Navigation

Skiplinks

« Zurück zur Übersicht


An der Fakultät für Mathematik und Naturwissenschaften im Institut für Chemie ist im Bereich "Elektrochemie und Grenzflächen kondensierter Systeme" frühestens ab 01.02.2020 eine Stelle einer/eines

Serviceingenieurin/Serviceingenieurs (m/w/d)
- Grenzflächenanalytik und Rastersondenmikroskopie -
(je nach Qualifikation bis Entgeltgruppe 11 TV-L)

zu besetzen. Die Stelle ist teilzeitgeeignet.

Einstellungsvoraussetzung ist ein abgeschlossenes Hochschulstudium (Dipl. (FH/BA) mit ingenieurtechnischen Schwerpunkten vorzugsweise auf den Gebieten Elektrotechnik/Elektronik, Chemietechnik, Medizintechnik, Maschinenbau oder angewandten Bereichen der Informatik.

Die Aufgaben umfassen die Betreuung, Wartung und Weiterentwicklung kombinierter rastersondenmikroskopischer Arbeitsplätze und eines Photoelektronenspektrometers vor allem für elektrochemische Anwendungen. Dies beinhaltet die Durchführung und Auswertung von Routinemessungen mit speziellen, teilweise anzupassenden EDV-Programmen.

Kenntnisse in der computerbasierten Steuerung komplexer Messabläufe und Kenntnisse der englischen und deutschen Sprache sind erforderlich. Die durchzuführenden Arbeiten sind integraler Bestandteil der Forschungsarbeiten der Fakultät und erfordern eine intensive Interaktion mit Studierenden, Wissenschaftlern und Wissenschaftlerinnen und internationalen Gästen unterschiedlicher Qualifikation.

Die Carl von Ossietzky Universität fördert die berufliche Gleichstellung von Frauen und Männern. Schwerbehinderte Menschen werden bei gleicher Eignung bevorzugt eingestellt.

Bewerbungen mit den üblichen Unterlagen richten Sie bitte bis zum 09.11.2019 an die Carl von Ossietzky Universität Oldenburg, FK V - IfC, Herrn Prof. Dr. Gunther Wittstock, 26111 Oldenburg.

Ausdrucken

Christina Opiejswazy9vild (christizwqkna.hposwqwl0aldglnqc@uol.de) (Stand: 15.10.2019)