Navigation

Kontakt

InfoLine Studium

+49 441 798-2728  (F&P

Fachstudienberaterinnen und Fachstudienberater

International Office

+49 441 798-2478  (F&P

Semester: Sommersemester 2020

4.03.325 Hannah Arendts Eichmann in Jerusalem -  


Veranstaltungstermin

  • Montag: 12:00 - 14:00, wöchentlich (20.04.2020 - 13.07.2020)

Beschreibung

Hannah Arendts Bericht vom Prozess gegen Adolf Eichmann ist wahrscheinlich nicht nur das bekannteste, sondern auch das (bis heute) umstrittenste Buch der Denkerin des Politischen. Einige (mitunter verkürzte) Aussagen des Buches sind geradezu populär geworden. Sei es die Rolle der Judenräte, sei es die politische Bewertung des Prozesses oder sei es die Schlussfolgerung der Banalität des Bösen. Über all dies wird bis heute kontrovers diskutiert. Das Seminar soll (hoffentlich) diese Kontroversität aufnehmen und am Text prüfen, inwiefern die zahlreichen Angriffe auf Arendts Buch gerechtfertigt sind. Dabei wird es vonnöten sein, den Text kritisch zu lesen und daraufhin zu diskutieren, welche analytischen Werkzeuge er bereitstellt (oder eben nicht), den Totalitarismus und die Erfahrung der Shoah theoretisch zu reflektieren und daraus einen angemessenen Umgang mit den Tätern zu finden. Dabei soll das Seminar zweierlei leisten: es soll in das Denken Hannah Arendts einführen und dieses zugleich kritisch diskutieren.

DozentIn

SWS
2

empfohlenes Fachsemester
--

Wefe94bmasterilx (infcgoporwdetal-stud1q5fium8snm@uol.dep6pfj) (Stand: 21.08.2020)