Kontakt

Dorit Barz
Referentin für das Präsidium

Uhlhornsweg 99 b
26129 Oldenburg

Anträge für den Unterstützungsfonds

Wie stelle ich einen Antrag?

Sie sind Studierende*r unserer Universität und durch den Krieg unverschuldet in eine finanzielle Notsituation geraten? Dann können Sie ab sofort einen Antrag auf einen Zuschuss zum Lebensunterhalt stellen!

Das Verfahren besteht aus zwei Schritten: aus einer Vorbereitung des Antrags durch die Antragstellenden und aus einer verpflichtenden Beratung und Vervollständigung des Antrags zusammen mit der Sozialberatung des AStA.

Erste Schritte:

  • Bei der Beantragung des Zuschusses in Höhe von bis zu 500 Euro werden Sie von der Sozialberatung des AStA unterstützt.
  • Bitte laden Sie sich hier das Antragsformular herunter.
  • Bitte vereinbaren Sie telefonisch (0441 24927094) oder per E-Mail an einen Beratungstermin beim AStA.
  • Füllen Sie den Antrag so weit wie möglich aus und stellen Sie die erforderlichen Dokumente zusammen.

Weitere Schritte:

  • In der Sozialberatung beim AStA werden die Mitarbeitenden gemeinsam mit Ihnen das Formular vervollständigen.
  • Anschließend reicht der AStA für Sie den Antrag mit den erforderlichen Dokumenten unter ein.

Wie wird über die Anträge entschieden?

Ausgewählte Vertretungen von Universität und Universitätsgesellschaft entscheiden auf Basis der eingegangenen Anträge in kurzen Abständen über die Bewilligung individueller Unterstützungsleistungen.

Eine Mitteilung an die Antragstellenden und die Auszahlung von Unterstützungsleistungen erfolgen zeitnah.

(Stand: 20.04.2022)