Stellenangebote

Die Universität Oldenburg engagiert sich für Gleichstellung, Diversität, Inklusion und die Vereinbarkeit von Familie und Beruf. Sie ist Unterzeichnerin der Charta der Vielfalt und seit 2004 als familiengerechte Hochschule zertifiziert. Wir begrüßen Bewerbungen von Menschen aller Nationalitäten, ethnischer und sozialer Herkünfte, Religionen, geschlechtlicher Identitäten, sexueller Orientierungen und Altersstufen.

« Zurück zur Übersicht


Stellenausschreibung / Job advertisement

In der Univ.-Klinik für Psychiatrie & Psychotherapie (Direktor: Univ.-Prof. Dr. Dr. med. René Hurlemann) an der Karl-Jaspers-Klinik, Carl von Ossietzky Universität Oldenburg ist zum nächstmöglichen Zeitpunkt eine Stelle als

wissenschaftliche*r Mitarbeiter*in (m/w/d)

(E13 TV-L, 50%)

befristet bis zum 30.04.2024 im Rahmen eines BMWK geförderten Innovationsprojektes zu besetzen. Evtl. besteht die Option einer Verlängerung.

Aufgaben:

  • Mitwirkung im ZIM-SmartLife-Innovationsprojekt PsyApp, bei dem in Kooperation mit dem Unternehmen KI: Elements ein digitales Assistenzsystem für die Diagnostik psychischer (insbesondere depressiver) Erkrankungen anhand von Sprachbiomarkern erstellt werden soll
  • Aufbau einer klinischen Infrastruktur für die Sprachdatengewinnung bei psychisch erkrankten Patient*innen
  • Durchführung von experimentellen Studien zur sozialen Kommunikation bei Patient*innen mit Erkrankungen aus dem affektiven und schizophrenen Spektrum
  • Vorstellung der Ergebnisse auf wissenschaftlichen Fachkonferenzen
  • Veröffentlichung der Ergebnisse in englischsprachigen Publikationen
  • Organisatorische Unterstützung bei der Durchführung von klinischen Studien 

Anforderungsprofil:

  • Abgeschlossenes wissenschaftliches Hochschulstudium (Diplom (Uni) / Master) in Psychologie, Informatik, Neurowissenschaften, Physik oder einer ähnlichen Fachrichtung
  • Bereitschaft zur Zusammenarbeit mit KI: Elements bei der Entwicklung und Erprobung von Teilkomponenten eines digitalen Assistenzsystems für depressive Patient*innen auf der Basis von Verfahren der Künstlichen Intelligenz (KI)
  • Hohes Engagement und Teamfähigkeit
  • Sehr gute Englischkenntnisse; Deutschkenntnisse sind von Vorteil
  • Sehr gute Methodenkenntnisse (insbesondere Psychometrie, Statistik und Studiendesigns)
  • Großes Interesse an sozialen und affektiven Neurowissenschaften 

Wir bieten:

Die Karl-Jaspers-Klinik am Medizinischen Campus der Universität Oldenburg bietet ein exzellentes psychobiologisches Forschungsumfeld mit ausgezeichnet ausgestatten psychophysiologischen Laboren, neuronavigierter TMS und Zugang zu modernen MRT- Scannern. Wir sind ein interdisziplinares Team (u. a. Psychologie, Medizin, Neurowissenschaften) mit innovativen Forschungsthemen an der Schnittstelle von Psychologie und Medizin. Wir bieten eine intensive Betreuung bei der eigenen wissenschaftlichen Weiterqualifikation und die Möglichkeit zur Teilnahme an nationalen und internationalen Tagungen und Kongressen.

Die Carl von Ossietzky Universität Oldenburg strebt an, den Frauenanteil im Wissenschaftsbereich zu erhöhen. Deshalb werden Frauen nachdrücklich aufgefordert, sich zu bewerben. Gemäß § 21 Abs. 3 NHG werden Bewerberinnen bei gleichwertiger Qualifikation bevorzugt berücksichtigt.
Schwerbehinderte Menschen werden bei gleicher Eignung bevorzugt eingestellt.

Bewerbungen mit den üblichen Unterlagen (Anschreiben, CV, Zeugnisse) werden vorzugsweise per E-Mail bis zum 30.09.2022 erbeten z. Hd. Frau König, Carl von Ossietzky Universität Oldenburg, Department für Humanmedizin, D-26111 Oldenburg ().

Wir weisen darauf hin, dass Bewerbungs- und Vorstellungskosten nicht übernommen werden können.

Ausdrucken

(Stand: 16.09.2022)