Navigation

Skiplinks

« Zurück zur Übersicht


An der Carl von Ossietzky Universität Oldenburg ist im fakultätsübergreifenden BMBF-Projekt „Digitalisierung in der Oldenburger Lehrerinnen- und Lehrerbildung“ (DiOLL) im Rahmen der Qualitätsoffensive Lehrerbildung zur Digitalisierung – vorbehaltlich der Mittelfreigabe durch den Projektträger – in der Fakultät III – Sprach- und Kulturwissenschaften – am Institut für Germanistik eine Stelle als

wissenschaftliche/r Mitarbeiter/in (m/w/d)
Entgeltgruppe 13 TV-L (50%)
vom 01.03.2020 bis 31.12.2023

zu besetzen.

Die Tätigkeit ist im Bereich der Digitalisierung in der Lehrerinnen- und Lehrerbildung angesiedelt und umfasst einen wichtigen Beitrag für die Lehrkräftebildung im Bereich des sprachsensiblen Fachunterrichts.

Das Aufgabengebiet umfasst

  • Mitarbeit bei der Konzeption, Entwicklung und Bereitstellung eines Katalogs zum Fachvokabular aus dem Bereich digitaler Technologien und digitaler Prozesse
  • Mitarbeit bei der Konzeption, Entwicklung und Bereitstellung eines Katalogs von digitalen Formaten zur Unterstützung von Kommunikationsprozessen
  • Entwicklung, Erprobung und Evaluation entsprechender innovativer Lehr-Lern-Formate mit Anwendung der Kataloge im Rahmen eigener Lehrveranstaltungen zum sprachsensiblen Fachunterricht (Lehrverpflichtung 3 LVS)
  • aktive Vernetzung und Kooperation in diesem und anderen Projekten zur Lehrerbildung

Voraussetzungen sind

  • ein mit überdurchschnittlichem Erfolg abgeschlossenes wissenschaftliches Hochschulstudium für ein Lehramt an allgemeinbildenden Schulen mit dem Fach Deutsch oder alternativ ein sehr guter wissenschaftlicher Hochschulabschluss (Master oder vergleichbar) im Bereich der Germanistik mit nachgewiesenem Bezug zur Lehrerbildung
  • nachgewiesene Kenntnisse zur Digitalisierung oder dem Einsatz von digitalen Medien in der Lehre
  • Kenntnisse im Bereich des sprachsensiblen Fachunterrichts
  • sehr gute Deutsch- und Englischkenntnisse in Wort und Schrift

Die Stelle sollte zum 01.03.2020 besetzt sein. Für nähere Auskünfte zu diesem Teilprojekt wenden Sie sich bitte an Prof. Dr. Juliana Goschler (juliantrv0ta.glyb9oschlergog@uni-oldenburgrvw.de). Für inhaltliche Auskünfte zum Gesamtprojekt DiOLL wenden Sie sich bitte an Prof. Dr. Ira Diethelm (ira.diezcthbyle7elbssgdm@uol.depu).

Die Carl von Ossietzky Universität strebt an, den Frauenanteil im Wissenschaftsbereich zu erhöhen. Deshalb werden Frauen nachdrücklich aufgefordert, sich zu bewerben. Gem. §21 Abs. 3 NHG sollen Bewerberinnen bei gleichwertiger Qualifikation bevorzugt berücksichtigt werden.
Schwerbehinderte Menschen werden bei gleicher Eignung bevorzugt eingestellt.

Bewerbungen mit aussagekräftigem Anschreiben, Lebenslauf, Zeugnissen und einer Darlegung Ihrer Bezüge zur Digitalisierung in der Lehrerbildung werden bevorzugt in elektronischer Form als eine PDF-Gesamtdatei unter Bezug auf die Ausschreibung bis zum 28.11.2019 erbeten an die Carl von Ossietzky Universität Oldenburg, Fakultät III, Institut für Germanistik, 26111 Oldenburg (germanistik@uolncoa.detw9uo).

Ausdrucken

Christitxna Oswfoplwaldkxv8r (chwrristinajhp6.oywlswald@uolj/n4h.de) (Stand: 18.11.2019)