Navigation

Skiplinks

« Zurück zur Übersicht


Das Institut für Chemie und Biologie des Meeres (ICBM) der Carl von Ossietzky Universität Oldenburg ist das universitäre Meeresforschungsinstitut in Niedersachsen mit Standorten in Oldenburg und Wilhelmshaven. Am Dienstort Oldenburg ist in der AG "Marine Sensor­systeme" (https://uol.de/icbm/msys) ab dem 01.01.2020 befristet bis zum 30.12.2021 die Stelle einer/eines

Wissenschaftlichen Mitarbeiterin / Mitarbeiters
(Entgeltgruppe TV-L E13, 75%)

im Projekt "Digitalisierung beim forschungsbasierten Lernen in den Naturwissenschaften - ein interdisziplinärer Ansatz" zu besetzen. Schwerpunkt ist die Weiterentwicklung des forschungs­basierten Lernens durch die Digitalisierung von Lehr- und Lernprozessen in der Lehre der AG "Marine Sensorsysteme" in den Studiengängen Umweltwissenschaften (Bachelor) und Marine Sensorik (Master). Im Einzelnen ergeben sich hierbei folgende Arbeitsbereiche:

  • Sichtung und Entwicklung studiengangsunterstützender oder verbessernder digitaler Tools (e-labbooks, online-Tutorials usw.)
  • Test, Einsatz und Evaluation dieser Werkzeuge unter didaktischen Gesichtspunkten
  • Entwicklung von Data Mining und Quality Control Algorithmen für große Datenmengen aus der Küsten- und Meeresforschung
  • direkter Einsatz und Evaluation der didaktischen Wirksamkeit dieser Algorithmen und Werkzeuge in Lehrveranstaltungen

Die Tätigkeit befindet sich an der Schnittstelle von Fachwissenschaft, (Hochschul-) Didaktik sowie digitalen Medien und Kompetenzen. Gesucht wird ein/e selbstständig arbeitende/r, teamfähige/r und kommunikationsstarke/r Mitarbeiter/in mit Verantwortungs­- und Qualitätsbewusstsein.

Vorausgesetzt wird ein abgeschlossenes wissenschaftliches Hochschulstudium der Fach­richtungen (Marine) Umweltwissenschaften, Marine Sensorik oder eines verwandten Studien­gangs. Entsprechende Fachkenntnisse, grundlegende didaktische Kenntnisse und die Kenntnis digitaler Werkzeuge und Medien sind erforderlich. Erfahrung in der Lehre ist wünschenswert.

Die Bereitschaft, zu Zwecken der Lehre zwischen den Standorten Wilhelmshaven und Oldenburg zu pendeln, sollte vorhanden sein; ebenso die zur eigenständigen Zusammenarbeit mit den naturwissenschaftlichen Didaktiken der Universität.

Die Kenntnis der universitären Lehre (bevorzugt in den Umweltwissenschaften), die grund­legende Fähigkeit, kreativ mit digitalen Medien bzw. Werkzeugen umzugehen, sowie die Notwen­digkeit, eigenständig die Zusammenarbeit mit "fachfremden" Arbeitsgruppen zu suchen, werden vorausgesetzt.

Die Carl von Ossietzky Universität Oldenburg strebt an, den Frauenanteil im Wissenschafts­bereich zu erhöhen. Deshalb werden Frauen nachdrücklich aufgefordert, sich zu bewerben. Gem. §21 Abs. 3 NHG sollen Bewerberinnen bei gleichwertiger Qualifikation bevorzugt berücksichtigt werden.
Schwerbehinderte Menschen werden bei gleicher Eignung bevorzugt eingestellt.

Schriftliche Bewerbungen (mit Lebenslauf, Referenzdaten und Zeugnissen / Qualifikations­nachweisen) richten Sie bitte postalisch oder per E-Mail (eine zusammenhängende pdf-Datei, kleiner als 5 MByte) bis zum 21.11.2019 an: urseili2cl.gerkmxpfkenynjh@upnini-gjizolu4denburg.de oder Institut für Chemie und Biologie des Meeres - Marine Sensorsysteme, z. Hd. Ursel Gerken, Schleusen­straße 1, 26382 Wilhelmshaven.

Ausdrucken

Chc5eristinarqtt Oswhlsrjald1izvb (christthytyina.oswa1hxzxld@9tcuorml.duce) (Stand: 18.11.2019)