Zahlen und Fakten

  • Dauer: 4 Semester
  • Abschluss: Master of Education
  • Sprache: Deutsch
  • zulassungsfrei
  • Besondere Zugangsvoraussetzungen

Studiengang

Sonderpädagogik - Master of Education (Sonderpädagogik)

Mit dem viersemestrigen Master of Education (Sonderpädagogik) erwerben Sie insgesamt 120 Kreditpunkte (KP). Das Curriculum umfasst die Vertiefung der fachlichen und fachdidaktischen Kenntnisse in der Sonderpädagogik (42 KP) und im Unterrichtsfach (30 KP). Zusätzlich studieren Sie bildungswissenschaftliche Inhalte (12 KP) und absolvieren zwei sonderpädagogische Fachpraktika (12 KP). Sie schließen das Studium mit dem Masterarbeitsmodul (24 KP) ab.

Ausrichtung und Ziele

Dieser Master bereitet auf die spätere berufliche Tätigkeit im Lehramt für Sonderpädagogik vor. Schwerpunkte während des Master of Education sind zum einen der vertiefende Einblick in zwei sonderpädagogische Förderschwerpunkte und die Umsetzung aktueller Projekte forschenden Lernens mit konkretem Schulbezug - zum anderen vertiefen Sie ihre praktischen Kompetenzen: Während des unterrichtsbezogenen- und förderdiagnostischen Praktikums lernen Sie die Schulkultur kennen und bereiten eigene Unterrichtseinheiten vor.

Studienaufbau und Studieninhalte

Die Regelstudienzeit des Master of Education (Sonderpädagogik) beträgt 4 Semester. Im Verlauf des Studiums erwerben Sie insgesamt 120 Kreditpunkte (KP). Das Curriculum umfasst die Vertiefung der fachlichen und fachdidaktischen Kenntnisse in der Sonderpädagogik (42 KP) bezogen auf zwei sonderpädagogische Fachrichtungen und im Unterrichtsfach (30 KP). Zusätzlich studieren Sie bildungswissenschaftliche Inhalte (12 KP) und absolvieren zwei sonderpädagogische Fachpraktikum (12 KP). Sie schließen das Studium mit dem Masterarbeitsmodul (24 KP) ab.
Sie erweitern während des Studiums Ihre fachwissenschaftlichen und fachdidaktischen Kenntnisse und belegen zudem Module in den Bildungswissenschaften. Durch mehrwöchige Praktika an Schulen im Raum Weser-Ems werden Sie zudem Ihre praktische Ausbildung fortsetzen.

Lehr- und Lernformen

Während des Masterstudiums wird die Kompetenz des selbstständigen wissenschaftlichen Arbeitens unter professioneller Betreuung erlernt und angewendet. Dabei spielen die Module „Schul- und Unterrichtsforschung und ihre Forschungsmethoden“ und fachdidaktische Module für die Schulpraxis besondere Rollen. Unterstützung erhalten die Studierenden während der Praxisphasen zudem durch ein breites Mentorennetz in den Schulen.

Gründe für ein Studium

  • Stark im Lehramt => rund 40 % der Studierenden streben einen Lehramtsabschluss an
  • Stark in der Forschung => Abschlussarbeiten können in Forschungsprojekte eingebunden werden, außerdem gibt es spezielle Promotionsprogramme in der Lehr-Lern-Forschung
  • Stark in der Betreuung => intensive Betreuung über ein gut ausgebautes Mentorenprogramm im Rahmen der Praktika

Sprachkenntnisse

Für ein Studium dieses Studiengangs an der Universität Oldenburg müssen internationale Studierende mit der Bewerbung ausreichende deutsche Sprachkenntnisse nachweisen:

Deutschkenntnisse
  • wenn die Muttersprache Deutsch ist bzw. die Hochschulzugangsberechtigung in deutscher Sprache erworben wurde
  • durch DSH 2 (Deutsche Sprachprüfung für den Hochschulzugang) oder
  • durch TestDaF mit Niveau 4 in allen Teilbereichen.

Der Nachweis der Sprachkenntnisse muss spätestens bei der Einschreibung vorliegen. Weitere Informationen finden Sie unter Sprachliche Voraussetzungen

Berufs- und Tätigkeitsfelder

Der Studiengang Master of Education Sonderpädagogik bereitet auf eine Tätigkeit im Lehramt für Sonderpädagogik an einer Allgemeinbildenden Schule (Regelschule und Förderschule) vor. Nach dem Abschluss dieses Studiums ist der Eintritt in den Vorbereitungsdienst (Referendariat) möglich und notwendig, um das Lehramt für Sonderpädagogik an einer Schule in öffentlicher Trägerschaft ausüben zu dürfen.
AbsolventInnen können zudem z.B. in privaten und kirchlichen Schulen, in Nachhilfe- und Förderinstitutionen oder auf internationaler Ebene im Schuldienst tätig werden.
Der Studienabschluss befähigt außerdem grundsätzlich zur weiteren wissenschaftlichen Qualifizierung (Promotion).

Zugangsvoraussetzungen

  • Bachelorabschluss oder gleichwertiger Abschluss in den Fächern, für die die Zulassung zum Master-Studium beantragt wird
  • Fächerkombination gem. Nds. MasterVO-Lehr in der jeweils gültigen Fassung
  • In beiden Fächern insgesamt mindestens 90 Kreditpunkte, pro Fach mindestens 24 Kreditpunkte, davon mindestens 5 Kreditpunkte Fachdidaktik/Vermittlung
  • Mindestens 18 Kreditpunkte in den lehramtsbezogenen Bildungswissenschaften
  • Erfolgreich absolviertes sonderpädagogisches Sozialpraktikum („Orientierungspraktikum“) sowie ein erfolgreich absolviertes sonderpädagogisches Schulpraktikum („Praktikum im Berufsfeld Schule“)

Bewerbung/Zulassungsmodalitäten

Für die Bewerbung gelten die o.g. Zugangsvoraussetzungen.
Der Studiengang ist zulassungsfrei. Eine Bewerbung ist nur zum Wintersemester ins 1. und höhere Fachsemester möglich.
Bewerbung zum Wintersemester bis 15.08.

Nur für höhere Fachsemester: Bewerbung zum Sommersemester bis 15.02.
(Stand: 22.06.2021)