Stellenangebote

« Zurück zur Übersicht


In der Fakultät III - Sprach- und Kulturwissenschaften - ist im Institut für Niederlandistik zum 01.07.2021 oder zum nächstmöglichen Zeitpunkt befristet für 3 Jahre eine Stelle im Umfang von 65% einer Vollzeitstelle als

Wissenschaftliche*r Mitarbeiter*in (m/w/d)

(Entgeltgruppe 13 TV-L)

zu besetzen. Im Rahmen des Projekts wird Gelegenheit zur eigenen wissenschaftlichen Weiterqualifikation (Promotion) gegeben.

Die zentrale Aufgabe der Einzustellenden ist die Mitarbeit im DFG-Projekt „Literaturkonzepte der juristischen und politischen Eliten in den Niederlanden im 20. Jahrhundert“ (GR 1875/9-1) (s. https://uol.de/niederlandistik/mitarbeiter/gruettemeier/aktuelles-forschungsprojekt-literaturkonzepte-der-juristischen-und-politischen-eliten/ ). Diese Ausschreibung betrifft die juristische Komponente.

Erforderlich sind:

  • Ein abgeschlossenes wissenschaftliches Hochschulstudium der Niederländischen Philologie (oder fachliches Äquivalent), wobei der Abschluss spätestens bis zur Einstellung vorliegen muss;
  • ausgezeichnete Niederländischkenntnisse für das empirische Quellenstudium im Rahmen des Projekts; zudem gute Deutsch- und Englischkenntnisse;
  • ausgezeichnete Team- und Kooperationsfähigkeit.

Erwünscht ist nachgewiesene Expertise im juristischen Bereich (z.B. durch Belegen entsprechender Lehrveranstaltungen).

Die eigenen, im Projektzusammenhang erzielten Arbeitsergebnisse können grundsätzlich für eine Promotion verwendet werden. Insofern besteht die Möglichkeit zur wissenschaftlichen Weiterqualifizierung, insbesondere zur Anfertigung einer Dissertation.

Die Carl von Ossietzky Universität strebt an, den Frauenanteil im Wissenschaftsbereich zu erhöhen. Deshalb werden Frauen nachdrücklich aufgefordert, sich zu bewerben. Gem. § 21 Abs. 3 NHG sollen Bewerberinnen bei gleichwertiger Qualifikation bevorzugt berücksichtigt werden. Schwerbehinderte Menschen werden bei gleicher Eignung bevorzugt eingestellt.

Die Bewerbungsunterlagen enthalten einen tabellarischen Lebenslauf, Zeugniskopien, die Masterarbeit, sowie eine Begründung (ca. 1- 2 Seiten), warum die Bewerbung für das o.g. Projekt einschlägig ist. Diese Bewerbungsunterlagen sollen unter dem Kennwort DFG-Literaturwissenschaft-Recht bis zum 17.05.2021 per E-Mail in Form einer einzigen PDF-Datei an oder auf dem Postwege an Carl von Ossietzky Universität Oldenburg, Institut für Niederlandistik, 26111 Oldenburg geschickt werden.

Bewerbungsunterlagen werden nicht zurückgesendet. Vom Einsenden einer Mappe ist daher abzusehen.

Für weitere Informationen wenden Sie sich bitte an Herrn Prof. Dr. Ralf Grüttemeier (Tel. 0441/798-3186, )

Ausdrucken

(Stand: 30.04.2021)