Navigation

Philosophie/Werte und Normen - Zwei-Fächer-Bachelor

Philosophie/Werte und Normen können Sie im Rahmen des Zwei-Fächer-Bachelors mit folgenden Optionen studieren:

  • als Erst- oder Zweitfach (60 Kreditpunkte) oder
  • als Nebenfach (30 Kreditpunkte) kombiniert mit einem Hauptfach (90 Kreditpunkte)

Das Fach Philosophie/Werte und Normen kann wahlweise mit einem außerschulischen Berufsziel oder mit dem Berufsziel Schule studiert werden. Wenn Sie Lehrerin oder Lehrer werden möchten, beachten Sie bitte die Fächerkombinationen für das jeweilige Lehramt.

Ausrichtung und Ziele

Das Philosophiestudium an der Universität Oldenburg zielt auf die Vermittlung grundlegender Kenntnisse der abendländischen Philosophie von der Antike zur Gegenwart, befähigt zur Selbstreflexion und zur wissenschaftlichen Argumentation, fördert das Querdenken auch im Hinblick auf Grundlagenprobleme anderer Wissenschaften, dient der ethischen Orientierung und motiviert angesichts einer spezialisierten hoch entwickelten Expertenkultur zum Nachdenken über die die Menschheit insgesamt betreffenden Zukunftsfragen. Werte und Normen ist ein schulisches Unterrichtsfach mit Zukunft. Die mit der Globalisierung immer dringlicher werdende rationale Verständigung in dieser Gesellschaft sowie mit anderen Kulturen über Begriffe wie Freiheit, Verantwortung, Individuum, Rechte und Pflichten bedarf der Praktischen Philosophie/Ethik.

Sprachkenntnisse

Fremdsprachenkenntnisse sollten insbesondere in Englisch, (evtl. auch Französisch), bei Schwerpunktsetzung in antiker oder mittelalterlicher Philosophie in Griechisch und Latein vorliegen oder durch universitäre Sprachkurse erworben werden.
Studierende mit dem Ziel Master of Education für das Lehramt an Gymnasien müssen für das Fach Philosophie spätestens bis zum Abschlusskolloquium im Masterstudium fachbezogene Kenntnisse von Sprachen nachweisen.

Für ein Studium dieses Studiengangs an der Universität Oldenburg müssen internationale Studierende mit der Bewerbung ausreichende deutsche Sprachkenntnisse nachweisen:

Deutschkenntnisse
  • wenn die Muttersprache Deutsch ist bzw. die Hochschulzugangsberechtigung in deutscher Sprache erworben wurde
  • durch DSH 2 (Deutsche Sprachprüfung für den Hochschulzugang) oder
  • durch TestDaF mit Niveau 4 in allen Teilbereichen.

Der Nachweis der Sprachkenntnisse muss spätestens bei der Einschreibung vorliegen. Weitere Informationen finden Sie unter Sprachliche Voraussetzungen

Berufs- und Tätigkeitsfelder

Das Berufsleben ist durch einen enormen Wertzuwachs persönlicher und überfachlicher Kompetenzen gekennzeichnet. Nur in einem erweiterten Rahmen von einzelwissenschaftlichen Qualifikationen, die neben der Beherrschung des jeweiligen Fachwissens auch Selbstreflexion und Persönlichkeitsbildung berücksichtigen, können die beruflichen Anforderungen der Gegenwart anspruchsvoll erfüllt werden. Eine Kombination von Philosophie mit einer anderen Fachwissenschaft und geeigneten Ergänzungen aus dem Professionalisierungs-bereich hat daher Zukunft.

Für ein außerschulisches Berufsziel informieren Sie sich weiter über das Berufsfeld Philosophie

Zugangsvoraussetzungen

Allgemeine Hochschulreife, fachgebundene Hochschulreife, Fachhochschulreife für die entsprechende Fachrichtung, Z-Prüfung oder berufliche Vorbildung. Weitere Details zur Studienberechtigung

Bewerbung/Zulassungsmodalitäten

Der Studiengang ist zulassungsfrei. Eine Bewerbung ist nur zum Wintersemester möglich.
Bewerbung zum Wintersemester bis 15.10.

Die Bewerbungsfrist richtet sich ggf. nach dem Erstfach, wenn es zulassungsbeschränkt ist.
Webmaster (infoportal-aestudiumorngy@uol.de+lsys) (Stand: 13.07.2020)