Navigation

Skiplinks

Publikationen

Monografien:

  • Sozialgeschichte als politische Geschichte. Werner Conze und die Neuorientierung der westdeutschen Geschichtswissenschaft nach 1945 (Ordnungssysteme 9), München 2001 mehr...
  • 1968 - Ein Riss in der Geschichte? Gesellschaftlicher Umbruch und 68er-Bewegungen in Westdeutschland und Schweden, Konstanz 2005 mehr...
  • Ein ewigwährender Untergang. Der apokalyptische Bevölkerungsdiskurs im 20. Jahrhundert, Bielefeld 2007 mehr...
  • Die Romantik der Rationalität. Alva & Gunnar Myrdal - Social Engineering in Schweden, Bielefeld 2010 mehr...

  • Biographien. Lesen - erzählen - erforschen, Frankfurt/Main, New York 2012 mehr...

  • Alva and Gunnar Myrdal: Social Engineering in the Modern World, Lanham/MD u.a. 2014 (als Paperback 2016) mehr...

  • Auf der Suche nach dem Nordischen Menschen. Die deutsche Rassenanthropologie in der modernen Welt, Bielefeld 2015 mehr...

Herausgeberschaft:

  • (Zusammen mit Jan Eckel): Neue Zugänge zur Geschichte der Geschichtswissenschaft, Göttingen 2007 mehr...
  • Die Ordnung der Moderne. Social Engineering im 20. Jahrhundert, Bielefeld 2009 mehr...

  • Vom "Volk" zur "Population". Interventionistische Bevölkerungspolitik in der Nachkriegszeit, Münster 2015 mehr...

  • (Zusammen mit Thomas Alkemeyer, Nikolaus Buschmann): Gegenwartsdiagnosen. Kulturelle Formen gesellschaftlicher Selbstproblematisierung in der Neuzeit, Bielefeld 2019 (i.E.) mehr...

  • Der Auftritt. Performanz in der Wissenschaft (Arbeitstitel), Bielefeld 2019 (i.V.) mehr...

Aufsätze (Auswahl):

  • Imaginäre Feldschachten? "1968" in Schweden und Westdeutschland, in: Zeithistorische Forschungen 2, 2005, S. 202-223 (auch Online)
     
  • "Ich sehe das, was Du nicht siehst". Zu den theoretischen Grundlagen geschichtswissenschaftlicher Arbeit, in: Eckel, Jan/Etzemüller, Thomas (Hg.): Neue Zugänge zur Geschichte der Geschichtswissenschaft, Göttingen 2007, S. 27-68
  • Hjorthagen 1937. Eine Photographie als Metapher auf die Moderne lesen, in: Budde, Gunilla/Freist, Dagmar/von Reeken, Dietmar (Hg.): Geschichts-Quellen. Brückenschläge zwischen Geschichtswissenschaft und Geschichtsdidaktik. Festschrift für Hilke Günther-Arndt, Berlin 2008, S. 45-55
     
  • Social engineering als Verhaltenslehre des kühlen Kopfes. Eine einleitende Skizze, in: Etzemüller, Thomas (Hg.): Die Ordnung der Moderne. Social Engineering im 20. Jahrhundert, Bielefeld 2009, S. 11-39
     
  • "Swedish Modern". Alva und Gunnar Myrdal entwerfen eine Normalisierungsgesellschaft, in: Mittelweg 36 18, 2009, H. 6, S. 49-63 (PDF)
     
  • "Freizeit soll harmonische Menschen schaffen": Die "ambivalente Moderne" und das social engineering des Alltags. Die Ausstellung "Fritiden" in Ystad 1936, in: Historische Anthropologie 19, 2011, S. 372-390
     
  • Romantischer Rhein - Eiserner Rhein. Ein Fluß als imaginary landscape der Moderne, in: Historische Zeitschrift 295, 2012, S. 390-424
     
  • Strukturierter Raum - integrierte Gemeinschaft. Auf den Spuren des social engineering im Europa des 20. Jahrhunderts, in: Raphael, Lutz (Hg.): Theorien und Experimente der Moderne. Europas Gesellschaften im 20. Jahrhundert, Köln, Weimar, Wien 2012, S. 129-154
     
  • Der "Vf." als biographisches Paradox. Wie wird man zum "Wissenschaftler" und (wie) lässt sich das beobachten?, in: Alkemeyer, Thomas/Budde, Gunilla/Freist, Dagmar (Hg.): Selbst-Bildungen. Soziale und kulturelle Praktiken der Subjektivierung, Bielefeld 2013, S. 175-196
     
  • Bildstörungen? Hellen Keller und die Eugenik, in: Bergermann, Ulrike (Hg.): Disability trouble. Ästhetik und Bildpolitik bei Helen Keller, Berlin 2013, S. 175-193
     
  • Das biographische Paradox - oder: wann hört eine Biographie auf, eine Biographie zu sein?, in: Non Fiktion 8, 2013, S. 89-103
     
  • La storia del "moderno". I problemi della sua concettualizzazione, in: Dipper, Christof/Pombeni, Paolo (Hg.): Le ragioni del moderno, Bologna 2014, S. 221-238 (dt. Ms. als PDF)
  • Hatte die Moderne ein "Janusgesicht"? Eine kritische Betrachtung aus (nord-)europäischer Perspektive, in: Hachtmann, Rüdiger/Reichardt, Sven (Hg.): Detlev Peukert und die NS-Forschung, Göttingen 2015, S. 112-125
     
  • Ins "Wahre" rücken. Selbstdarstellung im Wissenschaftsbetrieb, in: Merkur 69, 2015, H. 797, S. 31-43 (auch in: Eurozine, Okt. 2015)
     
  • Dinge als Bilder ihrer selbst. Das Beispiel Brasilia - materialisierter Raum und visualisierte Praxisanweisung, in: Visual History 2016
     
  • Wie Hase und Igel - Social engineering und die Kontingenz der ambivalenten Moderne, in: Becker, Frank/Scheller, Benjamin/Schneider, Ute (Hg.): Die Ungewissheit des Zukünftigen. Kontingenz in der Geschichte, Frankfurt/Main, New York 2016, S. 139-160
     
  • Was können wir von der Rassenanthropologie lernen? Aus dem Maschinenraum einer untoten Disziplin, in: Merkur 70, 2016, H. 805, S. 29-41
     
  • Ambivalente Metaphorik. Ein kritischer Rückblick auf Zygmunt Baumans "Dialektik der Ordnung" (1989), in: Zeithistorische Forschungen 14, 2017, S. 177-183 (auch Online)
     
  • Social engineering, Version: 2.0, in: Docupedia-Zeitgeschichte
     
  • Brasilia als Experimentalraum und Gesamtkunstwerk, in: Böschen, Stefan/Groß, Matthias/Krohn, Wolfgang (Hg.): Experimentelle Gesellschaft. Das Experiment als wissensgesellschaftliches Dispositiv, Baden-Baden 2017, S. 269-289
     
  • "Arme Irre", Pseudowissenschaftler und Friedrich Kittler. Das Antiakademische als Funktion und innere Haltung, in: Mittelweg 36 26, 2017, H. 4-5, S. 70-87
     
  • Gegenwartsdiagnose heißt: etwas als etwas sichtbar machen. Überlegungen zum Zusammenhang von Wahrnehmung, Visualisierung und Intervention in "Gestalten" der Moderne (Arbeitstitel), in: Alkemeyer, Thomas/Buschmann, Nikolaus/Etzemüller, Thomas (Hg.): Gegenwartsdiagnosen. Kulturelle Formen gesellschaftlicher Selbstproblematisierung in der Neuzeit, Bielefeld 2019 (i.E.)

Rezensionen:

  • Zahlreiche Rezensionen in FAZ, HPB, HSK, HZ, IASL-Online, NPL, Sehepunkte, VSWG, ZfG u.a.
Webmaster Thomas Etzemüller (Stand: 13.10.2018)