Navigation

Skiplinks

« Zurück zur Übersicht


Am Institut für Chemie ist ab 01.01.2020 die Stelle

eines wissenschaftlichen Mitarbeiters / einer wissenschaftlichen Mitarbeiterin (m/w/d)
E 13 TV-L (50 %)

zur Förderung des wissenschaftlichen Nachwuchses für 3 Jahre zu besetzen.

Die Aufgaben in der Forschung umfassen die Untersuchung von Materialbibliotheken für die photoelektrochemische und elektrochemische Wasserspaltung. Diese Bibliotheken werden mit Materialdruckern erzeugt, in chemischen Prozessen weiter modifiziert und zunächst mit Hochdurchsatzverfahren funktional charakterisiert. Aussichtsreiche Zusammensetzungen sollen mit komplementären strukturanalytischen Methoden wie Röntgenphotoelektronen­spektroskopie (XPS), Röntgenbeugung (XRD), und Raman-Spektroskopie weiter untersucht und in Kooperation mit anderen Arbeitskreisen auch in Reaktoren getestet werden. In der Lehre umfassen die Aufgaben die Betreuung und Anleitung von Studierenden bei labor­praktischen Übungen im Bereich der Physikalischen Chemie im Bachelor- und Master­studium.

Die Forschungsarbeiten sollen zur Vorbereitung einer Promotionsarbeit dienen.

Einstellungsvoraussetzungen:

  • ein wissenschaftlicher Hochschulabschluss MSc. (oder Dipl.) in Chemie oder artverwandten Fächern mit guten oder sehr guten Ergebnissen
  • praktische und theoretische Kenntnisse in spektroskopischen und elektrochemischen Messtechniken
  • die Beherrschung der englischen Sprache
  • die Bereitschaft zur intensiven Zusammenarbeit mit Kooperationspartnern innerhalb und außerhalb der Universität Oldenburg

Von Vorteil sind:

  • Erfahrungen mit elektrochemischen Messtechniken, Schichtabscheidungen, Material­drucken, XPS, XRD, Raman-Spektroskopie
  • vertiefte Einblicke in die anorganische Chemie komplexer Oxide
  • chemisch-präparative Fähigkeiten
  • Kenntnisse der deutschen Sprache

Die Carl von Ossietzky Universität strebt an, den Frauenanteil im Wissenschaftsbereich zu erhöhen. Deshalb werden Frauen nachdrücklich aufgefordert, sich zu bewerben. Gemäß § 21 Abs. 3 des Niedersächsischen Hochschulgesetzes sollen Bewerberinnen bei gleicher Qualifikation bevorzugt eingestellt werden. Ebenso werden schwerbehinderte Menschen bei gleicher Eignung bevorzugt eingestellt.

Bewerbungen werden bis zur Besetzung der Stelle angenommen, jedoch mindestens bis zum 30.11.2019. Bewerbungen sind bevorzugt zu richten an wit7htstock@uoljpgpz.de und sollten enthalten: Anschreiben, Lebenslauf, Zeugnisse mit Noten, Publikationsliste (Email mit einem PDF willkommen).

Auskünfte:
Prof. Dr. Gunther Wittstock
Carl von Ossietzky Universität Oldenburg
FK V - Institut für Chemie
D- 26111 Oldenburg, Germany
wit7htstock@uoljpgpz.de

Ausdrucken

Chrip2s5stina Oswald3f (chrid1usti9ana.66bwqoswayq4ld@uolstna7.deqylht) (Stand: 18.11.2019)