Kontakt

Laurent Backaert

Carl von Ossietzky Universität Oldenburg
Promotionsprogramm "Gestalten der Zukunft"
Ammerländer Heerstraße 114-118
26129 Oldenburg

Laurent Backaert

Promotionsprojekt

Digitalisierung, Machtverhältnisse und Öffentlichkeit. Welche Möglichkeiten für ein demokratisches Szenarisieren der Zukunft? (Arbeitstitel)

Abstract

Dieses Projekt beruht auf der Hypothese, dass die meisten Zukunftsszenarien gewissermaßen in einer Sackgasse steckenbleiben, insbesondere dann, wenn es um die Digitalisierung geht. Dies lässt sich dadurch feststellen, dass die entworfenen Szenarien in der Gegenwart verharren und dazu neigen, die Idee des Möglichen nicht zuzulassen. Dieses Phänomen verdeckt eine Machtproblematik, die eng mit den neuen Technologien und deren Wirkungen auf die Medien und die Öffentlichkeit verbunden ist. Ausgehend von Foucaults Begriff der Macht und der Subjektivierung sowie von der „Soziologie der Institutionen“, möchte ich zunächst die soziale Rolle und den politischen Einfluss von digitalen Szenarien untersuchen. Im Anschluss daran möchte ich die Auswirkungen der „Aufmerksamkeitsökonomie“ beschreiben, vor allem hinsichtlich der systematischen Anwendung von Algorithmen. Erstens lassen sich digitale Szenarien so besser in ihrem Ursprung verstehen und zweitens wird klar, welche Szenario-Merkmale eigentlich durch die algorithmische Gouvernementalität bestimmt werden. Abschließend möchte ich die Frage beantworten, wie „echte“ Praktiken der Umsetzung von Digitalisierung aussehen könnten, die die Zukunft nicht bloß in die Gegenwart und in die Zwangsläufigkeit zurückführen und einen Einfluss auf die Gouvernementalität und deren Subjektivierung haben.

Kurzbiografie

seit 08/2020
Stipendiat im MWK-Promotionsprogramm ‚Gestalten der Zukunft. Transformation der Gegenwart durch Szenarien der Digitalisierung‘ an der Carl von Ossietzky Universität Oldenburg

2018 – 2019
Mitarbeiter im Verein “YoungThinkers”

2017 – 2018
« Agrégation » (Ausbildung zum Unterricht der Philosophie in Oberer Stufe der sekundaren Schule), Université catholique de Louvain

2016 – 2017
“Certificat” in sozialer und wirtschaftlicher Ethik, Université catholique de Louvain

2014 – 2016
M.A. Philosophie (Erasmus Mundus Europhilosophie), Universität Bonn/Université catholique de Louvain

2011 – 2014
B.A. Philosophie, Université catholique de Louvain

(Stand: 25.10.2020)