Jobs

An der Carl von Ossietzky Universität Oldenburg ist im Rahmen des vom Ministerium für Wissenschaft und Kultur des Landes Niedersachsen finanzierten  Projektes "Innovation plus" ab dem 1.11.2020

2 Stellen für je eine wissenschaftliche Hilfskraft für 2 Monate (Stundenzahl bis 30 Stunden/Monat)

zu besetzen. Die Universität Oldenburg verfolgt mit dem Projekt das Ziel, forschungsbasiertes Lernen sichtbar und nachhaltig in Modell-Studiengängen zu etablieren. Die moderne universitäre Ausbildung muss sich dabei zunehmenden Herausforderungen sehr unterschiedlicher Art stellen. So muss sie dem rasanten gesellschaftlichen Wandel gerecht werden, der geprägt ist von Digitalisierung und der damit einhergehenden Globalisierung und einem sich beschleunigenden wissenschaftlich-technologischen Fortschritt. Daher soll neben der notwendigen Vermittlung von grundständigem Wissen auch die eigenständige Denkfähigkeit in interdisziplinären Ansätzen aus- und weiterentwickelt werden um die Verarbeitung von komplexen Informationen zur Entwicklung neuer, innovativer Ideen vor dem Hintergrund der sich beschleunigenden Wissensgesellschaft zu trainieren. Im Rahmen des Projektes soll dafür für die Vorlesung „Thermodynamik“ im Studiengang Chemie folgendes umgesetzt werden:

 

  • Illustration einer Kurzgeschichte mit EXIT-Room-Charakter
  • Illustration eines Descape-Spiels

 

Die Tätigkeit befindet sich an der Schnittstelle von Fachwissenschaft, (Hochschul-) Didaktik sowie Medien. Gesucht wird ein/e selbstständig arbeitende/r, teamfähige/r und kommunikationsstarke/r Mitarbeiter/in mit Verantwortungs­- und Qualitätsbewusstsein.

Für die Bewerbung werden neben den üblichen Bewerbungsunterlagen Muster eigener künstlerischer Arbeiten erwartet.

Die Carl von Ossietzky Universität Oldenburg strebt an, den Frauenanteil im Wissenschaftsbereich zu erhöhen. Deshalb werden Frauen nachdrücklich aufgefordert, sich zu bewerben. Gem. § 21 Abs. 3 NHG sollen Bewerberinnen bei gleicher Qualifikation bevorzugt berücksichtigt werden. Schwerbehinderte Menschen werden bei gleicher Eignung bevorzugt eingestellt.

Ihre Bewerbung mit den üblichen Unterlagen richten Sie bitte bis spätestens zum 25.10.2020 an Prof. Dr. Katharina Al-Shamery, Physikalische Chemie, Institut für Chemie, Universität Oldenburg, 26111 Oldenburg (E-Mail des Sekretariats: pc1.sek@uni-oldenburg.de).

An der Carl von Ossietzky Universität Oldenburg ist im Rahmen des vom Ministerium für Wissenschaft und Kultur des Landes Niedersachsen finanzierten  Projektes "Innovation plus" ab dem 1.11.2020

 

2 Stellen für je eine wissenschaftliche Hilfskraft für 2 Monate (Stundenzahl bis 30 Stunden/Monat)

 

zu besetzen. Die Universität Oldenburg verfolgt mit dem Projekt das Ziel, forschungsbasiertes Lernen sichtbar und nachhaltig in Modell-Studiengängen zu etablieren. Die moderne universitäre Ausbildung muss sich dabei zunehmenden Herausforderungen sehr unterschiedlicher Art stellen. So muss sie dem rasanten gesellschaftlichen Wandel gerecht werden, der geprägt ist von Digitalisierung und der damit einhergehenden Globalisierung und einem sich beschleunigenden wissenschaftlich-technologischen Fortschritt. Daher soll neben der notwendigen Vermittlung von grundständigem Wissen auch die eigenständige Denkfähigkeit in interdisziplinären Ansätzen aus- und weiterentwickelt werden um die Verarbeitung von komplexen Informationen zur Entwicklung neuer, innovativer Ideen vor dem Hintergrund der sich beschleunigenden Wissensgesellschaft zu trainieren. Im Rahmen des Projektes soll dafür für die Vorlesung „Thermodynamik“ im Studiengang Chemie folgendes umgesetzt werden:

 

  • Illustration einer Kurzgeschichte mit EXIT-Room-Charakter
  • Illustration eines Descape-Spiels

 

Die Tätigkeit befindet sich an der Schnittstelle von Fachwissenschaft, (Hochschul-) Didaktik sowie Medien. Gesucht wird ein/e selbstständig arbeitende/r, teamfähige/r und kommunikationsstarke/r Mitarbeiter/in mit Verantwortungs­- und Qualitätsbewusstsein.

Für die Bewerbung werden neben den üblichen Bewerbungsunterlagen Muster eigener künstlerischer Arbeiten erwartet.

Die Carl von Ossietzky Universität Oldenburg strebt an, den Frauenanteil im Wissenschaftsbereich zu erhöhen. Deshalb werden Frauen nachdrücklich aufgefordert, sich zu bewerben. Gem. § 21 Abs. 3 NHG sollen Bewerberinnen bei gleicher Qualifikation bevorzugt berücksichtigt werden. Schwerbehinderte Menschen werden bei gleicher Eignung bevorzugt eingestellt.

Ihre Bewerbung mit den üblichen Unterlagen richten Sie bitte bis spätestens zum 25.10.2020 an Prof. Dr. Katharina Al-Shamery, Physikalische Chemie, Institut für Chemie, Universität Oldenburg, 26111 Oldenburg (E-Mail des Sekretariats: pc1.sek@uni-oldenburg.de).

(Changed: 2020-10-22)