Navigation

« Zurück zur Übersicht


In der Geschäftsstelle des Zentrums für Lehrkräftebildung - Didaktisches Zentrum (DiZ) ist zum nächstmöglichen Zeitpunkt die Stelle der

Bereichskoordination Forschungsakademie (m/w/d)
(Entgeltgruppe 13 TV-L, MTV/VD, 100 % der regelmäßigen Arbeitszeit)

befristet für vier Jahre zu besetzen. Die Stelle ist teilzeitgeeignet.

Die Carl von Ossietzky Universität Oldenburg ist der größte Ausbildungsstandort für Lehrkräfte aller Schulformen in Niedersachsen. Das DiZ ist als wissenschaftliches Zentrum der Universität für alle fakultätsübergreifenden Bereiche der Lehrkräftebildung zuständig (Aus- und Fortbildung, Forschung, Qualitätssicherung, Beratung, Schulentwicklung, Informationsmanagement und Wissenstransfer).

In der Oldenburger Lehrer*innenbildung werden aktuell die Strukturen zur Forschungs- und Nachwuchsförderung weiterentwickelt:

  • Innerhalb des DiZ wird die Forschungsakademie als Organisationsstruktur für alle Aufgaben im Bereich von lehrer*innenbildungsbezogener Forschung und Nachwuchsförderung aufgebaut.
  • Die Forschungsakademie ist damit der Ort für die Initiierung und Durchführung von interdisziplinären, übergreifenden Programmen, Projekten und Maßnahmen in Forschung und Nachwuchsförderung. Dafür unterstützt die Forschungsakademie die Wissenschaftler*innen bei der Umsetzung dieser Prozesse.
  • Die Universität hat ein "Graduiertenkolleg Lehrkräftebildung" im Rahmen der Forschungsakademie ausgeschrieben (vgl.: https://uol.de/diz/graduiertenkolleg). Zielsetzung ist die Stärkung der interdisziplinären Zusammenarbeit zwischen den Fachdidaktiken, den Bildungswissenschaften und den Fachwissenschaften in der lehrer*innenbildungsbezogenen Forschung.

Vor diesem Hintergrund werden der Bereichskoordination Forschungsakademie vielfältige Koordinations- und Entwicklungstätigkeiten übertragen, die eine enge Zusammenarbeit mit Funktionsstellen, Gremien und weiteren beteiligten Akteur*innen erfordern.

Die Aufgaben der Stelle umfassen folgende Tätigkeitsfelder:

  • Unterstützung der/des Vizedirektor*in Forschung in ihren/seinen Aufgaben
  • Unterstützung interdisziplinärer, lehrer*innenbildungsbezogener Forschungen
  • (Weiter-)Entwicklung des forschungsbezogenen Informationsmanagements in der Lehrer*innenbildung
  • Evaluation und Qualitätssicherung in der Forschungsakademie
  • Grundaufgaben in der Programmkoordination des Graduiertenkollegs Lehrkräftebildung
  • Koordinierung des wissenschaftlichen Qualifizierungsprogramms des Graduiertenkollegs Lehrkräftebildung
  • Öffentlichkeitsarbeit für das Graduiertenkollegs Lehrkräftebildung

Von den Bewerber*innen werden erwartet:

  • einschlägiges, mindestens "gut" abgeschlossenes wissenschaftliches Hochschulstudium (Diplom/Master), Promotion erwünscht
  • nachgewiesene Kenntnisse und Erfahrungen im Wissenschaftsmanagement, wünschenswerterweise in interdisziplinären Kontexten
  • nachgewiesene Kenntnisse und Erfahrungen im Verfassen von Forschungsanträgen und/oder Forschungsberichten
  • nachgewiesene Kenntnisse und Erfahrungen in der Koordination von Nachwuchsförderung (insb. in strukturierten Programmen)
  • selbständige, ziel- und ergebnisorientierte Arbeitsweise
  • Teamfähigkeit und Kommunikationsstärke in interdisziplinären Kontexten
  • sehr gute Kenntnisse der englischen und deutschen Sprache in Wort und Schrift
  • Kompetenzen im Umgang mit Software zur Projektorganisation und -darstellung (MS Office-Programme; Programme/Tools zur Veranstaltungsplanung und -organisation)

Wünschenswert sind darüber hinaus:

  • Kenntnisse zu aktuellen Forschungsthemen in der Lehrkräftebildung und zu den Querstrukturen in der universitären Lehrkräftebildung
  • Kenntnisse und Erfahrung in der Durchführung von Drittmittelprojekten, gerne in koordinierender Funktion
  • Kenntnisse über qualitative und quantitative Forschungsmethoden
  • Kenntnisse und Erfahrungen in der Gremienarbeit
  • Kenntnisse und Erfahrungen im Verfassen wissenschaftlicher Beiträge
  • Kenntnisse und Erfahrungen in der Nutzung von Analyse- und Evaluierungsinstrumenten
  • nachgewiesene Kenntnisse und Erfahrungen in der Finanzverwaltung

Die Carl von Ossietzky Universität Oldenburg fördert die berufliche Gleichstellung von Frauen und Männern. Schwerbehinderte Menschen werden bei gleicher Eignung bevorzugt eingestellt.

Schriftliche Bewerbungen (mit Lebenslauf und Zeugnissen bzw. Qualifikationsnachweisen) richten Sie bitte postalisch oder per E-Mail (eine PDF-Datei) bis zum 22.07.2020 an die

Carl von Ossietzky Universität Oldenburg
Didaktisches Zentrum
Dr. Julia Michaelis, Geschäftsführung und wissenschaftliche Leitung
Uhlhornsweg 84, 26111 Oldenburg
E-Mail: j.michaefdzlis@l7uoluuws.dewhj9
Betreff: Bereichskoordination Forschungsakademie

Wir weisen an dieser Stelle darauf hin, dass die Unterlagen nicht zurückgeschickt werden können, bitte senden Sie uns daher keine Mappen.

Ausdrucken

Chris+bafwtina Oswal4n7edegnsd (christihyx4lnazrx.osy+fswald@uol.docea0) (Stand: 06.07.2020)