Die hier angezeigten Termine und Veranstaltungen werden dynamisch aus Stud.IP heraus angezeigt.

Daher kontaktieren Sie bei Fragen bitte direkt die Person, die unter dem Punkt Lehrende/DozentIn steht.

VA-Details

Semester: Wintersemester 2018

3.01.023 Einführung in die Dramenanalyse: Von Prostituierten, Märtyrerinnen und Ehefrauen. Frauengestalten in Dramen des 19. und 20. Jahrhunderts. -  


Veranstaltungstermin

  • Freitag: 08:00 - 10:00, wöchentlich (19.10.2018 - 01.02.2019)

Beschreibung

Anmeldung über Stud.IP ab 12.10.2018, 8 Uhr bis 31.10.2018, 23:59 Uhr.
Bitte lesen Sie zuvor alle (!) Informationen unter den drei nachfolgend genannten Links mit Unterseiten sorgfältig durch:
a) speziell für Erstsemester: http://www.uni-oldenburg.de/germanistik/lehrveranstaltungen-germanistik-anmeldeverfahren/hinweise-fuer-erstsemester/
b) http://www.uni-oldenburg.de/germanistik/lehrveranstaltungen-germanistik-anmeldeverfahren/
c) http://www.uni-oldenburg.de/germanistik/lehrveranstaltungen-germanistik-anmeldeverfahren/das-anmeldeverfahren-was-muss-ich-wann-wie-tun/

„Es ist keiner so niedrig, daß er nicht noch etwas Niedrigeres hätte: seine Frau.“
Dieser Satz ist einer von vielen Sätzen in Elfriede Jelineks 1979 uraufgeführtem Theaterstück ,Was geschah, nachdem Nora ihren Mann verlassen hatte oder Stützen der Gesellschaften‘, die auf typische Geschlechterkonzeptionen verweisen, wie sie in Literatur und Gesellschaft verhandelt werden. Die Analyse solcher Konstruktionen wird Gegenstand dieses Seminars sein. Hierbei soll die Gestaltung der Frauenfiguren, der Geschlechterkategorien „Männlich“ und „Weiblich“, der weiblichen Selbstbilder und der Beziehungen zwischen Frau, Mann und Gesellschaft in ausgewählten Dramen des 19. und 20. Jahrhunderts betrachtet werden.
Gleichzeitig stellt das Seminar eine Einführung in die Dramenanalyse dar, in der die grundlegenden Begriffe (Haupt- und Nebentext, Inszenierung, Bühnenformen etc.), dramatischen Genres (Tragödie, Komödie, Episches Theater etc.) sowie zentralen Kategorien der Dramenanalyse (Aufbau, Figurenkonzeption, Sprache, Raum etc.) erarbeitet und anhand der ausgewählten Dramen in ihrer Anwendung erprobt werden sollen.

Für das Seminar sind die folgenden Werke selbst anzuschaffen:

  • Schiller, Friedrich: Die Jungfrau von Orleans. Eine romantische Tragödie. Anm. von Ulrich Karthaus. Stuttgart: Reclam 2013 ( = Reclams Universalbibliothek 47). (3,60 €);
  • Schnitzler, Arthur: Reigen. Zehn Dialoge. Hg. von Mario Leis und Natali-Eirini Petala-Weber Stuttgart: Reclam 2014 ( = Reclam XL. Text und Kontext 19160). (4,60 €);
  • Brecht, Bertolt: Der gute Mensch von Sezuan. Parabelstück. 76. Aufl. Frankfurt am Main: Suhrkamp 1964 ( = Edition Suhrkamp 73). (6 €);
  • Jelinek, Elfriede: Theaterstücke. (Was geschah, nachdem Nora ihren Mann verlassen hatte oder Stützen der Gesellschaft / Clara S. musikalische Tragödie / Burgtheater / Krankheit oder Moderne Frauen). Hg. von Regine Friedrich. Mit einem Nachw. von Ute Nyssen. 12. Aufl. Reinbek bei Hamburg: Rowohlt-Taschenbuch-Verl. 1992 ( = Rororo 12996). (12 €);
  • Schößler, Franziska: Einführung in die Dramenanalyse. 2. Aufl. Stuttgart: Metzler 2017. (19,95 €).

Zur Anschaffung empfohlen wird Moenninghoff, Burkhard/Meyer-Krentler, Eckhardt: Arbeitstechniken Literaturwissenschaft. 17. Aufl. Paderborn: Fink 2015. (14,99 €).

Prüfungsleistungen: eine Hausarbeit oder ein Referat und schriftl. Ausarbeitung oder eine Internetpräsentation und schriftl. Ausarbeitung oder eine Präsentation und schriftl. Ausarbeitung

DozentIn

Lehrsprache
deutsch

empfohlenes Fachsemester
--

(Stand: 09.06.2021)