Navigation

Skiplinks

Kontakt

Presse & Kommunikation

+49 (0) 441 798-2488

» Neuen Termin eintragen

XMLDer Kalender als News-Feed

Veranstaltungsauswahl

Kongresse, Tagungen, Workshops

Ausstellungen

Veranstaltungen

Sie können die Anzeige auf bestimmte Rubriken einschränken:




















Veranstaltungen im Oktober 2019

Musik, Theater, Vorträge, Workshops

Dienstag, 22. Oktober 2019 bis Donnerstag, 19. Dezember 2019

  • 09:00 Uhr, Schlaues Haus Oldenburg, Schlossplatz 16

    Ausstellungseröffnung: "Keine Story? Alles Design - Ken Adams James-Bond-Filme"

    Durch Ken Adams Architekturphantasien wurden die Bond-Filme der 1960er- und 70er-Jahre zu Filmklassikern und der Superheld James Bond zu einem Massenphänomen. Die Filme prägten die Kinolandschaft des 20. Jahrhunderts und haben bis heute nichts an ihrer Attraktivität verloren. Die von der Filmwissenschaftlerin Anke Vetter kuratierte Ausstellung ist fokussiert auf die Bond-Filme, für die Ken Adam das Productiondesign entworfen hat: Skizzen, Entwürfe, Fotos, die von der Deutschen Kinemathek Berlin zur Verfügung gestellt wurden.

  • 09:00 Uhr, Schlaues Haus Oldenburg, Schlossplatz 16

    Ausstellung: "Keine Story - alles Design. Ken Adams James-Bond-Filme"

    Ausstellung im Rahmen der Reihe BEGEGNUNGEN: UK

    Durch Ken Adams Architekturphantasien wurden die Bond-Filme der 1960er- und 70er-Jahre zu Filmklassikern und der Superheld James Bond zu einem Massenphänomen; und einer der populärsten Identifikationsfiguren.
    Die von der Filmwissenschaftlerin Anke Vetter kuratierte Ausstellung ist fokussiert auf die Bond-Filme, für die Ken Adam das Productiondesign entworfen hat: Skizzen, Entwürfe, Fotos, die von der Deutschen Kinemathek Berlin zur Verfügung gestellt wurden, aber auch Filmsequenzen beleuchten die Besonderheiten und wiederkehrenden Elemente in Adams unverkennbarer Arbeit.

    Veranstalter: Universität Oldenburg

Donnerstag, 24. Oktober 2019 bis Freitag, 25. Oktober 2019

  • 09:00 Uhr, Campus Haarentor

    Seminar: "Academic Lecturing and Presenting in English"

    Zertifikatsprogramm, Baustein 3.3

    mit Dr. Darren Paul Foster. – Zielgruppe: Lehrende der Universität Oldenburg.
    Eine Veranstaltung im Rahmen des Zertifikatsprogramms "Hochschuldidaktische Qualifizierung". Eine Teilnahme ist auch unabhängig vom Zertifikatsprogramm möglich.

    Eintritt: 60,- € (Lehrende der Universität Oldenburg und Kooper); 120,- € (Externe)

Donnerstag, 24. Oktober 2019

  • 18:15 Uhr, Landesbibliothek, Pferdemarkt 15

    Ringvorlesung Vermittlungsobjekte: "(Er)lebende Sammlungen in der Grünen Schule - Einsatz im außerschulischen Lernort des Botanischen Gartens"

    mit Isabelle Plewka (IBU). – Ort: Vortragssaal der Landesbibliothek Oldenburg, Pferdemarkt 15, 26121 Oldenburg

  • 18:30 Uhr, Oldenburgische Industrie- und Handelskammer

    Zukunft[s]unternehmen Nordwest: "Mobilität und Innovation"

    Die Digitalisierung verändert unser aller Leben und hat weitreichende Auswirkungen auf die Wettbewerbs- und Innovationsfähigkeit der deutschen Wirtschaft. Das Innovationspotenzial ist dabei nicht nur großen Unternehmen und der High-Tech-Industrie vorbehalten. Auch KMU können durch erfolgreiche digitale Innovationen und Weiterbildung der Beschäftigten profitieren. Die Veranstaltungsreihe zeigt konkrete Beispiele auf, wie Wissenschaft und Wirtschaft den Herausforderungen der digitalen Transformation mit innovativen Lösungen gemeinsam begegnen können.

    Weitere Infos unter: https://zun8.eventbrite.de

  • 19:30 Uhr, Campus Haarentor, Bibliothekssaal

    Lesung: "Carl von Ossietzky: Vorkämpfer oder Totengräber? Ossietzkys Haltung zur parlamentarischen Demokratie!"

    mit Prof. Dr. Werner Boldt. – Anlässlich des 130.Geburtstags von Carl von Ossietzky liest Boldt aus seiner Biografie. Er zeigt Ossietzkys Haltung zur parlamentarischen Demokratie, zur deutschen Kriegsschuld, dem Versailler Vertrag sowie zum Pazifismus und den Präsidialkabinetten der späten Weimarer Republik auf.

  • 19:30 Uhr, 7 Kneipen in der Oldenburger Innenstadt

    1 Abend - 7 Kneipen - 14 x Wissenschaft: "Hirn vom Hahn- Wissen frisch gezapft"

    Zwischen Tresen und Barhockern plaudern Oldenburger WissenschaftlerInnen über ihren Arbeitsalltag und ihre Forschung. Sieben Innenstadtkneipen zu einem Besuch der besonderen Art ein.

Freitag, 25. Oktober 2019

  • 10:15 Uhr, Campus Haarentor

    Stud.IP: "Tools für EinsteigerInnen"

    Hochschuldidaktik kompakt - Impulse für die Hochschullehre

    mit Nico Müller (IT-Dienste). – Zielgruppe: Lehrende.
    Die Plätze sind begrenzt. Anmeldung bitte über Stud.IP.

  • 19:30 Uhr, Karl-Jaspers-Haus, Unter den Eichen 22

    Rudolf Bultmann als Theologe

    Reihe "Oldenburger Lebensläufe im Dialog"

    Mit Prof. Christof Landmesser und PD Ralph Hennings. – Der Tübinger Neutestamentler und der Oldenburger Kirchenhistoriker beleuchten in Vortrag und Dialog die Theologie Rudolf Bultmanns (1884?1976). Dessen Frage, wie der Mensch die Botschaft der biblischen Texte in seiner eigenen Welt verstehen kann, fand ihren bis heute provokanten Ausdruck in dem Projekt der Entmythologisierung der biblischen Schriften, um sie dem modernen Weltbild besser zugänglich zu machen. Bultmann sprach als wissenschaftlich geprägter Protestant und rief den Protest jener hervor, die ihren Glauben durch sein historisch-kritisches Denken prinzipiell zerstört sahen.

    Eintritt: 7,- € (Unkostenbeitrag); 5,- € (Ermäßigt)

Sonnabend, 26. Oktober 2019

  • 11:00 Uhr, Staatstheater/ Exerzierhalle, Am Pferdemarkt

    Uni am Markt: "Warten bis der Arzt kommt - Perspektiven für die Allgemeinmedizin"

    mit Prof. Dr. Michael Freitag (Universität Oldenburg). – Die medizinische Versorgung steht vor großen Herausforderungen. Einer zunehmenden Spezialisierung steht ein relativer Ärztemangel gegenüber. Der Vortrag geht auf innovative Wege der Aus- und Weiterbildung ein, außerdem werden exemplarisch Forschungsprojekte im Kontext der Allgemeinmedizin vorgestellt.

Sonntag, 27. Oktober 2019

Montag, 28. Oktober 2019

  • 14:15 Uhr, Campus Haarentor, Bibliothekssaal

    Vortrag: "Außerschulische Lern- und Bildungswelten erforschen - Zugänge, Risiken und Nebenwirkungen"

    mit Prof. Dr. Cathleen Grunert (Fernuniversität Hagen). – Der Vortrag befasst sich mit der Frage nach den aktuellen Perspektiven auf außerschulische Lern- und Bildungsprozesse und fragt nach geeigneten theoretischen und methodischen Zugängen, um diese wissenschaftlich zu analysieren. Es wird diskutiert, was es bedeutet, auch diesen Teil der Lebenswelt von Kindern und Jugendlichen einer Lern- und Bildungsperspektive zu unterziehen und zum Teil schulischen Logiken zu unterwerfen, und wie eine Verbindung schulischer und außerschulischer Perspektiven hergestellt werden können.
    https://uol.de/gint/veranstaltungen/vortragsreihe

  • 19:00 Uhr, Schlaues Haus Oldenburg, Schlossplatz 16

    Vortrag: "In rasanter Mission - Die tollsten James-Bond-Fahrzeuge"

    mit Dr. Siegfried Tesche. – Wer braucht schon viel Leistung, wenn er James Bond heißt und im Dienst Ihrer Majestät Verbrecher jagt? Von 19 bis 517 PS hat 007 (fast) alles bewegt, was vier oder auch nur zwei Räder hat. Er hat es immer geschafft, den Verfolgern ein Schnippchen zu schlagen. In sieben 007-Filmen war Bond mit 14 verschiedenen Aston Martin Fahrzeugen unterwegs, aber Bond fuhr auch Lotus, Audi, Citroën, AMC, Bentley, Alfa Romeo, einen Truck und ganz viel Ford. Gezeigt werden viele Filmszenen, Bilder von Dreharbeiten, Aufnahmen hinter den Kulissen, Storyboards und Produktionszeichnungen.

    Veranstalter: Universität Oldenburg
  • 19:30 Uhr, Karl-Jaspers-Haus, Unter den Eichen 22

    Vortrag: "Jacob and Esau: Jewish European History - A New Perspective"

    mit Prof. Dr. Malachi H. Hacohen (Duke University). – Fortsetzung der Veranstaltungsreihe "Religion und ihre Vermittlung: Identität - Medien - VerAnderung"

  • 20:00 Uhr, Campus Haarentor, Bibliothekssaal

    Konzert im Rahmen der 'Driving Friend'-Tour: "Folk-Rock-Roots aus den USA mit Johnny Irion"

    Als ein Künstler der Folk-Rock Szene spielte er weltweit auf Bühnen und Folk-Musik-Festivals. Auch in Oldenburg ist Irion, kein Unbekannter: Zusammen mit seiner Ehefrau Sarah-Lee Guthrie begeisterte er mehrmals das Publikum.

    Freier Eintritt

VK-Administuvratiy4onasxjm (aktu9cjell@uol.yg5yde5ex) (Stand: 24.10.2019)