Navigation

Dissertation

Thema

Dynamisches Projektmanagement System für KMU basierend auf verknüpften Business-Prozessen

Kurzbeschreibung

Um im globalen Markt wettbewerbsfähig zu bleiben, müssen Unternehmen stets neue und innovative Produkte entwickeln und Prozesse verbessern. Dies erfordert komplexe Entwicklungsprojekte, die hohe Anforderungen an das Projektmanagement stellen. Denn die Durchführung komplexer Projekte ist ein dynamischer Prozess und erfordert daher auch ein dynamisches Projektmanagement. "Projekte scheitern an Menschen, nicht an Methoden", doch wie realisiert man hoch komplexe Projekte?

Insbesondere in kleinen und mittleren Unternehmen (KMU) wird die Anwendung von Projektmanagement oft als unnötiger zusätzlicher Aufwand angesehen und somit vernachlässigt. Sicherlich ist im Vorfeld auch ein zusätzlicher Aufwand erforderlich, jedoch gewährleistet die Anwendung von PM-Methoden auf vielerlei Weise Vorteile, die durch ihren hohen Nutzen in der Regel die Aufwendung erheblich übertreffen. Für diesen Zusammenhang gibt es auch ein Reihe empiristischer Belege. Grundsätzlich aber sollte der Aufwand für ein zielorientiertes und angemessenes Projektmanagement möglichst bereit im Vorfeld bestimmt werden, um übertriebene Anstrengungen und damit unnötig hohe Aufwende zu vermeiden.

Ein Projekt besteht aus verschiedenen Business Prozessen (BP), die miteinander verknüpft sind. Diese Business Prozesse können andere untergeordnete BP beinhalten, so dass diese Kette beliebig lang werden kann. Die BP bestehen wiederum aus Bausteinen, die dafür sorgen, dass alle BP gemeinsam reibungslos funktionieren. Jeder dieser Bausteine sowie jedes dieser Prozesse erfüllt seine eigene Funktion. Die Verknüpfung untereinander ermöglicht, dass diese Projekte strukturell aufeinander abgestimmt sind und dass es auch ersichtlich wird, wie sich die vorgenommenen Änderungen bei einem BP auf die anderen auswirken. Außerdem können die BP sowie auch dessen Funktionen parallelisiert werden. Zur Kontrolle und Überwachung der BP werden die Checklisten erstellt.

Die Zuordnung der Arbeitsgruppen bzw. der einzelnen Person zu den Business Prozessen erfolgt nach fachlichen und psychologischen Kriterien.

VLBA-Weytbma66fqmstec9vr (vlbalt-admi2cgn@uol.0zvqde) (Stand: 07.11.2019)