E13, 50%)

zu besetzen.

Die Stelle steht im Zusammenhang mit dem von der EU geförderten Projekt BEESPOKE. Ziel von BEESPOKE ist es, Möglichkeiten der Förderung von Insektenvielfalt in intensiv geführter Landwirtschaft zu erforschen. Im deutschen Teilprojekt geht es darum, Insektenvielfalt auf Experimentalflächen im Grünland in der Umgebung Oldenburgs zu untersuchen sowie ergänzende Untersuchungen im Botanischen Garten der Universität durchzuführen. Das Projekt wird kooperativ von der Carl von Ossietzky Universität und dem Grünlandzentrum Niedersachsen/Bremen geleitet. Darüber hinaus bietet das Projekt BEESPOKE der/dem Mitarbeiter/in die Möglichkeit, über die Grenzen Deutschlands und der Grünland-Bewirtschaftung hinaus die Forschung der anderen Teilprojekte kennenzulernen und zu begleiten.

Einstellungsvoraussetzungen

  • abgeschlossenes wissenschaftliches Hochschulstudium mit Abschluss in Biologie oder ähnlichen Fächern mit Schwerpunkt Ökologie
  • flüssiges Englisch in Wort und Schrift
  • PKW-Führerschein
  • fundierte Artenkenntnis in heimischer Flora und Insekten-Fauna
  • Kenntnisse im Umgang mit relevanter Statistik-Software wie z. B. R
  • Mobilität, Kommunikations- und Teamfähigkeit, insbesondere im Umgang mit Landwirten
  • Selbständigkeit und Organisationstalent
  • Begeisterung für Feld-Arbeit

Unser Angebot

  • Gelegenheit zur Promotion (Dr. rer. nat.)
  • ein interessantes Forschungsumfeld in Oldenburg
  • enge Kooperation mit Landwirten und Saatgut-Unternehmen
  • vielfältige Einblicke in das Thema Landwirtschaft und Naturschutz
  • eine kollegiale Arbeitsatmosphäre

Die Carl von Ossietzky Universität Oldenburg strebt an, den Frauenanteil im Wissenschaftsbereich zu erhöhen. Deshalb werden Frauen nachdrücklich aufgefordert sich zu bewerben. Gem. § 21 Abs. 3 NHG sollen Bewerberinnen bei gleicher Qualifikation bevorzugt berücksichtigt werden.
Schwerbehinderte Menschen werden bei gleicher Eignung bevorzugt eingestellt.

Ihre Bewerbung mit Ihren Unterlagen (Lebenslauf, Zeugnisse, Qualifikationsnachweise) im pdf-Format richten Sie bitte bis spätestens 10.09.2019 an Prof. Dr. Dirk Albach (E-Mail: dirifzlk.a9hhj7lbach@fogruol.cjpde). Dieser steht auch für weitere Informationen zur Verfügung.

Ausdrucken

Chznpprist+oczhina jftmlOswaafld (christina4o9x.osw0zaldsum0/@u4kvdol.fxx2de89mdn) (Stand: 16.08.2019)