Navigation

Kontakt

InfoLine Studium

+49 441 798-2728  (F&P

Fachstudienberaterinnen und Fachstudienberater

International Office

+49 441 798-2478  (F&P

Semester: Sommersemester 2020

3.01.091 Phonetische Analyse gesprochener Sprache -  


Veranstaltungstermin

  • Donnerstag: 16:00 - 18:00, wöchentlich (16.04.2020 - 16.07.2020)

Beschreibung

Das Seminar ist fest an die Übung 3.01.092 gebunden. Anmeldung bitte über das Seminar. Spätestens nach Anmeldeschluss werden alle Teilnehmer/innen des Seminars in die zugehörige Übung importiert.
Die Anmeldung ist möglich ab 01.03.2020, 8 Uhr. Einzelheiten entnehmen Sie bitte der Beschreibung des Anmeldeverfahrens unter
a) http://www.uni-oldenburg.de/germanistik/lehrveranstaltungen-germanistik-anmeldeverfahren/das-anmeldeverfahren-was-muss-ich-wann-wie-tun/
b) http://www.uni-oldenburg.de/germanistik/lehrveranstaltungen-germanistik-anmeldeverfahren/


Lehrer*in gehört zu den sogenannten Sprechberufen. Damit ist das wichtigste Handwerkszeug im beruflichen Alltag die gesprochene Sprache und speziell die Stimme. Wie gesprochene Sprache funktioniert und wie sie wirkt, ist Gegenstand der Phonetik. Hierzu gehören nicht nur Themen wie Vokale, Konsonanten und Transkription, die Sie bereits im Basismodul kennengelernt haben, sondern auch Fragen wie: Was macht gesprochene Sprache einzigartig? Wie verändert sich gesprochene Sprache im Alter oder in Abhängigkeit vom Geschlecht? Wie Formen Situationen aber auch Emotionen und Einstellungen unsere Sprache? Wie drückt sich unsere Persönlichkeit in unserer Sprache aus und was verrät diese über uns? Und auch: Was bewirkt gesprochene Sprache in unseren Gesprächspartner*innen und Zuhörer*innen, zum Beispiel in Bezug auf Schüler*innenmotivation und Lernleistung. In diesem Seminar befassen wir uns folglich nicht nur mit der Struktur und der grammatischen Funktion gesprochener Sprache, sondern auch mit ihren vielfältigen sozialen Funktionen. Die Übung des Moduls beschäftigt sich mit der praktischen Analyse von gesprochener Sprache. Hierzu verwenden wir das kostenfreie Analyseprogramm "Praat", um Sprache und Stimme genau unter die Lupe zu nehmen und dabei auch mehr über unsere eigene Stimme zu erfahren. Das Seminar richtet sich an alle, die sich für gesprochene Sprache und deren vielfältige Wirkung interessieren.
Prüfungsart: 1 Klausur, 1 Hausarbeit, 1 Referat + Ausarbeitung, 1 Portfolio

DozentIn

TutorIn

Studienbereiche

  • Studium generale / Gasthörstudium

empfohlenes Fachsemester
--

Anzahl der freigegebenen Plätze für Gasthörende
2

Für Gasthörende / Studium generale geöffnet:
Ja

Hinweise zum Inhalt der Veranstaltung für Gasthörende
Lehrer*in gehört zu den sogenannten Sprechberufen. Damit ist das wichtigste Handwerkszeug im beruflichen Alltag die gesprochene Sprache und speziell die Stimme. Wie gesprochene Sprache funktioniert und wie sie wirkt, ist Gegenstand der Phonetik. Hierzu gehören nicht nur Themen wie Vokale, Konsonanten und Transkription, die Sie bereits im Basismodul kennengelernt haben, sondern auch Fragen wie: Was macht gesprochene Sprache einzigartig? Wie verändert sich gesprochene Sprache im Alter oder in Abhängigkeit vom Geschlecht? Wie Formen Situationen aber auch Emotionen und Einstellungen unsere Sprache? Wie drückt sich unsere Persönlichkeit in unserer Sprache aus und was verrät diese über uns? Und auch: Was bewirkt gesprochene Sprache in unseren Gesprächspartner*innen und Zuhörer*innen, zum Beispiel in Bezug auf Schüler*innenmotivation und Lernleistung. In diesem Seminar befassen wir uns folglich nicht nur mit der Struktur und der grammatischen Funktion gesprochener Sprache, sondern auch mit ihren vielfältigen sozialen Funktionen. Die Übung des Moduls beschäftigt sich mit der praktischen Analyse von gesprochener Sprache. Hierzu verwenden wir das kostenfreie Analyseprogramm "Praat", um Sprache und Stimme genau unter die Lupe zu nehmen und dabei auch mehr über unsere eigene Stimme zu erfahren. Das Seminar richtet sich an alle, die sich für gesprochene Sprache und deren vielfältige Wirkung interessieren.

Wej7ww6bmaster (infoportal-se+vtudium@3grtuol.de) (Stand: 21.08.2020)