Navigation

Dissertation

Thema

Entwicklung eines das strategische IT-Controlling unterstützenden Kennzahlensystems unter Berücksichtung einer Interaktion mit den Methoden des Informationsmanagements

Kurzbeschreibung

Eine sorgfältig konzipierte und funktionierende Informationstechnologie (IT) stellt eine grundlegende Voraussetzung für die effiziente Durchführung der Geschäftsprozesse in modernen Unternehmen dar. Daher sind die Tätigkeiten im Kontext des Controllings und damit auch der Planung, Verwaltung und Steuerung der IT als wichtige Führungsaufgaben zu verstehen. Eine Fehlplanung oder nicht rechtzeitiges Erkennen von Trends und deren Steuerung kann zu mittel- und langfristigen Folgen für Unternehmen führen. Insbesondere bei den immer enger kalkulierten Budgets der IT-Abteilungen von Unternehmen spielt daher das Controlling der Informations¬verarbeitung eine immer wichtigere Rolle. Dabei ist es von entscheidender Bedeutung eine IT-Strategie zu entwickeln und durch ein geeignetes Werkzeug umzusetzen, zu kontrollieren und zu steuern. Daher soll in dieser Arbeit aufgezeigt werden, wie ein Kennzahlensystem konzipiert sein sollte, dass das strategische IT-Controlling unterstützt und wie dieses mit anderen Methoden die Informationsmanagements interagiert. Insbesondere soll hier ein Mehrwert aufgezeigt werden, den das strategische IT-Controlling für eine Organisation erbringen kann. Hierzu werden bereits in den Unternehmen eingeführte Kenzahlensysteme und Kennzahlensystematiken untersucht werden und im Anschluss daran ihre wechselseitige Interaktion mit Methoden wie beispielsweise dem Benchmarking, dem IT-Projekt-, dem IT-Service- und dem IT-Portfoliomanagement untersucht. Da anzunehmen ist, dass diese einzelnen Methoden einen sehr unterschiedlichen Einfluss auf das strategische IT-Controlling und insbesondere auf ein IT-Kennzahlensystem haben, wird eine Gewichtung der einzelnen untersuchten Methoden vorgenommen, die die jeweilige Relevanz der Methode zum IT-Controlling widerspiegelt. Hierbei sollen auch die Möglichkeiten einer ständigen Weiterentwicklung und Handhabbarkeit von sehr komplexen IT-Kennzahlensystemen untersucht werden. Zudem sollen Möglichkeiten aufgezeigt werden, wie eine Transparenz über die IT geschaffen werden kann und so die Voraussetzung über optimale operative und strategische Entscheidungen und damit auch eine Steuerung der IT umgesetzt werden können. Hierzu wird zunächst untersucht, wie eine Vision und eine Mission für die IT eines Unternehmens gebildet werden und wie sich daraus ein Kennzahlensystem entwickeln sollte.

VLBggsfxA-Webmas9wteysrc0rwrd (vlba-admin@uol.denj6az) (Stand: 07.11.2019)