Stellenangebote

« Zurück zur Übersicht


In der Arbeitsgruppe Turbulenz, Windenergie und Stochastik am Institut für Physik der Universität Oldenburg, sowie am Zentrum für Windenergieforschung ForWind ist die Stelle eines/einer

Wissenschaftliche*n Mitarbeiter*in (m/w/d)

(E13 TV-L, 50%)

bis 30.09.2025 im Rahmen eines Drittmittelprojekts des Landes Niedersachsen zum nächstmöglichen Zeitpunkt zu besetzen.

Tätigkeitsbeschreibung:

Die Tätigkeiten umfassen die Sicherung des laufenden Betriebs eines High Performance Computing (HPC-) Clusters, das umfassende Monitoring des Systems, die Behebung von eventuell auftretenden Problemen, Koordination mit den IT-Diensten, die Installation neuerer Softwarepakete inklusive der Verwaltung von Softwarelizenzen, die Optimierung der Verteilung von Rechenzeiten und der Auslastung durch Anpassungen im Queuing-System, die Mitarbeit bei der Beantragung und Realisierung eines neue HPC-Clusters. Zudem sollen die Anwender bei der Benutzung des Rechenclusters unterstützt werden. Dies beinhaltet sowohl die Optimierung von Anwendersoftware als auch Einführungen in das Thema High-Performance-Computing für neue Anwender. Die Arbeit erfolgt in enger Zusammenarbeit mit den Mitarbeitern*innen der Arbeitsgruppen von ForWind und des Fraunhofer-Instituts IWES in Oldenburg.

Qualifikation / Anforderungen:

Einstellungsvoraussetzung ist ein erfolgreich abgeschlossenes wissenschaftliches Hochschulstudium (Diplom oder Master) in Physik, Mathematik oder Informatik. Weiterhin werden gute Kenntnisse im Umgang mit High-Performance-Computing und mehrjährige Erfahrung in der Betreuung von HPC-Clustern – auch an der Schnittstelle zwischen Usern und Infrastruktur – sowie Kenntnisse in der Installation und der Betreuung von CFD-Simulationen, der Programmierung mit C++ und der Nutzung von OpenFOAM vorausgesetzt. Einschlägige Erfahrungen mit Methoden zum hoch-parallelisierten Rechnen sind von Vorteil. Wir erwarten gute Kenntnisse der deutschen und englischen Sprache in Wort und Schrift. Sehr gute Kommunikationsfähigkeit und die Fähigkeit zur Zusammenarbeit in Teams runden das Profil ab.

Die Carl von Ossietzky Universität Oldenburg strebt an, den Frauenanteil im Wissenschaftsbereich zu erhöhen. Deshalb werden Frauen nachdrücklich aufgefordert, sich zu bewerben. Gem. § 21 Abs. 3 NHG sollen Bewerberinnen bei gleicher Qualifikation bevorzugt berücksichtigt werden. Schwerbehinderte Menschen werden bei gleicher Eignung bevorzugt eingestellt.

Ihre Bewerbung mit den üblichen Unterlagen senden Sie bitte unter Angabe des Kennzeichens „ForWind-HPC“ bevorzugt in einer pdf-Datei per E-Mail bis spätestens 25. April 2021 an

Prof. Dr. Joachim Peinke

ForWind, Institut für Physik, Universität Oldenburg,

Küpkersweg 70,

26129 Oldenburg

Ausdrucken

(Stand: 05.01.2021)