Navigation

Skiplinks

Zahlen und Fakten

  • Dauer: 4 Semester
  • Abschluss: Master of Science
  • Sprache: Englisch
  • zulassungsbeschränkt
  • Besondere Zugangsvoraussetzungen

Neurocognitive Psychology (Master)

Ausrichtung und Ziele

Der Studiengang ist englischsprachig und primär forschungsorientiert, besitzt aber ebenso verschiedene Anwendungskomponenten und praktische Anteile. Absolventinnen und Absolventen sind in der Lage komplexe Datenmengen hypothesengeleitet zu analysieren und zu dokumentieren. Sie können psychodiagnostische Tests anwenden und erhobene Daten präsentieren. Sie können Probleme in verschiedenen Bereichen der Forschung oder Anwendung selbständig und kompetent durch spezielle Techniken und Methoden lösen. Sie können ihr Handeln in einen größeren Kontext stellen und beachten ethische Richtlinien. Sie sind fähig im Team zu arbeiten und verfügen über Strategien des Projekt- und Zeitmanagements und können interdisziplinär denken.

In diesem Studiengang ist ein fast track zur Promotion möglich.

Studienaufbau und Studieninhalte

Der Studiengang besteht aus einem Basiscurriculum ("General Part", 45 Kreditpunkte), einem Schwerpunktbereich ("Specialized Part", 24 Kreditpunkte), praktischen Anteilen (21 Kreditpunkte) und der Masterarbeit. Das Basiscurriculum ist von allen Studierenden zu belegen und enthält die Bereiche Forschungsmethoden, Psychologische Diagnostik, neurowissenschaftliche Programmierung in MATLAB und wissenschaftliches Arbeiten sowie das Nebenfach.

Im Schwerpunktbereich existieren verschiedene Wahlmöglichkeiten, die eine interessensabhängige und freie Kombination von Modulen aus forschungs- und anwendungsorientierten Bereichen ermöglichen. Ein besonders umfassendes Angebot besteht dabei im Bereich der angewandten und experimentellen kognitiven Neurowissenschaften, die den Forschungsschwerpunkt des Instituts für Psychologie widerspiegeln.
Praktische Anteile wie das praktische Projekt und das Berufspraktikum ermöglichen die Anwendung des erworbenen Wissens. Im Rahmen des praktischen Projektmoduls und der Masterarbeit werden Studierende ermutigt, eine eigene Fragestellung in ein wissenschaftliches Experiment umzusetzen und die Ergebnisse nach wissenschaftlichen Gepflogenheiten darzustellen.


Modulübersicht

Basiscurriculum (obligatorisch): 45 KP
  • Research methods 12 KP
  • Psychological Assessment and Diagnostics 12 KP
  • Communication of scientific results 6 KP
  • Minor 6 KP
  • Computation in Neuroscience 9 KP

Schwerpunktbereich (wähle 4*6 oder 2*9 + 1*6; die Wahl eines Methodenmoduls wird dringend empfohlen): 24 KP
  • Clinical Psychology 9 KP
  • Neurophysiology 6 KP
  • Neurocognition 6 KP
  • Sex and Cognition 6 KP
  • Neuropsychology 6 KP
  • Applied Cognitive Psychology 6 KP
  • Human Computer Interaction 6 KP
  • Neuromodulation of Cognition 6 KP
  • Functional MRI Datenanalyse 9 KP1
  • Essentials of fMRI Datenanalyse mit SPM and FSL 9 KP1
  • Transcranial Brain Stimulation 6 KP

1 Diese Module sind inhaltlich sehr ähnlich und schließen sich gegenseitig aus.

Beschränkte Teilnehmerzahlen gibt es für jedes Wahlmodul. Es gibt keine Garantie, dass Studierende alle Module ihrer Wahl belegen können.

Praktischer Teil (Praktikum obligatorisch; Auswahl 1 praktisches Projekt): 21 KP
  • Praktikum oder Laborbesuch 12 KP
  • Praktisches Projekt 9 KP
(Auswahl aus: Applied Neurocognitive Psychology, Psychological Methods and Statistics, Experimental Psychology, Neuropsychology, Biological Psychology)

Masterabschlussmodul (obligatorisch): 30 KP
  • Masterabschlussarbeit 27 KP
  • Master Kolloquium 3 KP

Gesamt: 120 KP

Lehr- und Lernformen

Alle Module werden in englischer Sprache angeboten. Die Studierenden werden von Anfang an in Forschungsaktivitäten eingebunden. Durch das dreimonatige Praktikum besitzt der Erwerb berufspraktischer Fähigkeiten (in Forschung oder Anwendung) einen großen Stellenwert.

Gründe für ein Studium

  • enge Vernetzung mit Neurowissenschaften, Neurobiologie und medizinischer Physik
  • internationaler, englischsprachiger Psychologie-Studiengang
  • internationale Forschungskooperationen
  • modernste neurowissenschaftliche und psychologische Labore vor Ort (fMRT, EEG, TBS, MEG, fNIRS)

Sprachkenntnisse

Deutsche Sprachkenntnisse sind für die Zulassung nicht notwendig.

Für ein Studium dieses Studiengangs an der Universität Oldenburg müssen Studierende mit der Bewerbung ausreichende englische Sprachkenntnisse nachweisen:

Englischkenntnisse laut Zugangsordnung
Englischkenntnisse können mit den folgenden Sprachzertifikaten nachgewiesen werden:
  • Niveau B2 des Gemeinsamen Europäischen Referenzrahmens für Sprachen (GeR) oder
  • wenn die Muttersprache Englisch ist bzw. ein erster Hochschulabschluss in englischer Sprache in einem Land mit Englisch oder Deutsch als Amtssprache erworben wurde (innerhalb der letzten 2 Jahre).

Der Nachweis der Sprachkenntnisse muss spätestens bei der Einschreibung vorliegen. Weitere Informationen finden Sie unter Sprachliche Voraussetzungen

Berufs- und Tätigkeitsfelder

Der Studiengang qualifiziert die Absolventen und Absolventinnen für Tätigkeiten im Bereich der psychologischen und neurowissenschaftlichen Forschung und bereitet auf ein anschließendes Promotionsprogramm und/oder auf forschungsbezogene Berufstätigkeiten vor. Ebenso qualifiziert er die Absolventen und Absolventinnen für Tätigkeiten in Einrichtungen, in denen Beratung, Diagnostik und Rehabilitation neuropsychologischer Störungen durchgeführt werden (z.B. Reha-Kliniken, sowie neurologische und psychiatrische Kliniken). Außerdem werden die Studierenden auf Tätigkeiten in Bereichen, in denen informationsverarbeitende Aspekte menschlichen Handels und Entscheidens von Bedeutung sind vorbereitet (beispielsweise Mensch-Maschine Interaktion, Nutzeradaptativität von Computern oder kognitive Aspekte der Ergonomie, z.B. Human Engineering).

Informieren Sie sich weiter über das Berufsfeld Psychologie

Zugangsvoraussetzungen

  • Bachelorabschluss oder diesem gleichwertigen Abschluss in einem fachlich geeigneten, vorangegangenen Studiengang mit entsprechendem Schwerpunkt (mind. 90 KP) und speziellen Fachkenntnissen (s. Zugangsordnung)
  • Englischnachweis (nicht älter als 2 Jahre) auf dem Niveau B2. Der Nachweis kann erbracht werden durch erfolgreich absolvierte Tests, z.B. TOEFL, IELTS, etc.
  • Vollständig ausgefülltes zusätzliches Formblatt (Vordruck innerhalb der Online-Bewerbung zum Ausdrucken)
  • Englischsprachiges 1-seitiges Motivationsschreiben (im Formblatt integriert)
  • ggf. Bescheinigungen über Praktika oder Tätigkeit als studentische Hilfskraft, Thema der Bachelorarbeit, Angabe zu Publikationen, Preise, Auszeichnungen, Bescheinigung eines Auslandsaufenthalts, Bescheinigung über soziales oder gesellschaftliches Engagement

Bewerbung/Zulassungsmodalitäten

Der Studiengang ist zulassungsbeschränkt. Eine Bewerbung ist nur zum Wintersemester möglich.
Bewerbung zum Wintersemester bis 15.7.

Für das Wintersemester 2019/2020 findet keine Zulassung zum fast track Programm statt.
Webmas7kkter (infoportal-studiuhht3ym@ud1ol.den3h) (Stand: 02.09.2019)