Navigation

« Zurück zur Übersicht


An der Fakultät II ist im Department für Wirtschafts- und Rechtswissenschaften der Carl von Ossietzky Universität Oldenburg am Lehrstuhl für Nachhaltige Produktionswirtschaft / Sustainable Production Management zum nächstmöglichen Zeitpunkt befristet bis zum 30.09.2022 eine Stelle als

wissenschaftliche Mitarbeiterin / wissenschaftlicher Mitarbeiter (m/w/d)
(Entgeltgruppe 11 TV-L, 50 %)

zu besetzen.

Ihre Aufgaben

- Mitarbeit im drittmittelfinanzierten Forschungsprojekt "Geschäftsmodellinnovationen niedersächsischer Stadtwerke: Eine Fallstudienuntersuchung im Kontext von Energiewende und Digitalisierung"

  • eigenständiges Recherchieren von Sekundärdaten (z. B. Geschäftsberichte, Strategiepapiere) zur Triangulation der in der Forschung identifizierten Fälle, Prüfen auf Eignung und Integration in die Forschungsdaten
  • eigenständiges Organisieren eines Workshops mit beteiligten Projektpartnern inklusive inhaltlicher Vorbereitung nach Abstimmung mit dem Projektmitarbeiter
  • Kommunizieren und Koordinieren mit Projektpartnern (Stadtwerken, Experten, Verbänden) sowie Akquirieren neuer Partner auf universitätsinternen und
    -externen Veranstaltungen (bspw. auf Messen und Konferenzen)
  • Verfassen von Abschnitten eines Berichts, der die Zwischenergebnisse des Projekts strukturiert darlegt und für eine spätere Publikation verwendet werden kann
  • Anschreiben und Antelefonieren von neuen Interviewpartnern für die zweite Interviewwelle, insbesondere Verbände und private Unternehmen; Organisation der Kontaktaufnahme und Abstimmen von Terminen
  • eigenständiges Recherchieren und Synthetisieren von Literatur im Bereich der Geschäftsmodellinnovationen und Sustainability Transitions in wissenschaftlichen Fachzeitschriften; Recherchieren von Studien zur Rolle von Stadtwerken
  • Unterstützen bei der Auswertung bereits geführter Interviews durch Kodieren von Interviews mit dem Programm MAXQDA und Ausarbeitung von Vorschlägen zur Modifikation des Code Books

- Unterstützung bei der Einwerbung weiterer Drittmittelprojekte im Bereich des Operations und Supply Chain Management, insbesondere mit Bezug zur Energiewende oder Digitalisierung sowie mit Bezug zu kleinen und mittelständischen Unternehmen

Die Einstellungsvoraussetzungen

  • hervorragender wirtschaftswissenschaftlicher Hochschulabschluss (Bachelor)
  • persönliche oder fachliche Bezugspunkte zum Produktions- und Supply Chain Management sowie zur Energiewende oder der Digitalisierung
  • persönliche oder fachliche Bezugspunkte zu Stadtwerken oder sonstigen kleinen und mittelständischen Unternehmen
  • sehr gute Deutsch- und Englischkenntnisse in Wort und Schrift
  • analytisches Denkvermögen und Kreativität
  • nachgewiesene hohe Leistungsbereitschaft, ausgeprägte Neugier und starkes Verantwortungsbewusstsein

Von Vorteil sind ferner erste Erfahrungen aus der universitären Lehre (z. B. als Tutorin/Tutor), der empirischen Forschung (z. B. aus Ihrer Bachelorarbeit), der Akquise und/oder Durchführung von Drittmittelprojekten (idealerweise mit Unternehmensbeteiligung) sowie einschlägige Berufserfahrung (z. B. eine abgeschlossene Berufsausbildung). Ideal ist zudem fachliche Expertise zur Energiewende bzw. Digitalisierung.

Was wir Ihnen bieten
Wir bieten Ihnen die Gelegenheit, zusammen mit motivierten Kolleginnen und Kollegen in einem dynamischen Arbeitsumfeld an gesellschaftlich bedeutsamen Herausforderungen zu arbeiten. Wir beschäftigen uns zum Beispiel mit dem besseren Verständnis von Nachhaltigkeitsrisiken in globalen Wertschöpfungsketten, mit der Abschätzung von CO2-Emissionen und mit der Entwicklung konkreter Nachhaltigkeitsinnovationen. Wir sind am Ausbau unserer Kooperationen mit der regionalen Wirtschaft interessiert.

Die Carl von Ossietzky Universität strebt an, den Frauenanteil im Wissenschaftsbereich zu erhöhen. Deshalb werden Frauen nachdrücklich aufgefordert sich zu bewerben. Gem. § 21 Abs. 3 NHG sollen Bewerberinnen bei gleichwertiger Qualifikation bevorzugt berücksichtigt werden.
Schwerbehinderte Menschen werden bei gleicher Eignung bevorzugt eingestellt.

Wir freuen uns über Ihre aussagekräftige Bewerbung mit den üblichen Unterlagen (Bewerbungsschreiben, tabellarischer Lebenslauf und vollständige Zeugnisse, ggf. inkl. Notenspiegel). Bitte schicken Sie diese bis spätestens zum 07.07.2020 an die Carl von Ossietzky Universität Oldenburg, Fakultät II, Department für Wirtschafts- und Rechtswissenschaften, z. Hd. Prof. Dr. Christian Busse, 26111 Oldenburg, oder senden Sie sie vorzugsweise in einem einzigen PDF-Dokument per E-Mail an Frau Heide Elsner (heide/p.elsnzuerff5d/@ud/otcni-oldenburg.bpxde).

 

Ausdrucken

Chrindnusst63pmoina Oswald (chriy99estina.os2fwal5pqud@uol.de0k+9h) (Stand: 06.07.2020)