Stellenangebote

« Zurück zur Übersicht


Das Wissenschaftliche Zentrum "Genealogie der Gegenwart" an der Carl von Ossietzky Universität Oldenburg sucht zum nächstmöglichen Zeitpunkt

eine wissenschaftliche Koordinatorin/einen wissenschaftlichen Koordinator (m/w/d)
E 13 TV-L, MTV

für das Promotionsprogramm
"Gestalten der Zukunft: Transformation der Gegenwart durch Szenarien der Digitalisierung"

mit 50% der regelmäßigen Arbeitszeit (zzt. 19,9 Std. wöchentlich).

Die Stelle ist befristet bis zum 30.09.2024.

Das interdisziplinäre Promotionsprogramm "Gestalten der Zukunft: Transformation der Gegenwart durch Szenarien der Digitalisierung" wird von der Carl von Ossietzky Universität Oldenburg in Kooperation mit der Jade Hochschule Wilhelmshaven-Oldenburg-Elsfleth und dem Hanse-Wissenschaftskolleg in Delmenhorst durchgeführt und vom Niedersächsischen Ministerium für Wissen­schaft und Kultur gefördert. Am Programm beteiligt sind folgende Disziplinen: Amerikanistik, Betriebs­wirtschaft, Bildungs­wissenschaften, Erziehungswissenschaft, Germanistik, Geschichtswissen­schaft, Kommuni­kationswissen­schaft, Materielle Kultur, Musikpädagogik, Musikwissenschaft, Philosophie, Soziologie, Sportwissenschaft und Wirtschaftsinformatik (weitere Informationen unter: https://uol.de/wizegg/promotionsprogramm).

Die Koordinatorin/Der Koordinator unterstützt die Sprecher bei der Planung, Organisation und Durchführung der programmspezifischen Veranstaltungen und organisiert die Kommunikation zwischen den Projektakteuren. Zum Aufgabenbereich gehören auch die Organisation und Betreuung des Auswahlverfahrens, die Verwaltung der Programmfinanzen, die Gestaltung und regelmäßige Aktualisierung der Außendarstellung des Programms und die regelmäßige Abstimmung der Programm­aktivitäten mit dem Wissenschaftlichen Zentrum "Genealogie der Gegenwart", der Oldenburger Graduierten­schule für Geistes- und Gesellschaftswissenschaften sowie dem Hanse-Wissen­schaftskolleg in Delmenhorst.

Von den Bewerber*innen werden ein guter wissenschaftlicher Hochschulabschluss (Master, Diplom, Magister, Staats­examen, idealerweise in einer der im Projekt vertretenen oder verwandten Disziplinen) erwartet. Vorteilhaft wären nachweisbare Kennt­nisse in der Koordination drittmittelfinanzierter Promotionskollegs und/oder im Wissenschaftsmanagement. Erforderlich sind Kenntnisse im Umgang mit gängigen EDV-Anwendungen (Office, Excel, PowerPoint), mit Content-Management-Systemen (idealerweise TYPO3) sowie Erfahrungen in der Mittelbewirtschaftung. Außerdem erwarten wir von den Bewerber*innen ein hohes Maß an Engagement und Kommunikationsfähigkeit in Wort und Schrift sowohl in deutscher als auch in englischer Sprache.

Schwerbehinderte Menschen werden bei gleicher Eignung bevorzugt eingestellt.
Die Carl von Ossietzky Universität fördert die berufliche Gleichstellung von Frauen und Männern.

Bitte senden Sie Ihre Bewerbung mit den üblichen Unterlagen (Lebenslauf, Zeugnisse und ggf. Nachweise über den beruflichen Werdegang) per E-Mail als eine zusammenhängende pdf-Datei bis zum 02.12.2020 unter Nennung des Kennworts ZUKUNFT_KOOR im Betreff an (Gesamtgröße maximal 40 MB) oder auf dem Postweg an die Carl von Ossietzky Universität Oldenburg, Wissenschaftliches Zentrum "Genealogie der Gegenwart", z. H. Herrn Prof. Dr. Thomas Alkemeyer und Herrn Prof. Dr. Martin Butler, 26111 Oldenburg.

Es sei darauf hingewiesen, dass die Bewerbungsunterlagen nicht zurückgesendet werden und daher vom Einsenden einer Mappe abzusehen ist.

Ausdrucken

(Stand: 27.11.2020)