Kontakt

Beratung zu Auslandsaufenthalten in Afrika, Asien, Australien, Naher Osten, Russland und Zentralasien

Roman Behrens

+49 (0)441-798-4266

Telefonsprechzeiten
Dienstags 10–12.30 und 14.30–16.30 Uhr

Donnerstags 10–12.30 Uhr

Online-Sprechstunde
Dienstags von 10–11 Uhr
: Beratung zu (Erasmus+) Auslandsaufenthalten innerhalb Europas und Finanzierungsmöglichkeiten.
Donnerstags von 10–11 Uhr: Beratung zu Auslandsaufenthalten außerhalb Europas

Links & Downloads

James Cook University, Townsville

Bewerbung

Das Studienjahr an der JCU ist in zwei Terms unterteilt. Term 1 (Februar bis Juni) und Term 2 (Juli bis November).

Bewerben können sich Studierende der Fächer Biologie (bevorzugt im Master) und Marine Umweltwissenschaften. Das Studium in Townsville wird über Direktaustauschplätze finanziert, was bedeutet, dass nominierte Studierende gebührenbefreit an der JCU studieren. Studierende aller restlichen Fachrichtungen, können sich ebenfalls für die JCU bewerben, allerdings sind die Studiengebühren (abzüglich eines 15% Nachlasses) selbst zu tragen. Gegenwärtig müssen für die Studiengebühren (Bachelor oder Master) ca. 7.000-10.000 EUR eingeplant werden (Teil-Finanzierung via Auslandsbafög ist möglich).Informationen zu den Studiengebühren

Eine Bewerbung für das Austauschprogramm ist immer im Juli/August eines Jahres für das darauf folgende (kalendarische) Jahr möglich.

Im Rahmen der Bewerbung muss ein Sprachnachweis Englisch eingereicht werden. Die JCU fordert dazu einen TOEFL oder IELTS. TOEFL iBT: mindestens 95 Punkte

Studium

Die James Cook University (JCU) liegt im Zentrum der beliebtesten Region von Australien: dem Great Barrier Reef und dem tropischen Regenwald im Bundesstaat Queensland. Die Campusanlagen befinden sich in den Küstenstädten Townsville oder Cairns. Das Studium für Oldenburger Studierende fokussiert sich auf Townsville. Kleinere Studienzentren liegen in Mackay, Mount Isa und Thursday Island. Die JCU-Campusse sind allgemein für ihre überwältigende Lage und ihre freundliche, entspannte Atmosphäre bekannt. Dank der einzigartigen Lage der Universität können Studierende Australiens Great Barrier Reef Marine Park, die Savannen des Outback, tropische Inseln und die als Weltnaturerbe eingestuften Regenwälder erkunden.

Seit ihrer Gründung im Jahr 1970 hat sich die JCU durch ihre innovativen Lehrmethoden und ihre engen Beziehungen zur Wirtschaft einen guten Namen gemacht und ist besonders im Bereich der Naturwissenschaften und der Meeresbiologie international erfolgreich. Sie beherbergt weltweit führende Forschungseinrichtungen für Korallenriffe. Am Campus Townsville sind etwa 13.000 Studierende eingeschrieben, davon etwa 1.500 internationale Studierende (Stand: 2021). Zudem gehört die JCU zu den sogenannten Top 2% aller weltweiten Universitäten (vgl. ARWU 2015).

Alltägliches Leben

Die Kleinstadt Townsville bietet eine große Vielfalt an sportlichen oder kulturellen Aktivitäten. Townsvilles Lage an der australischen Küste ist optimal für alle, die sich Outdoor-Aktivitäten wie Wandern, Mountainbike fahren, Schnorcheln oder Tauchen begeistern.

Wohnen: Es ist möglich, auf dem Campus der Universität zu leben. Wem dies nicht zusagt, hat auch die Möglichkeit in Gastfamilien oder Wohngemeinschaften unterzukommen.

Informationen zu Unterkunftsmöglichkeiten

Formalia & Wissenswertes

Der Abschluss einer zusätzlichen Auslands- oder Reisekrankenversicherung wird dringend angeraten. Zudem empfiehlt sich die Überprüfung möglicherweise bestehender anderer Versicherungen (Unfall- sowie Haftpflichtversicherung).

Für einen Studienaufenthalt in Australien ist ein Studierendenvisum bei der Botschaft von Australien in Berlin oder beim Honorarkonsulat in Hamburg zu beantragen.
JCU study abroad and exchange

Informationen zur Beantragung des Visums

Die Anrechnung von studienrelevanten Leistungen für das eigene Studium in Deutschland ist ganz bequem über das Akademische Prüfungsamt der Universität Oldenburg durchführbar. Informationen zur Anrechnung für das Studium in Oldenburg

(Stand: 09.06.2021)