Navigation

Auslandsstudienberatung während des universitären Notbetriebs

Für die Zeit des universitären Notbetriebs aufgrund der Corona-Krise bieten wir eine Online-Sprechstunde an. Die Beratung findet in virtuellen Meetingräumen statt:

Darüber hinaus besteht natürlich auch die Möglichkeit einer individuellen telefonischen Beratung. Senden Sie uns dazu bitte unter goingabroad@uojnwxl.de Ihre Rufnummer und einen Rückrufwunsch, wir melden uns dann bei Ihnen. Bei sonstigen Fragen stehen wir Ihnen wie gewohnt per E-Mail zur Verfügung.

Kontakt

Beratung zu Auslandsaufenthalten

Karolina Dymek

+49 (0)441 798-4669

(Erasmus+) Studierendenmobilität innerhalb Europas, Mobilitätszuschuss, Fördermittel Erasmus+ Praktika

Andreas Männle

+49 (0)441 798-2484

Beratung zu Auslandsaufenthalten in Afrika, Asien, Australien, Naher Osten, Russland und Zentralasien

Roman Behrens

+49 (0)441-798-4266

Beratung zu Auslandsaufenthalten in Nord-, Mittel- und Südamerika, Fördermittel PROMOS, Fernweh

Ann-Kristin Schuling

Rechtliche Grundlagen zur Anerkennung

Auslandsaufenthalte 2020 und Corona

Das International Office steht in engem Kontakt mit den weltweiten Partneruniversitäten, um möglichst aktuelle Informationen für Studierende und ihre Auslandsvorhaben bereitzuhalten. Da wir aufgrund der Corona-Krise täglich neue Informationen erhalten, sollten Studierende, die in 2020 einen Auslandsaufenthalt planen, regelmäßig ihren Uni-E-Mail-Account prüfen.

Falls Sie über das Erasmus+ Programm ins Ausland fahren, sprechen Sie bitte vor Ihrem Auslandsaufenthalt mit dem zuständigen Erasmus- bzw. Partnerschaftsbeauftragten, welche Veranstaltungen Sie im Ausland besuchen können. Bezüglich der möglichen Anerkennung (Anrechnung) sollten Sie außerdem noch mit Ihrem/Ihrer FachvertreterIn für Anerkennungsangelegenheiten sprechen.

Falls Sie ins außereuropäische Ausland gehen, kontaktieren Sie vor Ihrem Auslandsaufenthalt den/die zuständige/n FachvertreterIn für Anerkennungsangelegenheiten um abzuklären, welche Veranstaltungen Sie sich für das Studium in Oldenburg anerkennen lassen können. 

Anerkennung von im Ausland erbrachten Prüfungsleistungen

Umrechnung im Ausland erworbener Noten in das deutsche Notensystem

Beurlaubung/Urlaubssemester während des Auslandsstudiums

Für den Zeitraum Ihres studienbezogenen Auslandsaufenthaltes können Sie eine Beurlaubung beantragen. Bei einem "Urlaubssemester" sind die Semesterbeiträge reduziert. Ob Sie eine Beurlaubung beantragen, ist Ihre persönliche Entscheidung.

Semesterbeiträge für beurlaubte Studierende

Darüber hinaus können im Ausland erbrachte Studienleistungen mit Zustimmung des Prüfungsausschusses für Ihr Studium angerechnet werden. Beachten Sie jedoch: während einer Beurlaubung dürfen in Oldenburg keine Lehrveranstaltungen besucht und keine Prüfungen abgelegt werden.

Studierendenstatus und Beurlaubung

Wenn Sie sich nicht beurlauben lassen, sondern sich nur den Semesterticket-Beitrag erstatten lassen möchten, können Sie dies beim AStA beantragen:

Semesterticket-Erstattung

IObkz-Wrbrebmak/j2ster (markppdloetinggwq3g.io@uqhol.mvltdeuf0) (Stand: 14.07.2020)