Navigation

Skiplinks

« Zurück zur Übersicht


Das Institut für Chemie und Biologie des Meeres (ICBM) der Carl von Ossietzky Universität Oldenburg ist das universitäre Meeresforschungsinstitut in Niedersachsen mit Standorten in Oldenburg und Wilhelmshaven. Am Dienstort Wilhelmshaven ist in der Arbeitsgruppe Umweltbiochemie zum nächstmöglichen Zeitpunkt im Kollaborationsprojekt "Ökotoxikologische Untersuchungen an Korallenriff-Gemeinschaften" befristet bis zum 31.12.2021 die Stelle einer/eines

Technischen Mitarbeiterin / Technischen Mitarbeiters (m/w/d)
(Entgeltgruppe 9a TV-L, 50% der regelmäßigen Arbeitszeit)

zu besetzen.

Die Aufgaben umfassen molekulare Analysen von Bakterienpopulationen aus marinen Ökosystemen, rechnergestützte Auswertung von Sequenzierungsdaten, Kultivierung und physiologische Charakterisierung von Bakterien, Herstellung und Aufreinigung von Extrakten aus Bakterienkulturen und das Testen von Extrakten in biologischen Assays. Die Betreuung und Pflege einer umfangreichen Stammsammlung inklusive der dazugehörigen Datenbank wird ebenfalls zu den Aufgaben gehören. Mitarbeit bei der Studentenbetreuung, insbesondere während Praktika, wird auch erwartet. Nach einer Einarbeitungsphase wird auch die selbständige Betreuung einer Seewasseraquarienanlage, einschließlich ihrer technischen Überwachung, Versorgung verschiedener Fischarten und Invertebraten, Pflege der Aquarien, und die Durchführung von Experimenten mit Versuchstieren hinzukommen. Organisatorische Aufgaben wie Materialbestellungen und Mitarbeit bei Betreuung von Arbeitsmaterialien (z.B. Organisation von Wartungen z.B. Sterilbank, Zentrifuge, VE-Wasser usw.).

Einstellungsvoraussetzung ist eine abgeschlossene Ausbildung als biologisch-technische/r oder chemisch-technische/r Assistent/in mit staatlicher Anerkennung, als Laborant/in mit gleichwertigen Kenntnissen und Erfahrungen oder medizinisch-technische/r Laboratoriumsassistent/in, veterinärmedizinisch-technische/r Assistent/in, landwirtschaftlich-technische/r Assistent/in mit staatlicher Anerkennung und gleichwertigen Kenntnissen und Erfahrungen.
Weiterhin werden Kenntnisse mikrobiologischer Methoden wie z.B. Klonierung, PCR, Sequenzierung, und Gelelektrophorese erwartet. Kenntnisse in der Naturstoffchemie, Herstellung von Extrakten und Aufreinigung von chemischen Inhaltsstoffen, Aquaristik und Wasseranalytik sowie die Bereitschaft zur Betreuung der Aquarienanlage an Wochenenden sind wünschenswert.

Nähere Informationen zur Arbeitsgruppe/Forschung finden Sie unter: www.icbm.de/umweltbiochemie. Für fachliche Auskünfte steht Ihnen Prof. Dr. Peter Schupp, pekieterfu5y.schup/tj7cp@unbjxi-olden6zburg.duvkse, zur Verfügung.

Die Carl von Ossietzky Universität Oldenburg fördert die berufliche Gleichstellung von Frauen und Männern.
Schwerbehinderte Menschen werden bei gleicher Eignung bevorzugt eingestellt.

Ihre schriftliche Bewerbung (mit Lebenslauf, Referenzadressen und Zeugnissen) richten Sie bitte bis zum 25.10.2019 bevorzugt per E-Mail (1 pdf-Datei) an petr3ya.schwaaybzrzhie5u@uni-oldvpenburg.deddeib (Carl von Ossietzky Universität Oldenburg, ICBM, z. Hd. Petra Schwarz, D-26111 Oldenburg).

Ausdrucken

Christina O0b0nzswald (christczvina.oswtxvald@uol.de) (Stand: 15.10.2019)