Kontakt

Jakob Kluge

Carl von Ossietzky Universität Oldenburg
Promotionsprogramm "Gestalten der Zukunft"
Ammerländer Heerstraße 114-118
26129 Oldenburg

Jakob Kluge

Promotionsprojekt

Öffentlicher Nahverkehr und Imaginationen zukünftiger Verkehrswelten (Arbeitstitel)

Abstract

In meiner Promotion möchte ich die Bedingungen und Dynamiken von Diskursen untersuchen, innerhalb derer soziale Konsequenzen des digitalen Wandels verhandelt werden. Ich nehme den Bereich des öffentlichen Nahverkehrs in den Blick und damit eine Institution, der vor dem Hintergrund des staatlichen Auftrags der Daseinsvorsorge und einer aktuell besonders dynamischen Marktumgebung eine herausragende Rolle zukommt. Zu dem Zweck werden zwei miteinander verknüpfte Forschungsziele verfolgt: einerseits, welche Vorstellungen von Verteilung, Partizipation, Inklusion, Privatsphäre etc. sich bei der Implementierung und in der Konfiguration neuartiger Automatisierungssysteme im öffentlichen Nahverkehr widerspiegeln. Darauf aufbauend geht es mir auch um die Frage, mit welchen Strategien und Zukunftsvisionen positiv aufgeladene Diskurse rund um die zu erwartenden ethisch-sozialen Implikationen initiiert werden. Das Promotionsvorhaben ist im Bereich der sozialwissenschaftlichen Transformationsforschung angesiedelt.

Kurzbiografie

seit 10/2020
Stipendiat im MWK-Promotionsprogramm ‚Gestalten der Zukunft. Transformation der Gegenwart durch Szenarien der Digitalisierung‘ an der Carl von Ossietzky Universität Oldenburg

2017 – 2020
Wissenschaftlicher Mitarbeiter am IZT - Institut für Zukunftsstudien und Technologiebewertung in den Arbeitsgruppen “Technikfolgenabschätzung, Partizipation & Evaluierung” und “Mobilität & Urbanität”

2014 – 2017
M.A. Sozialwissenschaften, Universität Hamburg

2011 – 2014
B.A. Soziologie, Universität Hamburg

(Stand: 25.10.2020)