Navigation

Kontakt

InfoLine Studium

+49 441 798-2728  (F&P

Fachstudienberaterinnen und Fachstudienberater

International Office

+49 441 798-2478  (F&P

Semester: Wintersemester 2020

3.01.292 Schreibkompetenz entwicklungssensitiv fördern -  


Veranstaltungstermin

  • Donnerstag: 14:00 - 16:00, wöchentlich (22.10.2020 - 04.02.2021)

Beschreibung

Anmeldung über Stud.IP ab 24.08.2020, 8 Uhr bis 31.10.2020, 23:59 Uhr.
(Einzelheiten zum Anmeldeverfahren unter
a) http://www.uni-oldenburg.de/germanistik/lehrveranstaltungen-germanistik-anmeldeverfahren/
b) http://www.uni-oldenburg.de/germanistik/lehrveranstaltungen-germanistik-anmeldeverfahren/das-anmeldeverfahren-was-muss-ich-wann-wie-tun/)


Bisher liegt schon eine Vielzahl empirischer Erkenntnisse zur Schreibentwicklung von Schüler/innen mit Bezug auf verschiedene Textsorten und Jahrgangsstufen vor. Die Schreibentwicklungsforschung ist somit an einem Punkt angekommen, an dem aus den gewonnenen Erkenntnissen auch empirisch fundierte Fördermöglichkeiten abgeleitet werden müssen – sonst ,hingen‘ ihre Ergebnisse gewissermaßen ,in der Luft‘.
Im Seminar soll deswegen eine sogenannte entwicklungssensitive Schreibdidaktik entwickelt werden. Diese beruht in ihren Grundzügen auf der Diagnose des aktuellen Entwicklungsniveaus des Schülers/der Schülerin in der jeweiligen Textsorte bzw. Teilkompetenz des Schreibens. Darauf baut eine Förderung in der Zone der nächsten Entwicklung (Vygotskij, 2002 [1934], S. 326) gemäß den Erkenntnissen der Schreibentwicklungsforschung auf. Sie berücksichtigt zudem die Wirk-/Einflussfaktoren des Spracherwerbs.
In einem ersten Seminarteil werden unterschiedliche Schreibentwicklungsstudien für verschiedene Textsorten und Jahrgangsstufen vertiefend in den Blick genommen.
In einem zweiten Seminarteil werden gemeinsam die Grundzüge einer entwicklungssensitiven Schreibdidaktik entwickelt.
In einem dritten Seminarteil können die Studierende selbst konkrete didaktische Umsetzungen einer entwicklungssensitiven Schreibdidaktik entwerfen.

Literatur:
Vygotskij, L. S. (2002) [1934]: Denken und Sprechen. Psychologische Untersuchungen. Herausgegeben und aus dem Russischen übersetzt von J. Lompscher und G. Rückriem. Mit einem Nachwort von A. Métraux. Weinheim, Basel: Beltz.


Prüfungsart: Hausarbeit oder mündliche Prüfung (wird zu Beginn der Veranstaltung festgelegt)

DozentIn

TutorIn

SWS
--

empfohlenes Fachsemester
--

Webmastektkr (infopoww7rtal-studium@uol.deylg) (Stand: 21.08.2020)