Abschlussarbeiten und LFC-Projekte

Kontakt

Ansprechpartnerin: Dr. Verena Uslar

+49 (441) 229-1490

+49 (441) 229-1997

Postanschrift: Universitätsklinik für Viszralchirurgie, Georgstr. 12, 26121 Oldenburg

Besucheranschrift: Grüne Str. 6, 26121 Oldenburg, im Erdgeschoss

Abschlussarbeiten und LFC-Projekte

Wir bieten für Medizinstudierende immer LFC-Projekte zu verschieden viszeral-chirurgischen und -onkologischen Themen an, sowie zu Themen rund um die Bereiche "Technik im OP" und "Mensch-Maschine-Interaktion". Weitere Informationen dazu sind auch hier zu finden.

Auch interessierte Studierende aus anderen Fachbereichen können bei uns Abschlussarbeiten schreiben. Aktuell ist eine Bachelor- oder Masterarbeit für Studierende der Neuropsychologie oder Physik, Technik, Medzin zu vergeben (s.u.).

AKTUELL: Bachelor- oder Masterarbeit zu vergeben

EEG-Messung von gebundener Aufmerksamkeit bei der präoperativen Planung von OPs mit AR und VR

Virtuelle und augmentierte Realität (VR und AR) werden verstärkt als Unterstützung für die Vorbereitung und Durchführung von Operationen eingesetzt. Bei der Vorbereitung ist dabei vor allem von Interesse, welche Methode zu besseren Ergebnissen führt, oder, bei gleichen Ergebnissen, welche einfacher zu bedienen ist, weniger Aufmerksamkeit erfordert und weniger kognitive Belastung erzeugt.
Ärzt*innen und medizinisches Personal in der Ausbildung sollen mithilfe der vorhandenen VR und ARSysteme mehrere Leberresektionen planen. Dabei sollen sie zusätzlich, wenn sie ausreichend Aufmerksamkeit von der Hauptaufgabe lösen können, auf einen akustischen Oddball mit einem Tastendruck reagieren. Über die Leistung in diesem sekundären Task und die EEG-Signale, die während dieser Aufgabe gemessen werden, soll die von der primären Aufgabe gebundene Aufmerksamkeit bestimmt werden. Zudem bewerten Probanden noch ihre kognitive Belastung in Selbstaussage.
Über dieses Forschungsziel hinaus dient diese Versuchsreihe zur Erprobung der Messung von EEG während der Verwendung von VR und AR, und zur Etablierung eines Mess- und Auswerteprotokolls. Diese werden für zukünftige Messungen in diesem Feld eine notwendige Grundlage sein. Die Ergebnisse der Studie sollen in einschlägigen Fachzeitschriften veröffentlicht werden.

Die Arbeit wird von wissenschaftlichen Mitarbeiter*innen der Universitätsklinik und von Mitarbeiter*innen der Psychologie gemeinsam betreut. Wir suchen eine Person mit Hintergrund in der Neuropsychologie oder Physik, Technik, Medizin. Die Arbeit kann sowohl auf dem Niveau einer Bachelor- als auch einer Masterarbeit durchgeführt werden.

(Stand: 10.05.2021)