Navigation

Skiplinks

Kontakt

Presse & Kommunikation

+49 (0) 441 798-2488

» Neuen Termin eintragen

XMLDer Kalender als News-Feed

Veranstaltungsauswahl

Kongresse, Tagungen, Workshops

Ausstellungen

Veranstaltungen

Sie können die Anzeige auf bestimmte Rubriken einschränken:




















Veranstaltungen

Musik, Theater, Vorträge, Workshops

Dienstag, 22. Oktober 2019

  • 18:00 Uhr, Campus Haarentor, Bibliothekssaal

    Vortrag: "Rente und Demografie"

    Wie mit dem demografischen Wandel Rentenkürzungspolitik gemacht wird - und welche Alternativen notwendig sind

    mit Prof. Dr. Gerd Bosbach.

    Keine Anmeldung erforderlich.

  • 19:30 Uhr, Karl-Jaspers-Haus, Unter den Eichen 22

    Vortrag: " 'wald minotaurisch' Gerhard Altenbourg als Dichter"

    mit Dr. Roland Krischke (Altenburg) u. Dr. Eduard Beaucamp (Frankfurt). – Der Kunstkritiker und der Museumsdirektor stellen in Lesung und Gespräch Leben, Werk und auch Gedichte des Malers und Künstlers Gerhard Altenbourg vor. Zudem berichtet Roland Krischke von den Aktivitäten um das Wohnhaus Gerhard Altenbourgs, das ähnlich dem Jaspers-Haus einen Ort der kulturellen Begegnung und wissenschaftlichen Forschung neben dem berühmten Lindenau-Museum der Stadt Altenburg darstellt.

    Eintritt: 7,- € (Unkostenbeitrag); 5,- € (Ermäßigt)

Mittwoch, 23. Oktober 2019

  • 12:30 Uhr, Campus Haarentor

    Mittagstreffen e-Didaktik: "E-Portfolio-Lernszenarien mit WordPress-Blogs umsetzen: Beispiele aus der Praxis"

    mit Victoria Marín, Claudia Lehmann u. Carola Schirmer.

    Kostenfrei für Lehrende der Universität Oldenburg

    Veranstalter: e-Didaktik

Donnerstag, 24. Oktober 2019

  • 18:15 Uhr, Landesbibliothek, Pferdemarkt 15

    Ringvorlesung Vermittlungsobjekte: "(Er)lebende Sammlungen in der Grünen Schule - Einsatz im außerschulischen Lernort des Botanischen Gartens"

    mit Isabelle Plewka (IBU). – Ort: Vortragssaal der Landesbibliothek Oldenburg, Pferdemarkt 15, 26121 Oldenburg

  • 19:30 Uhr, Campus Haarentor, Bibliothekssaal

    Lesung: "Carl von Ossietzky: Vorkämpfer oder Totengräber? Ossietzkys Haltung zur parlamentarischen Demokratie!"

    mit Prof. Dr. Werner Boldt. – Anlässlich des 130.Geburtstags von Carl von Ossietzky liest Boldt aus seiner Biografie. Er zeigt Ossietzkys Haltung zur parlamentarischen Demokratie, zur deutschen Kriegsschuld, dem Versailler Vertrag sowie zum Pazifismus und den Präsidialkabinetten der späten Weimarer Republik auf.

  • 19:30 Uhr, 7 Kneipen in der Oldenburger Innenstadt

    1 Abend - 7 Kneipen - 14 x Wissenschaft: "Hirn vom Hahn- Wissen frisch gezapft"

    Zwischen Tresen und Barhockern plaudern Oldenburger WissenschaftlerInnen über ihren Arbeitsalltag und ihre Forschung. Sieben Innenstadtkneipen zu einem Besuch der besonderen Art ein.

Sonnabend, 26. Oktober 2019

  • 11:00 Uhr, Staatstheater/ Exerzierhalle, Am Pferdemarkt

    Uni am Markt: "Warten bis der Arzt kommt - Perspektiven für die Allgemeinmedizin"

    mit Prof. Dr. Michael Freitag (Universität Oldenburg). – Die medizinische Versorgung steht vor großen Herausforderungen. Einer zunehmenden Spezialisierung steht ein relativer Ärztemangel gegenüber. Der Vortrag geht auf innovative Wege der Aus- und Weiterbildung ein, außerdem werden exemplarisch Forschungsprojekte im Kontext der Allgemeinmedizin vorgestellt.

Montag, 28. Oktober 2019

  • 14:15 Uhr, Campus Haarentor, Bibliothekssaal

    Vortrag: "Außerschulische Lern- und Bildungswelten erforschen - Zugänge, Risiken und Nebenwirkungen"

    mit Prof. Dr. Cathleen Grunert (Fernuniversität Hagen). – Der Vortrag befasst sich mit der Frage nach den aktuellen Perspektiven auf außerschulische Lern- und Bildungsprozesse und fragt nach geeigneten theoretischen und methodischen Zugängen, um diese wissenschaftlich zu analysieren. Es wird diskutiert, was es bedeutet, auch diesen Teil der Lebenswelt von Kindern und Jugendlichen einer Lern- und Bildungsperspektive zu unterziehen und zum Teil schulischen Logiken zu unterwerfen, und wie eine Verbindung schulischer und außerschulischer Perspektiven hergestellt werden können.
    https://uol.de/gint/veranstaltungen/vortragsreihe

  • 19:00 Uhr, Schlaues Haus Oldenburg, Schlossplatz 16

    Vortrag: "In rasanter Mission - Die tollsten James-Bond-Fahrzeuge"

    mit Dr. Siegfried Tesche. – Wer braucht schon viel Leistung, wenn er James Bond heißt und im Dienst Ihrer Majestät Verbrecher jagt? Von 19 bis 517 PS hat 007 (fast) alles bewegt, was vier oder auch nur zwei Räder hat. Er hat es immer geschafft, den Verfolgern ein Schnippchen zu schlagen. In sieben 007-Filmen war Bond mit 14 verschiedenen Aston Martin Fahrzeugen unterwegs, aber Bond fuhr auch Lotus, Audi, Citroën, AMC, Bentley, Alfa Romeo, einen Truck und ganz viel Ford. Gezeigt werden viele Filmszenen, Bilder von Dreharbeiten, Aufnahmen hinter den Kulissen, Storyboards und Produktionszeichnungen.

    Veranstalter: Universität Oldenburg
  • 19:30 Uhr, Karl-Jaspers-Haus, Unter den Eichen 22

    Vortrag: "Jacob and Esau: Jewish European History - A New Perspective"

    mit Prof. Dr. Malachi H. Hacohen (Duke University). – Fortsetzung der Veranstaltungsreihe "Religion und ihre Vermittlung: Identität - Medien - VerAnderung"

Montag, 4. November 2019

  • 14:15 Uhr, Campus Haarentor, Bibliothekssaal

    Vortrag: "Lernen im Schülerlabor - zwischen Euphorie und empirischen Erkenntnissen"

    mit Henrike Haverkamp, Sönke Janssen, Christin Sajons u. Micha Winkelmann. – Die Erwartungen an Schülerlabore sind hoch: Sie sollen selbstgesteuertes Lernen mit Kopf, Herz und Hand ermöglichen, SchülerInnen an authentische Wissenschaft heranführen, zur Berufsorientierung beitragen und dabei das Interesse an Naturwissenschaften und Technik steigern. Doch wie sind diese hohen Erwartungen zu erfüllen? Um Schülerlabore in ihrer Komplexität zu verstehen, werden die ablaufenden Prozesse dort mit empirischen Methoden detailliert untersucht. Überraschende Ergebnisse kommen zu Tage.
    https://uol.de/gint/veranstaltungen/vortragsreihe

  • 19:30 Uhr, Schlaues Haus Oldenburg, Schlossplatz 16

    Vortrag im Rahmen der Reihe BEGEGNUNGEN: UK: "Männersachen und Frauenherzen: James Bond und die Geschlechter "

    mit Prof. Dr. Martin Butler (Universität Oldenburg). – James Bond ist clever, hübsch, in Topform - und zieht Frauen magisch an. Der Vortrag thematisiert diese Formen der Repräsentation von Geschlecht in James-Bond-Filmen und zeichnet anhand einer Auswahl von Bond-Filmen aus unterschiedlichen Jahrzehnten die sich zwar wandelnde, in mancherlei Hinsicht aber auch sehr stabil bleibende Rollenverteilung nach, die (nicht nur) für die Bond-Filme charakteristisch und ein wesentliches Merkmal ihrer Popularität ist.

    Veranstalter: Universität Oldenburg

Donnerstag, 7. November 2019

  • 18:15 Uhr, Landesbibliothek, Pferdemarkt 15

    Ringvorlesung Vermittlungsobjekte: "Sammlungen als Medien des Wissenstransfers: Chancen und Probleme"

    mit Dr. Eckhard Kluth (Zentrale Kustodie und Kulturbüro WWU Münster). – Ort: Vortragssaal der Landesbibliothek Oldenburg, Pferdemarkt 15, 26121 Oldenburg

    Eintritt: 0,- € (Normalpreis); 0,- € (Ermäßigt)

Sonntag, 10. November 2019

  • 11:00 Uhr, Musik- und Literaturhaus Wilhelm13, Leo-Trepp-Straße 13

    LiteraTour Nord: "Isabel Fargo Cole: 'Das Gift der Biene'"

    Für die junge Amerikanerin Christina ist Ostberlin in der Mitte der 1990er Jahre der Ort der unbegrenzten Möglichkeiten. Sie zieht in eine Hausgemeinschaft in einem ehemals besetzten Haus, wo die Lebenskünstlerin Meta einen Salon betreibt. Für Christina ist die Gemeinschaft die Verwirklichung einer sozialistischen Utopie. Doch als die rätselhafte Malerin Vera Grünberg in den obersten Stock einzieht, gerät die Utopie ins Wanken.
    Moderation: Lars Korten

    Eintritt: 9,- € (Normalpreis); 7,- € (Ermäßigt); Kartenvorbestellung- und verkauf: Buchhandlung CvO-Unibuch, Uhlhornsweg 99, Tel.: 0441-71677

Montag, 11. November 2019

  • 14:15 Uhr, Campus Haarentor, Bibliothekssaal

    Vortrag: "Schule trifft außerschulischen Lernort - wie zwei Welten zueinanderkommen"

    mit Caroline Kather u. Swantje Müller. – Wie können außerschulische und schulische Lernangebote so ineinandergreifen, dass sie das Denken und Lernen unterstützen und bereichern? Und wie kann empirische Forschung dazu beitragen, die Potenziale der verknüpften Lernangebote zu erkennen? Diese Leitfragen werden anhand von zwei Forschungsarbeiten vorgestellt: Das Philosophieren als Unterrichtsprinzip wird am Science Center Universums Bremen® untersucht; die Diagnostik von Kreativität wird beim Wettbewerb Jugend forscht unter dem Blickwinkel des divergenten Denkens erforscht.
    https://uol.de/gint/veranstaltungen/vortragsreihe

  • 18:30 Uhr, Schlaues Haus Oldenburg, Schlossplatz 16

    Vortrag im Rahmen der Reihe BEGEGNUNGEN: UK: "Geschüttelt, nicht gerührt! - James Bond im Visier der Physik"

    mit Prof. Dr. Metin Tolan (Dortmund). – Wie funktioniert die Magnetuhr des Geheimagenten? Kann man wirklich einem abstürzenden Flugzeug hinterher springen und im Weltraum eine gigantische Laserwaffe installieren? Und ist es wirklich möglich, mit einem Raketenrucksack durch die Luft zu fliegen oder schummelt der britische Geheimdienst? Physikprofessor Metin Tolan analysiert die Stunts und Gadgets der 007-Filme und beantwortet sogar die Frage aller Fragen: Warum trinkt Bond seinen Wodka-Martini geschüttelt, nicht gerührt?

    Veranstalter: Universität Oldenburg

Mittwoch, 13. November 2019

  • 18:00 Uhr, Schlaues Haus Oldenburg, Schlossplatz 16

    Vortrag: "Digitalisierung in der Pflege: Chance oder Risiko für Pflegebedürftige und ihre Pflegenden?"

    mit Prof. Dr. Gesa Lindemann (Universität Oldenburg). – Die Digitalisierung ist allgegenwärtig, auch im Bereich der Pflege. Sie verheißt einige Verbesserungen, es ergeben sich jedoch auch Spannungsfelder: Geht es bei den technischen Entwicklungen in der Pflege allein um den gesundheitlichen Nutzen oder spielen auch wirtschaftliche Überlegungen eine Rolle? Sind technische Hilfen anpassungsfähig genug für Menschen mit höchst unterschiedlichen Bedarfen? Birgt die Digitalisierung die Gefahr des ?gläsernen Pflegebedürftigen?? Und verleitet allzu perfekte Technik dazu, sich zu früh abhängig zu machen und die eigene Autonomie aufzugeben?

    Veranstalter: Universität Oldenburg

Montag, 18. November 2019

  • 14:15 Uhr, Campus Haarentor, Bibliothekssaal

    Vortrag: "Was bringt Forschung für die Praxis in Ausstellungen und Science Centern?"

    mit Kai Bliesmer, Jana Marks, Annika Roskam u. Anastasia Striligka. – Gut besuchte Ausstellungen und Science Center deuten auf ein großes Interesse hin, sich freiwillig mit wissenschaftlichen und technischen Inhalten auseinanderzusetzen (free-choice-learning). Es wird berichtet, wie Besuchende mit Exponaten interagieren, was sie durch deren Nutzung lernen und inwiefern das Gelernte mit den Zielen der AusstellungsplanerInnen übereinstimmt. Auch werden fachliche Analyse der thematisierten Inhalte betrieben, um die Inhalte fachgerecht an die kognitiven Voraussetzungen der Besuchenden anzupassen.
    https://uol.de/gint/veranstaltungen/vortragsreihe

  • 19:30 Uhr, Campus Haarentor, Bibliothekssaal

    Vortrag: "Das Islambild in den deutschen Massenmedien"

    mit Dr. Anne Grüne (Universität Erfurt). – Fortsetzung der Veranstaltungsreihe "Religion und ihre Vermittlung: Identität - Medien - VerAnderung"

  • 19:30 Uhr, Schlaues Haus Oldenburg, Schlossplatz 16

    Vortrag: "Technische Optimierung von medizinischer Versorgung und Nachsorge"

    mit Prof. Dr.-Ing. Andreas Hein (Universität Oldenburg). – Neue Technologien der Digitalisierung und Automatisierung haben das Potential, die medizinische Versorgung grundlegend zu verändern. Aus der Technik-basierten Beobachtung / Monitoring von alltäglichen Verhalten (Mobilität, Aktivitäten) können Frühindikatoren für gesundheitliche Veränderungen abgeleitet werden. Mit Methoden der Künstlichen Intelligenz bzw. des Maschinellen Lernens können diese komplexen Daten individuell analysiert und zur Unterstützung von ärztlichen oder pflegerischen Entscheidungen dienen.

    Veranstalter: Universität Oldenburg

Dienstag, 19. November 2019

  • 12:30 Uhr, Campus Haarentor

    Mittagstreffen e-Didaktik: "Open Educational Resources (OER): Freie Lehr- und Lernmaterialien finden und nutzen"

    mit Claudia Lehmann.

    Kostenfrei für Lehrende der Universität Oldenburg

    Veranstalter: e-Didaktik
  • 18:00 Uhr, Campus Haarentor, Bibliothekssaal

    Podiumsdiskussion: "Erfolge und zukünftige Entwicklungen der Graduiertenschulen"

    Feier zum 10-jährigen Bestehen der Graduate School OLTECH

    Seit 2009 steht die Graduiertenschule Oltech für eine erfolgreiche Nachwuchsförderung in den naturwissenschaftlichen Promotionsstudiengängen und strukturierten Promotionsprogrammen.
    Prof. Dr. Erik Boddeke (UMCG Groningen), Dr. Isolde von Bülow (LMU München), Dr. Torsten Fischer (KoWi), Prof. Dr. Denise Manahan-Vaughan (Ruhr-University Bochum) und Prof. Dr. Esther Ruigendijk (Universität Oldenburg) diskutieren über die zukünftigen Entwicklungen der Graduiertenschulen.
    Anschließend findet eine öffentliche Feier mit einem Science Slam-Beitrag von Florian Denk und einem Empfang statt.

Donnerstag, 21. November 2019

  • 18:15 Uhr, Landesbibliothek, Pferdemarkt 15

    Ringvorlesung Vermittlungsobjekte: "Ich bin immer noch derselbe Mensch - Strategien, demente Menschen ihre Umwelt neu erleben zu lassen"

    mit Annette Klockmann. – Ort: Vortragssaal der Landesbibliothek Oldenburg, Pferdemarkt 15, 26121 Oldenburg

  • 19:30 Uhr, Schlaues Haus Oldenburg, Schlossplatz 16

    Vortrag: "Möglichkeiten und Grenzen der Künstlichen Intelligenz (KI) in einer Smart City"

    mit Prof. Dr. Rainer Schwerdhelm (Jade Hochschule). – Mehr als die Hälfte der Weltbevölkerung wohnt in Städten. Die Idee einer Smart City soll helfen, die vorhandenen begrenzten Ressourcen optimal zu nutzen, damit den Einwohnern akzeptable Lebensverhältnisse mit einem verkleinerten ökologischen Fußabdruck geboten werden können.
    Ein wesentliches Element einer Smart City ist die KI. KI soll die Einwohner einer Smart City unterstützen, damit diese sich auf wichtige Aufgaben konzentrieren und auch ihre Freizeit genießen können, ohne sich mit Bagatellaufgaben beschäftigen zu müssen.

    Veranstalter: Jade Hochschule

Sonntag, 24. November 2019

  • 11:00 Uhr, Musik- und Literaturhaus Wilhelm13, Leo-Trepp-Straße 13

    LiteraTour Nord: "Albrecht Selge: 'Fliegen'"

    Albrecht Selges neuer Roman schickt eine Frau auf eine unendliche Reise. Sie lebt im Zug, in Großraumabteilen, in ICEs. Früher hatte sie ein normales Leben: Wohnung, Beruf, Mann, beste Freundin. Jetzt hat sie eine Bahncard 100, eine Tasche mit dem Nötigsten und lebt vom Flaschensammeln. Albrecht Selges virtuoser Sprachwitz und hintergründige Ironie sorgen dafür, dass sein Roman bei allem Ernst leicht und überraschend bleibt. Und er zeichnet dabei ein Bild unserer Gegenwart aus außergewöhnlichem Blickwinkel.
    Moderation: Lars Korten

    Eintritt: 9,- € (Normalpreis); 7,- € (Ermäßigt); Kartenvorbestellung- und verkauf: Buchhandlung CvO-Unibuch, Uhlhornsweg 99, Tel.: 0441-71677

Montag, 25. November 2019

  • 19:30 Uhr, Schlaues Haus Oldenburg, Schlossplatz 16

    Vortrag: "Kapergut: Unberührte Dokumente der Frühen Neuzeit 'Prize Papers'"

    Veranstaltung im Rahmen der Kulturreihe BEGEGNUNGEN

    mit Prof. Dr. Dagmar Freist (Universität Oldenburg). – Die Prize Papers (deutsch: Prisenpapiere) sind das Ergebnis von Kaperungen und umfassen Hunderttausende Briefe, Journale, Logbücher, Verwaltungsakten, Frachtlisten, Noten und zahllose weitere Dokumente aus der Zeit der Seekriege zwischen 1664 und 1817. Der Bestand, der viele Jahrzehnte weitgehend unsortiert in den britischen National Archives überdauert hat, gilt als einzigartig in Vielfalt und Umfang. Im Vortrag stellt die Professorin anhand konkreter Beispiele vor, was die Prize Papers so besonders macht.

    Veranstalter: Universität Oldenburg

Montag, 2. Dezember 2019

  • 19:30 Uhr, Campus Haarentor, Bibliothekssaal

    Vortrag: "Juden und Judentum in aktuellen Geschichtsbüchern - zwischen Klischee und Wissenschaft"

    mit Dr. Dirk Sadowski (Braunschweig) u. Dr. Martin Liepach (Frankfurt/M.). – Fortsetzung der Veranstaltungsreihe "Religion und ihre Vermittlung: Identität - Medien - VerAnderung"

Donnerstag, 5. Dezember 2019

  • 18:15 Uhr, Landesbibliothek, Pferdemarkt 15

    Ringvorlesung Vermittlungsobjekte: "Handlungs- und Produktorientierung im sprachsensiblen Technikunterricht - Technische Artefakte im Mittelpunkt des Lernens"

    mit Marietta Campbell (Institut für Physik). – Ort: Vortragssaal der Landesbibliothek Oldenburg, Pferdemarkt 15, 26121 Oldenburg

  • 19:30 Uhr, Schlaues Haus Oldenburg, Schlossplatz 16

    Vortrag: "Studieren - Was Studieninteressierte und Eltern wissen sollten!"

    mit Uwe Bunjes (Universität Oldenburg). – Sie haben noch keine Erfahrungen mit der Universität oder Ihr Kontakt zur Uni liegt schon länger zurück? Ihr Kind möchte studieren und Sie wollen wissen, auf was Sie sich einlassen? Die ZSKB lädt Studieninteressierte und deren Eltern ein, sich einen umfassenden Überblick über das Studienangebot, die Zulassungsbedingungen und das Bewerbungsverfahren, den Studienablauf sowie weitere Informations- und Orientierungsmöglichkeiten zu verschaffen.
    Nach einem Einführungsvortrag besteht die Möglichkeit, ausführlich alle mitgebrachten Fragen und Anliegen zu klären.

    Veranstalter: Universität Oldenburg

Freitag, 6. Dezember 2019

  • 09:00 Uhr, Campus Haarentor, Aula (A11)

    "10. Beratersymposium Oldenburg"

    Survival of the fittest - Beratung unter Anpassungsdruck

    Zum 10. Mal findet das Beratersymposium statt - organisiert von Studierenden für Unternehmen, BeraterInnen und alle, die sich für die Thematik begeistern können! Im Rahmen von Workshops, Vorträgen und Podiumsdiskussionen widmet man sich den aktuellen Herausforderungen der Branche. ExpertInnen berichten dabei aus unterschiedlichen Bereichen: Von Trends wie Big Data und Plattformökonomie über gesellschaftliche Themen wie Nachhaltigkeit und Unternehmensnachfolge bis hin zur jungen Startup-Szene.

    Eintritt: 79,- € (Normalpreis); 17,5 € (Studentenpreis); Tickets unter: www.beratersymposium-oldenburg.de/Anmeldung/; Vorverkauf ab 01.08.2019

Sonntag, 8. Dezember 2019

  • 11:00 Uhr, Musik- und Literaturhaus Wilhelm13, Leo-Trepp-Straße 13

    LiteraTour Nord: "Karen Köhler: 'Miroloi'"

    Karen Köhlers Roman erzählt von einer jungen Frau, die als Findelkind in einer abgeschirmten Gesellschaft aufwächst. Hier haben Männer das Sagen, dürfen Frauen nicht lesen, lasten Tradition und heilige Gesetze auf allem. Was passiert, wenn man sich in einem solchen Dorf als Außenseiterin gegen alle Regeln stellt, heimlich lesen lernt, sich verliebt? Voller Hingabe, Neugier und Wut auf die Verhältnisse erzählt ?Miroloi? von einer jungen Frau, die sich auflehnt: Gegen die Strukturen ihrer Welt und für die Freiheit.
    Moderation: Lars Korten

    Eintritt: 9,- € (Normalpreis); 7,- € (Ermäßigt); Kartenvorbestellung- und verkauf: Buchhandlung CvO-Unibuch, Uhlhornsweg 99, Tel.: 0441-71677

Mittwoch, 11. Dezember 2019

  • 12:30 Uhr, Campus Haarentor

    Mittagstreffen e-Didaktik: "Screencasts: Videotutorials erstellen durch Bildschirmaufzeichnungen am Beispiel von Camtasia"

    mit Lars Seehausen u. Karen Vogelpohl.

    Kostenfrei für Lehrende der Universität Oldenburg

    Veranstalter: e-Didaktik

Donnerstag, 12. Dezember 2019

  • 19:30 Uhr, Schlaues Haus Oldenburg, Schlossplatz 16

    Vortrag: "Hören im Grundschulalter, Teil II.1"

    mit Prof. Dr. med. Karsten Plotz (MEVO /TGM, Jade Hochschule). – In diesem Vortrag werden unentdeckte Hörstörungen bei Kindern im Grundschulalter thematisiert. Darin können auch die Wechselwirkungen von Sehproblemen, Störungen der Sprachentwicklung und des Verhaltens mit Hörauffälligkeiten abgelesen werden. Verschiedene Hörprobleme (z.B. die sogenannte Auditive Verarbeitungs- und / oder Wahrnehmungsstörung, AVWS) werden vorgestellt und erklärt. Auch die Wechselwirkungen zwischen Hören und dem anstehenden Lese-Schriftspracherwerb werden erläutert. Im Besonderen soll das Hören unter dem Gesichtspunkt der Inklusion diskutiert werden.

    Veranstalter: Jade Hochschule
  • 19:30 Uhr, DIE! Flänzburch - Friedensplatz 2 ? 26122 Oldenburg

    Vortrag: "Alle Jahre wieder - Das Quiz zum Fest!"

    mit Christine Krahl. – Gab es den Stern von Bethlehem wirklich? Steigt die Anzahl der Herzinfarkte während der Weihnachtszeit an? Fragen wie diese werden in weihnachtlicher Atmosphäre in der Flänzburch gestellt und im Anschluss von einer Weihnachtsexpertin fachkundig aufgelöst. In fünf Kategorien wird das Wissen rund um Weihnachten und die damit verbundenen Bräuche abgefragt, um an diesem Abend die schlausten SpielerInnen mit Preisen auszeichnen zu können.

Donnerstag, 19. Dezember 2019

  • 18:15 Uhr, Landesbibliothek, Pferdemarkt 15

    Ringvorlesung Vermittlungsobjekte: "Neue Konzepte: Sammlungsvermittlung im Stadtmuseum Oldenburg"

    mit Franziska Boegehold u. Melanie Robinet (Stadtmuseum Oldenburg). – Ort: Vortragssaal der Landesbibliothek Oldenburg, Pferdemarkt 15, 26121 Oldenburg

Sonntag, 5. Januar 2020

  • 11:00 Uhr, Musik- und Literaturhaus Wilhelm13, Leo-Trepp-Straße 13

    LiteraTour Nord: "Daniela Krien: 'Die Liebe im Ernstfall'"

    In ihrem Roman erzählt Daniela Krien von fünf Frauen, die das Leben aus dem Vollen schöpfen. Von fünf Frauen, die das Leben beugt, aber keinesfalls bricht. Sie kennen sich, weil das Schicksal ihre Lebenslinien kreuzt. Aufgewachsen sind sie in den Grenzen der DDR. Nun, nach der Wende, wollen sie alles und bekommen vieles, doch immer sticht der Stachel ihrer Rolle als Frau: Muss man gefallen? Muss man gefällig sein? Ist allein zu sein eine Option, oder ist man nur mit Mann oder Familie eine wirkliche Frau? Und wie kann sie gelingen, die Liebe in Zeiten wie diesen?
    Moderation: Lars Korten

    Eintritt: 9,- € (Normalpreis); 7,- € (Ermäßigt); Kartenvorbestellung- und verkauf: Buchhandlung CvO-Unibuch, Uhlhornsweg 99, Tel.: 0441-71677

Montag, 13. Januar 2020

  • 19:30 Uhr, Gemeindehaus der Jüdischen Gemeinde, Leo-Trepp-Str. 15, 26121 Oldenburg

    Podiumsdiskussion: "Religion und Verschwörungsmythen in modernen Medien"

    mit Jakob Baier (Gießen), Dr. Mariam Bistrovic (Berlin) u. Prof. Dr. Hans-Martin Gutmann (Hamburg). – Fortsetzung der Veranstaltungsreihe "Religion und ihre Vermittlung: Identität - Medien - VerAnderung" der Arbeitsstelle "Interkulturelle Jüdische Studien"

Donnerstag, 16. Januar 2020

  • 18:15 Uhr, Landesbibliothek, Pferdemarkt 15

    Ringvorlesung Vermittlungsobjekte: "Menschliche Embryonen und Feten als Austellungsobjekte?! Einblicke in ein kulturwissenschaftliches Lernprojekt"

    mit Dr. Michael Markert (Universität Göttingen). – Ort: Vortragssaal der Landesbibliothek Oldenburg, Pferdemarkt 15, 26121 Oldenburg

Sonntag, 19. Januar 2020

  • 11:00 Uhr, Musik- und Literaturhaus Wilhelm13, Leo-Trepp-Straße 13

    LiteraTour Nord: "Ulrike Draesner: 'Kanalschwimmer'"

    Ulrike Draesner erzählt diese Geschichte einer Kanalüberquerung, die äußere wie innere Grenzen testet, mit beeindruckender poetischer und psychologischer Intensität, sinnlich und humorvoll: Dass er 'zu sicher gelebt hat', begreift Charles kurz vor seinem Ruhestand. Als seine Frau Maude ihm eröffnet, dass ein anderer Mann fortan das Haus mit ihnen teilen soll, setzt er ihrem Traum zunächst einen eigenen entgegen: einmal im Leben durch den Ärmelkanal zu schwimmen. Das Wasser ? stark, anziehend, gefahrvoll ? verändert Charles? Sicht auf sein Leben.
    Moderation: Lars Korten

    Eintritt: 9,- € (Normalpreis); 7,- € (Ermäßigt); Kartenvorbestellung- und verkauf: Buchhandlung CvO-Unibuch, Uhlhornsweg 99, Tel.: 0441-71677

Donnerstag, 30. Januar 2020

  • 18:15 Uhr, Landesbibliothek, Pferdemarkt 15

    Ringvorlesung Vermittlungsobjekte: "Poster Slam"

    Sammlungen bieten vielfältige Anknüpfungspunkte für interdisziplinäre Forschungen und Zugänge zu forschendem Lernen für Studierende.Der Poster Slam soll Studierenden aller Fachrichtungen die Möglichkeit bieten, ihre objektbezogenen Forschungsprojekte öffentlich zu präsentieren. Das Publikum darf anschließend die drei besten Posterpräsentationen küren.
    Ort: Vortragssaal der Landesbibliothek Oldenburg, Pferdemarkt 15, 26121 Oldenburg

Donnerstag, 26. März 2020 bis Freitag, 27. März 2020

  • 09:00 Uhr, Campus Haarentor, Hörsaalzentrum (A14)

    21. Norddeutsches Linguistisches Kolloquium: "Systeme und Variationen"

    Das NLK versteht sich als Plattform für alle ambitionierten SprachwissenschaftlerInnen - von examiniert bis habilitiert - und sämtliche Bereiche der Linguistik, um aktuelle Forschungsergebnisse und Methoden miteinander zu teilen und zu diskutieren. Neben erfahrenen WissenschaftlerInnen sind auf dem NLK im Besonderen auch NachwuchswissenschaftlerInnen und Studierende in der Abschlussphase ihres Studiums eingeladen, eigene Forschungsarbeiten vorzustellen.

    Eintritt: 20,- € (Normalpreis); 0,- € (Ermäßigt)

    Veranstalter: Universität Oldenburg

Donnerstag, 4. Juni 2020

  • 19:00 Uhr, PFL Kulturzentrum, Veranstaltungssaal, Peterstr. 3

    Vortrag: "Wie viel Moral steckt (noch) im Sport?"

    mit Prof. Wassong (DSHS) u. Prof. Dr. Thomas Alkemeyer (Universität Oldenburg). – In dem offenen Zwiegespräch werden die beiden Hauptvortragenden Wassong und Alkemeyer ihre unterschiedlichen Positionen zum Thema "Wie viel Moral steckt (noch) im Sport?" vorstellen. Anschließend Diskussion.

    Veranstalter: Institut für Sportwissenschaft, Amt für Kultur und Sport Stadt Oldenburg
VK-cpl/iAdministratilwv5kon (aktuellmt7@uolat.dmjowbesc/uo) (Stand: 22.10.2019)