Navigation

Kontakt

InfoLine Studium

+49 441 798-2728  (F&P

Fachstudienberaterinnen und Fachstudienberater

International Office

+49 441 798-2478  (F&P

Semester: Sommersemester 2020

3.01.235 Lied und Song -  


Veranstaltungstermin

  • Freitag: 08:00 - 10:00, wöchentlich (17.04.2020 - 17.07.2020)

Beschreibung

Anmeldung über Stud.IP ab 25.02.2020, 8 Uhr bis 30.04.2020, 23:59 Uhr.
(Einzelheiten zum Anmeldeverfahren unter
a) http://www.uni-oldenburg.de/germanistik/lehrveranstaltungen-germanistik-anmeldeverfahren/
b) http://www.uni-oldenburg.de/germanistik/lehrveranstaltungen-germanistik-anmeldeverfahren/das-anmeldeverfahren-was-muss-ich-wann-wie-tun/)

Sind Lyrik und lyrics dasselbe, und ist Bob Dylan wirklich ein Dichter? Ist es überflüssig, zu fragen, ob Bertolt Brechts ›Alabama Song‹ ein Song ist und sein ›Lied von der Moldau‹ ein Lied? Was man als haarspalterisch anmutende Frage nach mehr oder weniger sinnvollen Benennungen abtun kann, führt über lyrische Gattungszuschreibungen hin zu sehr grundsätzlichen Fragen nach kultureller Tradition, Intermedialität und Aspekten akustischer Performanz. Das Seminar will literatur- und kulturgeschichtliche Einblicke geben in die Liedtradition des frühen 19. Jahrhunderts, in die Popularisierung liedhafter Formen im frühen 20. Jahrhundert und auch in die Liedkultur der unmittelbaren Gegenwart. Volkslied und Kunstlied um 1800 sind ebenso Themen des Seminars wie die lyrisch-musikalischen Formen des Kabaretts zwischen 1900 und 1920, die Liedermacher und Singer-Songwriter seit den 1960er Jahren und nicht zuletzt der Rap des 21. Jahrhunderts.
Prüfungsart: Hausarbeit.

DozentIn

Studienbereiche

  • Studium generale / Gasthörstudium

empfohlenes Fachsemester
--

Anzahl der freigegebenen Plätze für Gasthörende
2

Für Gasthörende / Studium generale geöffnet:
Ja

Hinweise zum Inhalt der Veranstaltung für Gasthörende
Sind Lyrik und lyrics dasselbe, und ist Bob Dylan wirklich ein Dichter? Ist es überflüssig, zu fragen, ob Bertolt Brechts ›Alabama Song‹ ein Song ist und sein ›Lied von der Moldau‹ ein Lied? Was man als haarspalterisch anmutende Frage nach mehr oder weniger sinnvollen Benennungen abtun kann, führt über lyrische Gattungszuschreibungen hin zu sehr grundsätzlichen Fragen nach kultureller Tradition, Intermedialität und Aspekten akustischer Performanz. Das Seminar will literatur- und kulturgeschichtliche Einblicke geben in die Liedtradition des frühen 19. Jahrhunderts, in die Popularisierung liedhafter Formen im frühen 20. Jahrhundert und auch in die Liedkultur der unmittelbaren Gegenwart. Volkslied und Kunstlied um 1800 sind ebenso Themen des Seminars wie die lyrisch-musikalischen Formen des Kabaretts zwischen 1900 und 1920, die Liedermacher und Singer-Songwriter seit den 1960er Jahren und nicht zuletzt der Rap des 21. Jahrhunderts.

Webmf3d4baspto2teroh (infopwgortaioul-stugnkd/dium@ur37sol.sdsde) (Stand: 21.08.2020)