Stellenangebote

Die Universität Oldenburg engagiert sich für Gleichstellung, Diversität, Inklusion und die Vereinbarkeit von Familie und Beruf. Sie ist Unterzeichnerin der Charta der Vielfalt und seit 2004 als familiengerechte Hochschule zertifiziert. Wir begrüßen Bewerbungen von Menschen aller Nationalitäten, ethnischer und sozialer Herkünfte, Religionen, geschlechtlicher Identitäten, sexueller Orientierungen und Altersstufen.

« Zurück zur Übersicht


Stellenausschreibung / Job advertisement

An der Carl von Ossietzky Universität Oldenburg ist im Geschäftsbereich allgemeine Rechtsangelegenheiten des Referats Präsidiums- und Gremienbetreuung, allgemeine Rechtsangelegenheiten schnellstmöglich die Stelle

einer Volljuristin/eines Volljuristen
(Entgeltgruppe 13 TV-L)

im Umfang von 62,5 % unbefristet und im Umfang von 15 % befristet bis 28.02.2023 zu besetzen. Bei Interesse kann ab Juli 2022 noch eine 5-monatige Elternzeitvertretung im Umfang von ca. 14 Wochenstd. übernommen werden.

Die Aufgaben des Rechtsreferats umfassen u.a.

  • die rechtliche Beratung der verschiedenen universitären Organe und Gremien sowie der Mitglieder und Verwaltung der Universität in hochschul-, verwaltungs-, zivil- und sonstigen rechtlichen Angelegenheiten,
  • die Betreuung und Führung von Prozessen vor den Verwaltungs- und Zivilgerichten,
  • die Erstellung und Verhandlung von deutsch- und englischsprachigen Verträgen und
  • die Erarbeitung von Ordnungen, Richtlinien etc. zur Regelung von hochschulrechtlichen Angelegenheiten sowie
  • die Beratung und Erstellung von Ordnungen im Bereich Studium und Lehre.

Ihr Aufgabenbereich wird vorrangig in der Unterstützung der hochschulrechtlichen und verwaltungsrechtlichen Beratung der Universität einschließlich der Gestaltungen von Ordnungen liegen, daneben auch im Vertragsbereich. Es erwartet Sie eine spannende und vielfältige Tätigkeit.

Gesucht wird eine Volljuristin oder ein Volljurist mit zwei Staatsexamina, von denen eines mit mindestens der Note "befriedigend" abgeschlossen sein muss. Vorkenntnisse im allgemeinen Verwaltungsrecht sowie Berufserfahrungen im Hochschulbereich oder Vertragsbereich sind wünschenswert.

Erwartet werden auch eine hohe Kontakt- und Kommunikationsfähigkeit, eine ausgeprägte Serviceorientierung ebenso wie souveränes Auftreten, zielorientiertes Handeln und eine gute Ausdrucksfähigkeit in Wort und Schrift.

Die Carl von Ossietzky Universität fördert die berufliche Gleichstellung von Frauen und Männern. Schwerbehinderte Menschen werden bei gleicher Eignung bevorzugt eingestellt.

Bewerbungen sind - vorzugsweise per Email () - bis zum 12.02.2022 an die Carl von Ossietzky Universität Oldenburg, Frau Natalie Burwitz, LL.M., 26111 Oldenburg zu richten.

Ausdrucken

(Stand: 16.01.2022)