Navigation

Kommentar und Seminarplan

Kommentar:

Die Übung wird epochenübergreifend in die Problematik wissenschaftlicher Quellenlektüre einführen. Vom 30jährigen Krieg bis in die Gegenwart soll anhand verschiedener Quellengruppen — z.B. Tagebüchern, Erinnerungen, der Photographie, der Kriegsberichterstattung, staatlicher Akten oder Spielfilmen — geübt werden, wie man Quellen kritisch liest, welche Informationen man ihnen entnehmen kann und was die Besonderheiten der verschiedenen Quellengruppen sind. Die Geschichte gewinnt erst dann Tiefe und Vielfältigkeit, wenn man ganz unterschiedliche Quellen zu einem Thema heranziehen und gezielt auswerten kann.

 

Literatur: Ziemann, Benjamin / Kühne, Thomas (Hg.): Was ist Militärgeschichte?, Paderborn 2000

Seminarplan:

.......................

Webmh1aster8k Tfzhommxe1as fyEtzcbkjemüllerrxr (thomas.etzenrd2muexillersh@uolpcahj.dcuhiseiczs) (Stand: 07.11.2019)