Navigation

« Zurück zur Übersicht


Am Institut für Physik der Carl von Ossietzky Universität Oldenburg ist in der Arbeitsgruppe "Didaktik der Physik und Wissenschaftskommunikation" (Prof. Dr. Michael Komorek) zum 01.11.2020 die Stelle einer/eines

Wissenschaftlichen Mitarbeiterin / Wissenschaftlichen Mitarbeiters (m/w/d)
(E13 TV-L, 50%, befristet bis zum 30. Juni 2021)

zu besetzen.

Die AG Didaktik der Physik und Wissenschaftskommunikation bietet die physikdidaktischen Lehrveranstaltungen im Zwei-Fächer-Bachelor Physik und im Master of Education Physik (Gym, GHR, WiPäd, SoPäd) in voller Breite an und sichert als Bezugsdisziplin den Lehrexport in den Studiengang Interdisziplinäre Sachbildung. Im Bereich der Forschung stehen schuli­sche und außer­schu­lische Lehr- und Lern-Prozesse (u. a. im Lehr-Lern-Labor physiXS) und Prozesse der Lehrer­professiona­lisierung und der Wissen­schafts­kom­mu­nikation im empi­ri­schen Fokus.

Im Bereich physikdidaktischer Forschung und Entwicklung soll der Stelleninhaber/die Stel­leninha­berin wissenschaftliche Entwicklungsarbeiten im DBU-Projekt "Klimawandel und die physikalische Dynamik des Wattenmeeres als Gegenstand schulischer und außerschulischer Umweltbildung" durchführen. Dazu gehört die Fertigstellung einer Broschüre/Handreichung für das päda­gogische Personal in den Nationalpark-Häusern und für Wattführer; die Durchführung einer empirischen Studie zur Akzeptanz der Zielgruppe hinsichtlich der didaktischen Ausrich­tung der Broschüre und der genutzten didaktischen Modelle; die Erstellung weiterer Lernmaterialien; die Durchführung einer Fort­bil­dun­g zu den Ergebnissen und Produkten des Projekts sowie die Darstellung von Projekt­ergebnissen auf einer entsprechenden Homepage.

Einstellungsvoraussetzungen:

  • ein sehr guter wissenschaftlicher Hochschulabschluss (Diplom oder Master) in Physik oder Science, mit Vorzug mit Lehramtsbezug
  • einschlägige, belegbare Erfahrung in der empirischen physikdidakti­schen Forschung im Kontext außerschulischer Lernorte
  • belegbare Erfahrung in der Gestaltung von Lernmaterialien
  • Erfahrung in der Kooperation mit Bildungspartnern außerhalb der Universität

Eine sehr gute Kommunikationskompetenz und eine ausgeprägte Team- und Kooperations­fähig­keit werden vorausgesetzt.

Die Carl von Ossietzky Universität strebt an, den Frauenanteil im Wissenschaftsbereich zu erhö­hen. Deshalb werden Frauen nachdrücklich aufgefordert, sich zu bewerben. Gem. § 21, Abs. 3 NHG werden Bewerberinnen bei gleichwertiger Qualifikation bevor­zugt berücksich­tigt. Schwer­behinderte Menschen werden bei gleicher Eignung bevorzugt einge­stellt. Die Stelle ist teilzeitgeeignet.

Ihre vollständigen Bewerbungsunterlagen (Anschreiben, Lebenslauf, Zeugnisse) senden Sie bitte bis zum 20.08.2020 - bevorzugt per E-Mail als eine PDF-Datei - an Prof. Dr. Michael Komorek (mic6i0ha/sel.kom1k30poriyjvrek@ukskni-ol8c0fdeniqgpbufwwrg.de); Carl von Ossietzky Universität Oldenburg, Fakul­tät V, Institut für Physik, AG Didaktik der Physik und Wissenschaftskommunikation, Carl von Ossietzky Straße 9-11, 26111 Oldenburg.

Ausdrucken

Christina Oswald (ch+mristsosmtinal/ye.oswald4pqb@uol.de) (Stand: 08.08.2020)