Navigation

Kontakt

InfoLine Studium

+49 441 798-2728  (F&P

Fachstudienberaterinnen und Fachstudienberater

International Office

+49 441 798-2478  (F&P

Semester: Sommersemester 2020

3.01.064 Mother knows best… Zwischen mütterlicher Fürsorge, Inzest und helicopter parenting - Mütter in der mittelhochdeutschen Erzählliteratur -  


Veranstaltungstermin

  • Mittwoch: 12:00 - 14:00, wöchentlich (15.04.2020 - 15.07.2020)

Beschreibung

Anmeldung über Stud.IP ab 29.02.2020, 8 Uhr bis 30.04.2020, 23:59 Uhr.
Einzelheiten entnehmen Sie bitte der Beschreibung des Anmeldeverfahrens unter
a) http://www.uni-oldenburg.de/germanistik/lehrveranstaltungen-germanistik-anmeldeverfahren/das-anmeldeverfahren-was-muss-ich-wann-wie-tun/
b) http://www.uni-oldenburg.de/germanistik/lehrveranstaltungen-germanistik-anmeldeverfahren/

Beachten Sie bitte die Belegungsmodalitäten des ger231 (Einstieg zum Wintersemester mit dem Grundlagenseminar, Belegung des Vertiefungsseminars danach im Sommersemester) unter http://www.uni-oldenburg.de/germanistik/aenderung-am-3/.


In diesem Seminar nimmt die literaturwissenschaftliche Analyse eine häufig vernachlässigte Gruppe von Figuren der mittelhochdeutschen Erzählliteratur in den Blick: Die Mütter der Protagonisten. Häufig sind sie stumm; zuweilen haben die Figuren nicht einmal einen Namen. In wenigen Fällen, wie Wolframs von Eschenbach ‚Parzival‘, motiviert die Erziehung und Fürsorge dieser Figuren maßgeblich den weiteren Verlauf der Diegese. Im Laufe des Semesters werden wir uns mit unterschiedlichen Figuren beschäftigen, die entweder die biologischen Mütter der Protagonisten sind oder eine Mutterrolle übernehmen. Dabei erstrecken sich die Textbeispiele von Darstellungen traditioneller und weniger traditioneller hochadeliger Mutterschaft, Fürsorge und mütterlicher Grausamkeit, bis zum unbewussten Inzest. Die zu lesenden Passagen stammen aus dem ‚Nibelungenlied‘, Hartmanns ‚Der arme Heinrich‘ und ‚Gregorius‘, und Wolframs ‚Parzival‘. Der Fokus wird hierbei auf der Analyse der mittelhochdeutschen Texte liegen, die an gegebener Stelle durch zeitgenössische und moderne Diskurse ergänzt werden sollen. Die vorbereitenden Primär- und Sekundärtexte werden per Stud.ip zur Verfügung gestellt; die vertiefende Literatur finden Sie im Handapparat.
Prüfungsart: Klausur oder Hausarbeit

DozentIn

empfohlenes Fachsemester
--

Webmggb3taster (infoportal-t8tsstudium@uolnrl.dev8eij) (Stand: 21.08.2020)