Stellenangebote

« Zurück zur Übersicht


Die Nachwuchsgruppe "Rehaforschung" des Departments Versorgungsforschung der Fakultät VI - Medizin und Gesundheitswissenschaften der Carl von Ossietzky Universität Oldenburg sucht ab Mai 2021 vorbehaltlich der Bewilligung der Drittmittel eine/einen

Wissenschaftliche*n Mitarbeiter*in (m/w/d)

(Entgeltgruppe 13 TV-L)

mit 65% der regelmäßigen wöchentlichen Arbeitszeit. Die Stelle ist zunächst bis 29.02.2024 zu besetzen. Die Möglichkeit zur wissenschaftlichen Weiterqualifizierung (Promotion/Habilitation) ist gegeben.

Die Einstellung erfolgt in einem vom Bundesministerium für Bildung und Forschung (BMBF) geförderten Projekt zur Erfassung funktioneller Verläufe älterer Personen nach Stürzen mit Vorstellung in der Notaufnahme. Ein besonderer Fokus der Nachwuchsgruppe Rehaforschung in diesem Projekt liegt im Bereich der partizipativen Forschung und der patientenzentrierten Versorgung älterer Menschen mit und ohne kognitive Einschränkung.

Aufgaben:

  • Installation und Verstetigung eines Patient*innenbeirats, der aktiv am Projekt mitarbeitet
  • Koordination, Durchführung und wissenschaftliche Auswertung von Fokusgruppen mit älteren Menschen
  • Wissenschaftskommunikation und Publikationstätigkeit
  • Abstimmung und Zusammenarbeit mit weiteren am Projekt beteiligten Wissenschaftlerinnen und -wissenschaftlern

Ihr Profil:

Voraussetzungen

  • Abgeschlossenes wissenschaftliches Hochschulstudium (Master/Diplom (Uni)) in einem für die Versorgungsforschung relevanten Bereich (z.B., Versorgungsforschung, Gesundheitswissenschaften, Psychologie)
  • Hohes Interesse an der Bearbeitung von Fragestellungen zur partizipativen und/oder geriatrischen Versorgungsforschung
  • Fundierte Kenntnisse in qualitativen Methoden (z. B. inhaltsanalytische Verfahren)
  • Gute Deutsch- und Englischkenntnisse

Wünschenswert sind

  • Erfahrung in der Planung, Durchführung und Auswertung von wissenschaftlichen Studien
  • Hohe Selbständigkeit und Teamfähigkeit sowie Bereitschaft zur interdisziplinären Arbeit Erfahrung im Umgang mit älteren Menschen

Wir bieten:

  • Ein vielfältiges, anregendes und anspruchsvolles Tätigkeitsgebiet
  • Ein offenes, kreatives und dynamisches Arbeitsumfeld in der Nachwuchsgruppe Rehaforschung
  • Die Möglichkeit zu selbstbestimmtem Arbeiten
  • Die Möglichkeit zur akademischen Qualifikation (Promotion/Habilitation)
  • Nachwuchsförderung (z.B. durch Fort- und Weiterbildungsangebote)
  • Flexible, familienfreundliche Arbeitszeiten
  • VBL Zusatzversorgung im öffentlichen Dienst

Die Carl von Ossietzky Universität Oldenburg strebt an, den Frauenanteil im Wissenschaftsbereich zu erhöhen. Deshalb werden Frauen nachdrücklich aufgefordert, sich zu bewerben. Gemäß § 21 Abs. 3 NHG sollen Bewerberinnen bei gleichwertiger Qualifikation bevorzugt berücksichtigt werden.

Schwerbehinderte Menschen werden bei gleicher Eignung bevorzugt eingestellt.

Bei Interesse und Fragen wenden Sie sich bitte an PD Dr. Anna Levke Brütt (). Bitte senden Sie Ihre Bewerbung (aussagekräftiges Motivationsschreiben, Lebenslauf, Kopien von Zeugnissen und Urkunden) – bevorzugt per E-Mail (max. 2 pdf-Dateien bis 10 MB) - bis zum 14.03.2021 unter dem Stichwort "Rehaforschung – BMBF WM" an , Universität Oldenburg, Fakultät VI - Versorgungsforschung, Nachwuchsgruppe Rehaforschung, 26111 Oldenburg.

Ausdrucken

(Stand: 25.02.2021)