Stellenangebote

« Zurück zur Übersicht


Am Department für Psychologie der Fakultät für Medizin und Gesundheitswissenschaften - der Carl von Ossietzky Universität Oldenburg – ist zum 16.04.2021 vorbehaltlich der Bewilligung der Drittmittel eine Stelle für eine/n

Wissenschaftliche*n Mitarbeiter*in m/w/d (zur Promotion geeignet)

(E13 TV-L 100%)

bis zunächst 29.02.2024 in einem vom BMBF finanzierten Forschungsprojekt zu besetzen.

Die Stelle ist im Bereich der experimentellen neurokognitiven Grundlagenforschung angesiedelt. Einstellungsvoraussetzungen sind ein erfolgreich abgeschlossenes wissenschaftliches Hochschulstudium im Fach Neurocognitive Psychology (Master of Science). Teamfähigkeit, nachgewiesene Erfahrungen in der Durchführung psychophysiologischer Studien und Erfahrungen mit der Aufnahme und Analyse von außerhalb des Labors aufgezeichneten EEG Daten werden vorausgesetzt. Weiterhin sind grundlegende Kenntnisse in der kortikalen Verfolgung von Sprache nötig, Erfahrungen in der Synchronisation von Datenströmen (z.B. Lab Streaming Layer), und Programmierkenntnisse in den drei Sprachen Matlab, NBS Presentation und R. Sehr gute Englischkenntnisse sind wünschenswert, vorteilhaft sind Erfahrungen beim Verfassen wissenschaftlicher Publikationen.

Die Gelegenheit zur Promotion wird im Department gegeben. Die Stelle ist teilzeitgeeignet.

Die Carl von Ossietzky Universität strebt an, den Frauenanteil im Wissenschaftsbereich zu erhöhen. Deshalb werden Frauen nachdrücklich aufgefordert, sich zu bewerben. Gemäß § 21 Abs. 3 NHG sollen Bewerberinnen bei gleichwertiger Qualifikation bevorzugt berücksichtigt werden. Schwerbehinderte Menschen werden bei gleicher Eignung bevorzugt eingestellt.

Bewerbungen mit den üblichen Unterlagen richten Sie bitte unter Angabe des Kennwortes A2I bis zum 25.02.2021 vorzugsweise per E-Mail als eine zusammenhängende PDF-Datei an die Carl von Ossietzky Universität Oldenburg, Fakultät VI, Department für Psychologie, z.Hd. Herrn Prof. Dr. Stefan Debener, 26111 Oldenburg (E-Mail: ).

Bei inhaltlichen Rückfragen wenden Sie sich bitte per Mail an Herrn Prof. Dr. Debener, .

Ausdrucken

(Stand: 25.02.2021)