Navigation

Kontakt

InfoLine Studium

+49 441 798-2728  (F&P

Fachstudienberaterinnen und Fachstudienberater

International Office

+49 441 798-2478  (F&P

Semester: Wintersemester 2020

10.31.041 Kultur und Sprache in Migrationsgesellschaften (die Vorlesung wird online angeboten) -  


Veranstaltungstermin

  • Mittwoch: 08:00 - 10:00, wöchentlich (21.10.2020 - 03.02.2021)

Beschreibung

Die Vorlesung ist nicht teilnehmerbegrenzt.
Anmeldung über Stud.IP ab 24.08.2020 bis 31.10.2020.

Die Vorlesung ist im Rahmen des Moduls pb004 "Kultur und Sprache" zu studieren, sie bildet zusammen mit der Belegung des Tutoriums 10.31.041 a und 10.31.041 b das pb004.

Die Vorlesung mit Tutorium kann auch im Rahmen der Module pb331 und pb332 belegt werden.

Die Vorlesung führt Studierende in grundlegende kultur- und sprachwissenschaftliche Begriffe und Analysemethoden ein, die in der Analyse verschiedener migrationsgesellschaftlicher Phänomene erläutert, erprobt und reflektiert werden. Der Dialog zwischen sprach- und kulturwissenschaftlichen Perspektiven soll verdeutlichen, wie Repräsentationen von und Diskurse über Migrant/innen, Migration, Migrationsgesellschaften entstehen und geführt werden, und wie Hybridität, Inter- und Transkulturalität verstanden werden können. Dadurch sollen Studierende eigene analytisch-kritische Haltungen zu öffentlichen Debatten über Migration und damit verbundene kulturelle und sprachliche Veränderungen (weiter-)entwickeln können.


Prüfungsart: Klausur

Lehrende

Studienbereiche

  • Studium generale / Gasthörstudium

SWS
--

empfohlenes Fachsemester
--

Für Gasthörende / Studium generale geöffnet:
Ja

Hinweise zum Inhalt der Veranstaltung für Gasthörende
Die Vorlesung führt Studierende in grundlegende kultur- und sprachwissenschaftliche Begriffe und Analysemethoden ein, die in der Analyse verschiedener migrationsgesellschaftlicher Phänomene erläutert, erprobt und reflektiert werden. Der Dialog zwischen sprach- und kulturwissenschaftlichen Perspektiven soll verdeutlichen, wie Repräsentationen von und Diskurse über Migrant/innen, Migration, Migrationsgesellschaften entstehen und geführt werden, und wie Hybridität, Inter- und Transkulturalität verstanden werden können. Dadurch sollen Studierende eigene analytisch-kritische Haltungen zu öffentlichen Debatten über Migration und damit verbundene kulturelle und sprachliche Veränderungen (weiter-)entwickeln können.

Webs/master+vy (infoporngtal-j5studi6uuum@uolwff.denqzl) (Stand: 21.08.2020)