Contact

Press & Communication

+49 (0) 441 798-5446

  • Trainieren fürs Sportabzeichen: Teilnehmer der Sportabzeichen Uni Challenge bereiten sich auf den Wettbewerb vor. Foto: Daniel Schmidt/Universität Oldenburg

Uni im Wettkampf-Modus

Seit Wochen trainieren Studierende, Dozenten und Mitarbeiter aus Technik und Verwaltung auf der Sportanlage am Campus Wechloy. Am Mittwoch, 29. Juni, ist es soweit: Das Oldenburger Team tritt bei der Sportabzeichen Uni Challenge gegen drei andere norddeutsche Universitäten an.

Seit Wochen trainieren Studierende, Dozenten und Mitarbeiter aus Technik und Verwaltung auf der Sportanlage am Campus Wechloy. Am Mittwoch, 29. Juni, ist es soweit: Das Oldenburger Team tritt bei der "Sportabzeichen Uni Challenge" gegen drei andere norddeutsche Universitäten an.

Die Konkurrenten des Oldenburger Teams kommen von den Universitäten in Kiel, Hannover und Vechta. Das Besondere: Die Sportler treten im Fernduell gegeneinander an, jedes Team geht zeitgleich auf dem eigenen Campus an den Start. Liveschalten zwischen den Austragungsorten werden die Teilnehmer darüber auf dem Laufenden halten, welche Universität aktuell vorne liegt.

Im vergangenen Jahr hatten der Deutsche Olympische Sportbund (DOSB) und die Krankenkasse BKK24 das Event zum ersten Mal initiiert. Im damaligen Zweikampf zwischen Kiel und Hannover hatten am Ende die Niedersachsen die Nase vorn. Drei der teilnehmenden Universitäten schicken erfolgreiche Sportler ins Rennen, die ihre Mitstudenten anfeuern und coachen werden. Die Oldenburger Sportler motiviert Cara Hartstock, Handballspielerin beim Erstligaclub VfL Oldenburg. 

Höher, schneller, weiter

Die Sportabzeichen-Uni-Challenge motiviert Studierende, Dozenten und Mitarbeiter aus Verwaltung und Technik, sich für ihre Hochschule dem Wettbewerb zu stellen. Im Fokus steht die Leichtathletik: Hoch- und Weitsprung, Kugelstoßen, Werfen, Sprint- und Ausdauerläufe. Aber auch beim Seilspringen können Teilnehmer Punkte für die eigene Uni sammeln.

Abgerechnet wird nach bestandenen Disziplinen. In den jeweiligen Altersklassen gibt es ein bis drei Punkte – je nachdem, ob die erbrachte Leistung für Bronze, Silber oder Gold reicht. Alle Hochschulen haben in den Wochen vor der Veranstaltung spezielle Vorabtrainings ausgerichtet, die Oldenburger trainierten jeden Mittwoch auf der Sportanlage Wechloy. Nun hoffen sie auf möglichst viele Punkte.

This might also be of interest to you:

Jubiläum Campus-Leben

International Summer Fest 2024

An intercultural marketplace, delicious food, music, dance, theatre and open-air performances on the festival stage - that was the International…

more
View into the sky, in the foreground a computer cabinet hangs from a crane, in the background trees and the A1 building with a dove of peace, on the right the round wall of the lecture theatre centre still protrudes into the picture.
Buildings Sustainability Campus-Leben

Sustainable heating for the campus

The university is using heat energy more efficiently: It recovers waste heat from its computer centre, saving 100 tonnes of CO2 per year, making it…

more
The picture shows Ineke Hess. She is sitting opposite the interviewer and looks at him. She is smiling slightly. Both are sitting at a desk. Behind Hess, a flipchart for planning can be recognised in a blur.
Excellence Strategy Campus-Leben

Manager and mediator

As Consultant for Strategic Projects at the Department for Research and Transfer, Dr Ineke Hess is responsible for the Excellence Strategy. The…

more
(Changed: 07 Jun 2024)  | 
Zum Seitananfang scrollen Scroll to the top of the page