Stellenangebote

Die Universität Oldenburg engagiert sich für Gleichstellung, Diversität, Inklusion und die Vereinbarkeit von Familie und Beruf. Sie ist Unterzeichnerin der Charta der Vielfalt und seit 2004 als familiengerechte Hochschule zertifiziert. Wir begrüßen Bewerbungen von Menschen aller Nationalitäten, ethnischer und sozialer Herkünfte, Religionen, geschlechtlicher Identitäten, sexueller Orientierungen und Altersstufen.

« Zurück zur Übersicht


Stellenausschreibung / Job advertisement

An der Carl von Ossietzky Universität Oldenburg ist in der Fakultät III, Institut für Germanistik, eine Postdoc-Stelle für eine*n

Wissenschaftliche*n Mitarbeiter*in (m/w/d)

(100%, E13 TV-L)

im Bereich Hörforschung/Phonetik zum nächstmöglichen Zeitpunkt befristet für 2 Jahre zu besetzen. Die Stelle ist auch teilzeitgeeignet.

Die Stelle umfasst die Mitarbeit in einem Forschungsprojekt zur Auswirkung der Stimmqualität auf die Sprachverständlichkeit und Höranstrengung mit Anbindung an das Exzellenzcluster Hearing4All (https://hearing4all.de/). Zu den Hauptaufgaben gehören der Aufbau und die Durchführung von Experimenten mit deutschen Muttersprachler*innen, die Erstellung von Stimuli mit Hilfe von Sprachsynthese, die Datenverwaltung und Datenanalyse sowie die Unterstützung bei der Erstellung von Berichten und Manuskripten in Zusammenarbeit mit dem Projektleiter (Jörg Peters). Weitere Aufgaben umfassen die Organisation von Workshops und die allgemeine administrative Unterstützung.

Anforderungen:

  • Abgeschlossener wissenschaftlicher Hochschulabschluss (Master oder Diplom (Uni))
  • Zum Zeitpunkt der Einstellung abgeschlossene Promotion im Bereich der Hörforschung, Sprachsynthese, automatische Spracherkennung, Phonetik, Computerlinguistik oder einem verwandten Gebiet
  • Fundierte Kenntnisse in experimenteller Methodologie, Statistik und Programmieren (z.B. R, Matlab, Praat-Skripting, E-Prime)

Deutsche Sprachkenntnisse sind von Vorteil, aber nicht erforderlich.

Die Stelle soll zum 1. Januar 2022 oder sonst zum frühestmöglichen Zeitpunkt besetzt werden.

Die Carl von Ossietzky Universität strebt an, den Frauenanteil im Wissenschaftsbereich zu erhöhen. Deshalb werden Frauen nachdrücklich aufgefordert, sich zu bewerben. Gemäß § 21 Abs. 3 des Niedersächsischen Hochschulgesetzes sollen Bewerberinnen bei gleicher Qualifikation bevorzugt eingestellt werden. Schwerbehinderte Menschen werden bei gleicher Eignung bevorzugt eingestellt.

Bewerbungen mit einem Motivationsschreiben, tabellarischem Lebenslauf, Zeugniskopien, der Dissertationsschrift und drei weiteren Publikationen werden per Email in einer einzigen pdf-Datei erbeten an Prof. Dr. Jörg Peters, Carl von Ossietzky Universität Oldenburg, Fakultät III, Institut für Germanistik, D-26111 Oldenburg, Email: .

Bewerbungsfrist: 9. Dezember 2022

Für weitere Informationen bzgl. der Stelle kontaktieren Sie bitte Prof. Dr. Jörg Peters.

Ausdrucken

(Stand: 17.11.2022)