Navigation

Skiplinks

Team

Apl. Prof. Dr. habil. Klaus Fichter

Klaus Fichter ist außerplanmäßiger Professor und zuständig für das Forschungs- und Lehrgebiet Innovationsmanagement und Nachhaltigkeit. Er ist wissenschaftlicher Leiter des berufsbegleitenden Masterstudiengangs Innovationsmanagement & Entrepreneurship und verantwortlich für den Studienschwerpunkt Eco-Entrepreneurship im grundständigen Masterstudiengang Sustainability Economics and Management. Das von Klaus Fichter maßgeblich entwickelte innovative Studienmodul „Eco-Venturing“ erhielt im Wettbewerb um „Förderung von Umweltinnovationen“ den Hans-Sauer-Preis.
Klaus Fichter ist im Vorstand des Oldenburg Center for Sustainability Economics and Management (CENTOS), dem Zentrum für wirtschaftswissenschaftliche Nachhaltigkeitsforschung der Universität Oldenburg. Außerdem ist er Mentor für Gründerinnen und Gründer im Gründer- und Innovationszentrum der Universität Oldenburg und wissenschaftlicher Leiter des von der Universität Oldenburg koordinierten Netzwerks Innovation und Gründung im Klimawandel (NIK).
Professor Fichter leitet den Arbeitskreis „Sustainable Entrepreneurship“ im Förderkreis Gründungsforschung (FGF), dem größten Netzwerk von Gründungs- und Innovationsforschern im deutschsprachigen Raum.
Im Mittelpunkt seiner Forschungsarbeit stehen theoretische Fragen der Evolutorischen Ökonomik und der Interaktionsökonomik sowie empirische und anwendungsbezogene Aspekte des Innovationsmanagements, der Generierung von Nachhaltigkeitsinnovationen und "grüner" Zukunftsmärkte sowie des nachhaltigkeitsorientierten Unternehmertums (Sustainable Entrepreneurship). Klaus Fichter ist Gründer und Leiter des Borderstep Instituts für Innovation und Nachhaltigkeit.

Ausgewählte Publikationen

Referierte Journals (Auswahl)

Tiemann, I; Fichter, K. & Geier, J. (2018). University support systems for sustainable entrepreneurship: insights from explorative case studies. in: International Journal of Entrepreneurial Venturing.  Vol. 10, No. 2, 2018; DOI: 10.1504/IJEV.2018.090983

Breuer, H.; Fichter, K.; Lüdeke-Freund, F. & Tiemann, I. (2018). Sustainability-oriented Business Model Development: Principles, Criteria, and Tools. in: International Journal of Entrepreneurial Venturing.  Vol. 10, No. 2, 2018; DOI: 10.1504/IJEV.2018.10008388

K. Fichter & I. Tiemann (2017): Factors influencing university support for sustainable entrepreneurship: Insights from explorative case studies. in: Journal of Cleaner Production, 175 (2018), 512 - 524. (Freier Download bis 10.02.2018)

N. Bank, K. Fichter & M. Klofsten (2017): Sustainability-profiled incubators and securing the inflow of tenants - the case of Green Garage Berlin. in: Journal of Cleaner Production, 157 (2017), 76-83.

Fichter, K. & Clausen, J. (2016). Diffusion dynamics of sustainable innovation: Insights on diffusion patterns based on the analysis of 100 sustainable product and service innovations. Journal of Innovation Management, 4 (2), 30-67.

Bergset, L. & Fichter, K. (2015). Green start-ups – a new typology for sustainable entrepreneurship and innovation research. Journal of Innovation Management, 3 (3), 118-144.

Fichter, K.; Hintemann, R. (2014). Beyond Energy. The Quantities of Materials Present in the Equipment of Data Centers, in: Journal of Industrial Ecology, Volume 18, Issue 6, p. 846-858.

Fichter, K.; Stecher, T. (2011). Klimaanpassung in der Wirtschaft: Ergebnisse einer Unternehmensbefragung. Zeitschrift für Umweltpolitik und Umweltrecht, 3/2011, 249-278.

Stecher, T.; Fichter, K. (2010). Anpassung an den Klimawandel als betriebswirtschaftliche Herausforderung: eine Journalauswertung. In: UmweltWirtschaftsForum 1/2010.

Fichter, K. (2009). Innovation communities: the role of networks of promotors in Open Innovation. In: R&D Management, 39, 4, 2009, p. 357 - 371.


Bücher (Auswahl)
Fichter, K.; Clausen, J. (2013). Erfolg und Scheitern "grüner" Innovationen: Warum einige Nachhaltigkeitsinnovationen am Markt erfolgreich sind und andere nicht. Marburg: Metropolis.

Fichter, K., Beucker, S. (Eds.). (2012). Innovation Communities. Teamworking of Key Persons as a Success Factor in Radical Innovation. Berlin, Heidelberg: Springer.

Clausen, J., Fichter, K., Winter, W. (2011). Theoretische Grundlagen für die Erklärung von Diffusionsverläufen von Nachhaltigkeitsinnovationen. Berlin.

Fichter, K.; Beucker; S. (2008). Innovation Communities - Promotorennetzwerke als Erfolgsfaktor bei radikalen Innovationen, Fraunhofer IRB Verlag, Stuttgart.

Fichter, K.; Beucker, S.; Noack, T.; Springer, S. (2007). Entstehungspfade von Nachhaltigkeitsinnovationen, Fraunhofer-Verlag, Stuttgart.

Fichter, K. (2005). Interpreneurship, Nachhaltigkeitsinnovation in interaktiven Perspektiven eines vernetzenden Unternehmertums, Habilitationsschrift, Metropolis-Verlag, Marburg.

Fichter, K.; Paech, N.; Pfriem, R. (2005). Nachhaltige Zukunftsmärkte - Orientierungen für unternehmerische Innovationsprozesse im 21. Jahrhundert, Metropolis-Verlag, Marburg


Beiträge in Herausgeberbänden (Auswahl)
Fichter, K. (2014). Interaktive Innovationstheorien als alternative "Schule" der Innovationsforschung. In: Wolfgang Burr (Hrsg.) Innovation. Theorien, Konzepte und Methoden der Innovationsforschung, Kohlhammer, S. 61-63.

Behrendt, S., Fichter, K. (2011). Kooperatives Roadmapping als Instrument innovationsorientierter Ressourcenpolitik. In Hennicke, P., Kristof, K. & Götz, T. (Hrsg.), Aus weniger mehr machen. Strategien für eine nachhaltige Ressourcenpolitik in Deutschland (S. 151-162). München: Oekom.

Fichter, K. (2010). Nachhaltigkeit: Motor für schöpferische Zerstörung? In: Howaldt, J.; Jacobsen, H. (Hrsg.): Soziale Innovation. Auf dem Weg zu einem postindustriellen Innovationsparadigma, VS-Verlag für Sozialwissenschaften, Springer Fachmedien, Wiesbaden, S. 181 - 198.

Pfriem, R.; Antes, R.; Fichter, K.; Müller, M.; Paech, N.; Seuring, S.; Siebenhüner, B. (Hrsg.)(2006). Innovationen für eine nachhaltige Entwicklung, Deutscher Universitäts-Verlag, Wiesbaden


Sonstige (Auswahl)
Fichter, K. & Weiß, R. (2015). Befragung von Gründerzentren in Deutschland zur Bedeutung der Green Economy. Darstellung ausgewählter zentraler Ergebnisse. Berlin: Borderstep.

Beucker, S., Clausen, J., Fichter, K., Jacob, K. & Bär, H. (2014). Technologies and services for climate mitigation and adaptation from Germany. Berlin: BMWi.

Fichter, K., Weiß, R., Bergset, L., Clausen, J., Hain, A. & Tiemann, I. (2014). Analyse des Unterstützungssystems für grüne Gründungen in Deutschland. Oldenburg: Universität Oldenburg.

Fichter, K., Schneider, T. (2013). Wie Unternehmen den Folgen des Klimawandels begegnen: Ergebnisse der Panelbefragung 2010 und 2012. nordwest2050-Werkstattbericht Nr. 24 Universität Oldenburg: Oldenburg.

Fichter, K., Hintemann, R., Schneider, T. (2013). Unternehmensstrategien im Klimawandel: Fallstudien zum strategischen Umgang von Unternehmen mit den Herausforderungen der Anpassung an den Klimawandel. 20. Werkstattbericht im Projektkonsortium nordwest2050.

Weiß, R. & Fichter, K. (2013). Green Economy Gründungsmonitor. Konzeptstudie und Piloterhebung. Abschlussbericht.

Fichter, K., Beucker, S., Bunzel, S., Bergset, L. (2011). Erfolgsfaktor Innovation Communities. Fallstudien zu Erfolgsbeitrag, Evolution und Methoden von Promotorennetzwerken bei radikalen Innovationen. Berlin.

Antes, R., Antoni-Komar, I., Fichter, K. (2010): Diffusionspfade nachhaltiger Konsumlösungen. Fallstudienbericht, Berlin, Oldenburg, Halle.

Fichter, K.; Gleich, A.v.; Pfriem, R.; Siebenhüner, B. (Hrsg.) (2010). Theoretische Grundlagen für erfolgreiche Klimaanpassungsstrategien. nordwest2050 Berichte Heft 1. Bremen / Oldenburg: Projektkonsortium ,nordwest2050'. ISSN 2191-3218

Fichter, K. (2009): Interaktionsökonomik, Borderstep Diskussionspapier 1/2009, Berlin.

Behrendt, S., Fichter, K. et. al. (2008): Nachhaltigkeitsinnovationen in der Display-Industrie, Berlin.

Fichter, K. (2007): Zukunftsmarkt energieeffiziente Rechenzentren, Berlin.





 

Dr. Karsten Hurrelmann

Dr. Karsten Hurrelmann ist wissenschaftlicher Mitarbeiter an der Carl von Ossietzky Universität Oldenburg und Mitglied im Oldenburg Center for Sustainability Economics and Management (CENTOS). Seine Forschungsschwerpunkte umfassen unternehmerische Klimaanpassungsinnovationen, Strategisches Management sowie Fragen der Wirtschafts- und Unternehmensethik. Er ist Geschäftsführer des von der Universität initiierten Netzwerk Innovation und Gründung im Klimawandel (NIK).

In der Lehre ist er in den Bereichen Unternehmensstrategien, CSR sowie Innovationen und Leadership an der Universität Oldenburg sowie am  C3L (Center für lebenslanges Lernen) tätig. Außerdem ist er Lehrbeauftragter für Strategisches Management an der Karlshochschule International University (Karlsruhe).

Karsten Hurrelmann studierte Wirtschafts- und Sozialwissenschaften (B.A.) sowie Wirtschafts- und Rechtswissenschaften (M.A.) Seine Dissertation behandelt das Thema der Unternehmensverantwortung im Mittelstand.

Anne Seela

Anne Seela ist seit 2009 wissenschaftliche Projektassistentin im Team Innovationsmanagement & Nachhaltigkeit. In dieser Funktion unterstützt sie inhaltlich in verschiedenen Drittmittelvorhaben v.a. bei der Entwicklung von Lehr-/Lernmodulen für nachhaltige Geschäftsmodellentwicklung sowie unternehmerische Klimaanpassung.

Darüber hinaus ist sie für das koordinierende Projektmanagement verantwortlich und versteht sich als Schnittstelle zwischen Wissenschaft und Verwaltung.

Berufsbegleitend studiert sie am C3L Bildungs- und Wissenschaftsmanagement (MBA).

Anne Seela  studierte erfolgreich Wirtschaftswissenschaften an der Handelshochschule Leipzig sowie der Martin-Luther-Universität Halle-Wittenberg und verfügt über Berufserfahrungen als Fachreferentin Marketing/ Personalmanagement in der Handwerksorganisation Nordrhein-Westfalen sowie als wissenschaftliche Mitarbeiterin am Institut für Technik und Bildung (ITB) der Universität Bremen.

Externe Lehrbeauftragte und externe Doktoranden

Dr.-Ing. Severin Beucker

Dr.-Ing. Severin Beucker ist Gastdozent im Rahmen des berufsbegleitenden Masterstudiengangs Innovationsmanagement. Er ist Mitgründer und Senior Researcher am Borderstep Institut, Berlin. Seine Arbeitsschwerpunkte sind die Analyse von Innovations- und Kooperationsnetzwerken im Bereich von nachhaltigen Technologien und Zukunftsmärkten sowie die Bewertung von Ressourcenproduktivität und Wirtschaftlichkeit neuer Technologien.
Severin Beucker studierte Technischen Umweltschutz an der Technischen Universität Berlin. Von 1999 bis 2006 arbeitete er am Institut für Arbeitswissenschaft und Technologiemanagement (IAT) der Universität Stuttgart sowie am Fraunhofer Institut für Arbeitswirtschaft und Organisation (IAO) in Stuttgart. Dort leitete er Forschungsvorhaben sowie eine Taskforce zur Entwicklung von Forschungsfeldern in der Nano- und Biotechnologie. Er promovierte im Jahr 2005 an der Universität Stuttgart und ist als Dozent für die Deutsche Gesellschaft für Qualität e.V. tätig.

Dr. Ralph Hintemann

Ralph Hintemann ist an der Carl von Ossietzky Universität Oldenburg Dozent für Innovationsmanagement und betreut im nebenberuflichen Masterstudiengang Innovationsmanagement die Lehrmodule "Grundlagen des Innovationsmanagement", "Innovationsfolgen und gesellschaftliche Verantwortung" sowie das Abschlussmodul (Berufsbegleitender Studiengang). Er ist Mitglied des Oldenburg Center for Sustainability Economics and Management (CENTOS). Im Mittelpunkt seiner Forschungstätigkeit stehen Innovationsstrategien, Fragen der Entwicklung nachhaltiger Zukunftsmärkte und die Diffusion neuer Produkte und Technologien, mit dem Schwerpunkt Umwelt- innovationen und Informations- und Kommunikationstechnologien. Ralph Hintemann ist darüber hinaus Senior Researcher am Borderstep Institut.
Ralph Hintemann studierte Maschinenbau und Wirtschaftswissenschaften an der RWTH Aachen und war dort von 1991 bis 2000 als wissenschaftlicher Mitarbeiter mit den Schwerpunkten Innovations- und Umweltforschung beschäftigt. Im Jahr 2000 promovierte er am Institut für Wirtschaftswissenschaften der RWTH Aachen. Von 2001 bis 2009 arbeitete er auf verschiedenen technologischen Gebieten beim Bundesverband Informationswirtschaft, Telekommunikation und Neue Medien e.V. - BITKOM in Berlin, zuletzt als Bereichsleiter IT-Infrastruktur & Digital Office und als Leiter Business Excellence.

Maria Real-Perdomo

Maria Real-Perdomo ist eingeschriebene Promotionsstudentin an der Carl von Ossietzky Universität Oldenburg und promoviert bei apl. Prof. Dr. Klaus Fichter zum Thema "Sustainable Business Models based on Insect Inclusiveness"

Maria Real-Perdomo ist wissenschaftliche Mitarbeiterin an der Hochschule Heilbronn, an der sie in der Lehre in den Bereichen Nachhaltiges Strategisches Management und Inovationsmanagement tätig ist. An der Universidad de Barcelona (Spanien) schloss Maria Real-Perdomo 2011 den Master Regionale Planung und Umweltmanagement (MSc.) ab. An der Hochschule Heilbronn studierte sie zuvor den Bachelor in Internationaler Betriebswirtschaftslehre und Interkulturellen Studien.

 

Alumni

Dr. Irina Tiemann (2013-2017)
Wiss. Mitarbeiterin; StartUp4Climate, Shift

Dr. Tina Schneider (2009-2015)
Wissenschaftliche Mitarbeiterin; nordwest2050
Geschäftsführerin NIK
Promotion

Mareike Seemann
Externe Doktorandin
Promotion:  Innovationsnetzwerke in jungen Branchen. Formation, Morphologie und unternehmensstrategische Implikationen am Beispiel der deutschen Photovoltaikbranche.

 

Webmaster (Stand: 21.09.2018)